Gemüse
Hauptspeise
Vegetarisch
Saucen
raffiniert oder preiswert
Schnell
einfach
kalorienarm
fettarm
Vegan
Vollwert
gekocht
Hülsenfrüchte

Rezept speichern  Speichern

Linsen Bolognese

vegetarische Bologneser Sauce mit roten Linsen

Durchschnittliche Bewertung: 4.11
bei 227 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 11.02.2007



Zutaten

für
2 Tasse/n Linsen, rote
1 Zwiebel(n)
1 Knoblauchzehe(n)
1 Möhre(n)
1 Porreestange(n)
2 Dose/n Tomate(n), stückige
einige Champignons
Gemüsebrühe (Menge nach Bedarf)
Tomatenmark
Salz und Pfeffer
1 EL Olivenöl

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Die Champignons in Schreiben schneiden, die Zwiebel hacken, die Möhren raspeln und den Lauch in dünne Scheiben schneiden.

Die Champignonscheiben in einem Topf mit ein wenig Olivenöl kurz anbraten. Die Zwiebel nach kurzer Zeit mit dem Knoblauch dazugeben. Mit etwas Brühe aufgießen und die Linsen dazugeben. Die Menge hängt davon ab, wie viel Sauce du hinterher haben willst. Ich nehme gut zwei Tassen Linsen.

Die Linsen dann ein bisschen kochen lassen. Da sie die Flüssigkeit aufsaugen vielleicht ab und an mal ein bisschen Brühe nachgießen. Aber immer nur soviel, dass es gerade so ein wenig flüssig ist, es soll ja keine Suppe werden. Öfter mal umrühren, da die Flüssigkeit schnell aufgesaugt wird und die Linsen dann ansetzen. Das Ganze etwa 10 Minuten köcheln lassen. Dann die Möhrenraspeln dazu geben und die Porreeringe. Gut rühren und noch ein paar Minuten weiterkochen. Dann die Tomatenstücke dazugeben. Hier gilt auch wieder: Je mehr Linsen, je mehr Dosen. Ich nehme zwei Dosen, da ich viele Linsen nehme und es auch gerne tomatig mag. Je nach Geschmack ein bisschen Tomatenmark hinzu geben.

Das dann etwa noch mal 10-15 Minuten weiterköcheln lassen. Es hängt von den Linsen ab, am besten die Konsistenz ab und zu testen. Es ist nicht sehr flüssig, also nicht erschrecken. Wer es mehr saucig mag, der kann einfach weniger Linsen und mehr Tomatenstücke nehmen. Das Ganze noch mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Passt zu Nudeln aller Art.

Ist ein fettarmes, aber ballaststoffreiches Essen und hat nicht zu viele Kalorien.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

ande-rt

Die halbe Menge reicht locker für 4-5 Personen. Es muss stark gewürzt werden. Sonst ganz gut.

03.04.2020 19:26
Antworten
rkangaroo

Hallo, danke für dieses einfache und schnelle Rezept. Ich bin immer mal auf der Suche nach Gerichten ohne Fleisch und wir fanden diese Bolognese ausgesprochen lecker und sehr sättigend. Da ich keine frischen, roten Linsen hatte, nahm ich dafür braune Dosenlinsen; die kamen dann am Schluß mit dazu. Gruss aus Australien rkangaroo

29.01.2019 01:32
Antworten
tenrag

Hallo, Es ist sehr lecker. Habe ein wenig nach meinem Geschmack verändert, aber im grossen und ganzen ist es das Rezept. Nächstes Mal werde ich aber viel mehr Gemüse und etwas weniger Linsen nehmen. Ich glaube dann habe ich ein neues Favoriten- Gericht. LG

05.08.2017 17:18
Antworten
Melönchen

Hallo, Habe das Rezept heute ausprobiert und meinem Freund und mir hat es nicht besonders geschmeckt. Da fehlt das gewisse Etwas. Man kann es aber auf jeden Fall essen ;)

09.02.2017 19:17
Antworten
ulkig

Hallo Ametyst , Ungewöhnlich lecker, hätte ich nicht gedacht, lediglich Champignons hatte ich nicht im Haus, wird dann beim nächsten Mal ausprobiert. lG ulkig

13.01.2017 19:15
Antworten
sannasu

Hallo, ich suche gerade mal so ein bißchen rum und bin auf dieses Gericht gestoßen. Mir fehlen beim Lesen die typischen Kräuter wie Thymian, Basilikum, Oregano, Rosmarin, Lorbeer etc. Ich werde das Gericht auf jeden Fall ausprobieren, denn es klingt interessant und dann entscheiden, ob ich die Kräuter nicht doch mit dazu gebe. LG, Sanni

14.11.2007 20:47
Antworten
Gelöschter Nutzer

habe es gerade ausprobiert...obwohl ich linsen immer sehr kritisch gegnüber stehe kann ich sagen....echt lecker!!! danke für die überzeugungsarbeit :-) lg

23.10.2007 21:38
Antworten
hhdeern

Vielen Dank für dieses sehr leckere Rezept! Ich habe damit meinen Rest Tomatensuppe (statt 2 Dosen Tomaten und Tomantenmark) verarbeitet. Hat sehr gut geschmeckt! Wird es ganz bestimmt wieder geben.

17.10.2007 15:04
Antworten
beo1

Hallo, kann nur sagen: sehr lecker!! Danke. **** von mir. lg beo1

26.07.2007 17:14
Antworten
Aegi

Von mir auch fünf Sterne! Das ist mein persönlicher Jahreshit! Gibt es bei uns immer wieder in x-Abwandlungen. DANKE!

04.12.2008 12:27
Antworten