Festlich
Hauptspeise
Herbst
Römertopf
Schmoren
Wild
Winter
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Hasenkeulen in Rotwein mit Apfel

Durchschnittliche Bewertung: 3.8
bei 3 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 09.02.2007



Zutaten

für
2 kg Keule(n) vom Hasen
Salz und Pfeffer
3 EL Öl
10 Zwiebel(n), gewürfelt
125 g Schinken, gewürfelt
1 Liter Wein, rot, Dornfelder
1 Lorbeerblatt, frisch
2 Äpfel, geraspelt
2 EL Preiselbeerkompott

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Hasenkeulen entbeinen, portionieren, salzen und pfeffern im heißen Öl sehr scharf anbraten, herausnehmen, warm stellen.
Ins Bratfett Zwiebel geben, leicht bräunen, dann den mageren Schinken. Mit dem Rotwein ablöschen, Lorbeerblatt und Äpfel hinzufügen, aufkochen und über die Hasenkeulen geben.
Die Keulen für ca. 5 bis 6 Stunden im geschlossenen Topf im Backofen bei ca. 140 Grad schmoren lassen.
Fleisch herausnehmen, Lorbeerblatt entfernen, Sauce mit Pürierstab pürieren, mit Preiselbeeren abschmecken, auf Tellern anrichten.
Dazu gab es bei uns einen Bratapfel mit Preiselbeerkompott und Apfel-Kartoffel-Gratin.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Midkiff

Ich liebe Hase und dieses Rezept mit Rotwein und Apfel war super lecker. Gruß Midkiff

15.08.2013 22:38
Antworten
KochMaus667

Hallo geliheinrichs, genauso mache ich auch Hasenkeulen oder auch Hasenbraten (in Stücke zerteilt). Wir essen dazu selbstgemachte Spätzle und Rosen-/Rotkohl. Aber mit der süßlichen Variante hört es sich auch interessant an! 5***** von mir! lg Jutta

11.01.2013 21:43
Antworten
geliheinrichs

hallo da ist mir wohl ein Fehler unterlaufen: bei Niedrigtemperatur sind das 5 - 6 Stunden, sonst bei 150 Grad reichen 1 bis 1 1/2 Std. im BVackofen viele Grüße Geli

23.09.2012 20:19
Antworten
schorniII

Muss der Hase wirklich 5-6stunden in Backofen?????????? Bei anderen Rezepten mit Hase dauert das nicht so lang.

22.09.2012 07:06
Antworten
geliheinrichs

hallo. war leider in Urlaub, hoffe, die Antwort ist noch rechtzeitig: Zum Entbeinen schneide ich die Keulen längs auf, dann gehe ich mit einem sehr scharfen Messer an den Knochen entlang - das ist alles! viele Grüße Geli

11.10.2008 16:47
Antworten
jeje

Hallo, hört sich lecker an. Da ich zum ersten Mal Hasenkeulen machen will, blöde Frage, wie funktioniert das mit dem entbeinen. Kartoffelknödel würden auch passen, oder?

08.10.2008 14:41
Antworten