Erbsensuppe mit Käsebällchen


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.48
 (139 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. normal 10.02.2007 372 kcal



Zutaten

für

Für die Bällchen:

100 ml Wasser
20 g Butter
½ TL Salz
70 g Weizenmehl Type 1050
1 Ei(er)
80 g Käse, gerieben

Für die Suppe:

2 Knoblauchzehe(n)
150 g Zwiebel(n)
2 EL Öl
600 ml Gemüsebrühe
600 g Erbsen
3 EL Zitronensaft
10 Minzeblätter
3 EL Sahne
1 Prise(n) Salz
Cayennepfeffer
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Nährwerte pro Portion

kcal
372
Eiweiß
16,44 g
Fett
19,06 g
Kohlenhydr.
32,95 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 50 Minuten
Für die Bällchen das Wasser mit Butter und Salz aufkochen lassen. Das Mehl auf einmal dazugeben. Mit dem Holzlöffel den Teigklumpen kräftig so lange rühren, bis sich ein weißer Belag am Topfboden bildet. Vom Herd nehmen. Mit dem Knethaken des Handrührers Ei und Käse unterkneten, bis ein gleichmäßiger, zäher Teig entsteht.

Den Backofen auf 220 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Mit nassen Löffeln ca. 20 Nocken von der Masse abstechen und mit feuchten Händen zu Bällchen rollen. Auf ein mit Backpapier belegtes Blech setzen und im heißen Backofen auf der mittleren Schiene ca. 13 - 15 Minuten backen.

Für die Suppe Knoblauch und Zwiebeln hacken. Im heißen Öl anschwitzen. Die Brühe angießen und aufkochen lassen. Erbsen, Zitronensaft, Minze und Sahne zugeben und ca. 3 - 5 Minuten kochen lassen. Pürieren, dann mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Auf Tellern anrichten und mit den Käsebällchen servieren.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

angelika1m

Hallo, einfach superlecker und gar nicht schwer, die Käsebällchen zuzubereiten. Verdiente 5 Sterne ! LG, Angelika

06.01.2022 17:58
Antworten
Donut-Raupe

Die Zubereitung ist einfach und nimmt wenig Zeit in Anspruch. Die Käsebällchen sind super lecker und auch die Erbsensuppe schmeckt sehr gut!!! Von mir 5 Sterne! *****

16.09.2021 15:52
Antworten
KarinHühnersuppe

Die Käsebällchen sind der Hammer und zu vielen anderen Gelegenheiten einsetzbar.

21.08.2021 11:15
Antworten
caschmi17

Die Käsebällchen sind der Hammer 😍😍😍

09.08.2021 19:34
Antworten
MrsEffing

Hatte noch einen Rest Erbsensuppe und habe die Käsebällchen für vier Portionen (die Mengenangaben erschienen mir so gering) als Fleischersatz zubereitet. Soeben habe ich also Käsebällchen für vier Personen zu mir genommen, so lecker waren die! Fünf Sterne von mir!

25.07.2021 13:07
Antworten
Tekelek

Hallo, Uns hat die Suppe sehr gut geschmeckt, ich habe lediglich den Knoblauch und die Zwiebeln weggelassen und die Minze sehr fein gehackt nach dem Pürieren zugegeben. Mein 5-jähriger Sohn hat fast die Hälfte der Käsebällchen alleine aufgegessen, während sein 1-jähriger Bruder 3 Teller von der Suppe vertilgt hat. Auch meine Tochter, die erst etwas mißtrauisch guckte, war begeistert. Vielen Dank für das Rezept, wird es hier bestimmt wieder mal geben. Liebe Grüße, Katrin

14.06.2012 14:58
Antworten
mimill

Dein Rezept gab es gestern zum Mittagessen und alle waren begeistert, danke! LG 5 Sterne von mir

14.07.2010 19:30
Antworten
batschy800

Ich habe dieses Rezept für eine Geburtstagfeier als Vorspeise gemacht, absolut der Renner. Ich habe die Suppe im Glas serviert und mit Milchschaum serviert. Der absolute Clou sind die Käsebällchen, die kann man leicht auch mal alleine machen so als leckere alternative zum Wein oder Bier, anstatt Kartoffelchips. Ich finde das Rezept super lecker und vor allem auch extrem leicht. batschy800

10.04.2010 14:00
Antworten
Schachmatt

Hallo kueken17, einfach lecker und mal etwas total anderes. Da ich keine frische Pfefferminze hatte (ähm, lach mich aus...), hab ich fast den ganzen Inhalt eines Beutels Pfefferminztee in die Suppe geschüttet. Schmeckt in Verbindung mit den pürierten Erbsen und dem Zitronensaft (den finde ich besonders wichtig in diesem Rezept - habe sogar beim Abschmecken noch ein paar Tropfen mehr zugetan- herrlich frisch. Die Käsebällchen sind der Clou. Genau nach der Anweisung sind sie leicht zu machen. Meine ältester Tochter (16 Jahre jung) hat den Brandteig gemacht und siehe da: Die Mini-Käse-Windbeutelchen schmeckten super und waren herrlich aufgegangen. Meine jüngste Tochter (14 Jahre) konnte gar nicht genug davon bekommen. Natürlich gibt es für dies elegante und feine Süppchen 5 *****! Vielen Dank für das tolle Rezept und LG schachmatt

18.02.2010 08:30
Antworten
Wildkraut

Da ich gerade frische Erbsen aus dem Garten da hatte habe ich dieses Rezept mal ausprobiert. Die Suppe für zwei Personen und die Käsebällchen für 4!! Denn wo bekommt man ein halbes Ei her?! War sehr lecker - und vin den Käsebällchen hätte ich noch eine Portion essen können.... Gruß, Wildkraut Rezept bleibt auf alle Fälle gespeichert - schon allein wegen den Käsebällchen *grins*

26.06.2007 21:28
Antworten