Gnocchi-Salat mit Zucchini und Paprika


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.53
 (682 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 10.02.2007



Zutaten

für
1 Pck. Gnocchi (ca. 400 - 500 g)
1 kleine Zucchini
1 Paprikaschote(n), rote
5 EL Olivenöl
1 Knoblauchzehe(n)
1 EL Weißweinessig
2 EL Tomatenmark
4 EL Gemüsebrühe (Flüssigkeit - kein Pulver)
Salz und Pfeffer
einige Stiele Basilikum

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Gnocchi laut Packungsanweisung kochen.

Gemüse waschen und putzen. Die Zucchini in dünne Scheiben, die Paprika in kleine Streifen schneiden und alles zusammen in 3 EL Olivenöl anbraten.

Knoblauchzehe, Essig, das restliche Öl, Tomatenmark und Gemüsebrühe zu einer sämigen Soße rühren. Alles vermengen, mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit dem Basilikum garnieren.

Warm oder kalt genießen!



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Minkalie

Sehr lecker. Allerdings ist fraglich ob ich das Rezept bewerten sollte. Habe ich es doch etwas abgewandelt. Bei uns kam es warm als Pfannengericht auf den Tisch. Zum Gemüse habe ich noch zwei Karotten gegeben.Auf das restliche Olivenöl (vom Dressing) habe ich verzichtet. Sonst mit dem Essig alles belassen und da das Gericht noch eine feine Soße brauchte, habe ich noch eine Dose stückige Tomaten hinzugefügt. Alles in allem eine gelungene Sache 👍 also Danke für die "Grund-Idee"😉

19.09.2020 19:03
Antworten
michi1963

Tolles Rezept. Schnell gemacht, lecker und kostet nicht viel. Kann ich nur weiter empfehlen. Toll auch als Beilage zu Grillen.

19.09.2020 16:50
Antworten
Elene2706

Super LECKER! Wir haben noch etwas passierte Tomaten dazugegeben, dann wird die Sauce etwas flüssiger und man kann sie so auch Super als Pastasauce nehmen 😀

12.09.2020 15:26
Antworten
schlawu

Wider Erwarten schmeckt er warm tatsächlich auch super! Tolles Rezept!

12.08.2020 18:10
Antworten
Benji-kocht-gerne

Wir sind begeistert. Warm ist es ein fertiges Essen. Need no meat!

30.07.2020 18:20
Antworten
Eisbärlady

Wow! Da kann ich nur "perfekt" vergeben! Das war echt wahnsinnig lecker. Beim nächsten Versuch, werde ich den Salat noch etwas mehr abkühlen lassen und dann ein paar Stückchen Fetakäse reingeben.

21.10.2008 08:43
Antworten
Eisbärlady

Mittlerweile gab es diese Leckerei nun schon einige Male und ist auch auf Partys gut angekommen. Mein Fazit nun: ist kalt schon lecker, aber lauwarm noch viel leckerer!

03.06.2009 07:50
Antworten
maulwurfmaedchen

Hast Du dann für Partys die Menge doppelt genommen? Will ihn nämlich für ne Grillparty ausprobieren und ich denk, da werd ich die doppelte Menge brauchen. Weiß nur noch nicht, ob ich nur die Gnocchis verdoppeln soll oder alles.........

04.07.2013 13:59
Antworten
Eisbärlady

Hi, also du solltest unbedingt alle Zutaten vervielfachen, besonders auch die Zutaten für´s Dressing. Wenn man für eine große Party mit 100 Gästen das 4-fache Rezept macht (weil´s ja auch noch andere Salate gibt), ist man zwar mit dem Anbraten auf Etappen ein Weilchen beschäftigt, aber selbst das geht gut. Für eine große Salatschüssel (z.B. so eine wie die Tupperware Eleganzia Schüssel mit 4,6l) würde ich auf jeden Fall mal das doppelte Rezept nehmen. Viel Erfolg und guten Hunger! :o)

04.07.2013 17:54
Antworten
MoGoe

Hallo TortillaGirl! Kompliment! Das ist mein Sommersalat 2008. Ich habe ihn ausprobiert und auf ein Buffet gestellt, er war binnen Minuten weg! Ich habe noch Tomaten dazugegeben, weil die unbedingt weg mussten, aber ich denke das hat dem Salat nicht geschadet. Vielen Dank für dein Rezept... LG Mo

02.07.2008 09:27
Antworten