Mallorquinische Lammkeule


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.11
 (16 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

35 Min. normal 08.02.2007



Zutaten

für
1 Lammkeule(n)
200 g Blattspinat
100 g Ziegenkäse, milder
1 Stange/n Porree
1 Fleischtomate(n)
6 Knoblauchzehe(n)
200 ml Weißwein
Olivenöl
200 g Schmand
1 Zweig/e Rosmarin
1 Zweig/e Thymian
Meersalz und Pfeffer, frisch gemahlen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 35 Minuten Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde 30 Minuten Gesamtzeit ca. 2 Stunden 5 Minuten
Die Lammkeule von den Knochen befreien. Das Fleisch auf ein Küchenbrett legen und mit Salz und Pfeffer würzen.

Den Spinat kurz dünsten, mit Salz würzen, zwei Knoblauchzehen durch die Knoblauchpresse geben und alles gut miteinander vermengen. Den Spinat dann innen auf das Fleisch geben. Den Ziegenkäse in kleine Würfel schneiden und auf dem Spinat verteilen. Anschließend das Fleisch zusammenrollen und mit einem Bindfaden zubinden – oder aber mit Rouladennadeln feststecken.

Das Olivenöl in einer Pfanne heiß werden lassen und das Lammfleisch darin von allen Seiten gut anbraten.

Die restlichen Knoblauchzehen sowie die Zwiebel häuten und in feine Würfel schneiden. Die Tomate ebenfalls würfeln. Den Lauch in feine Ringe schneiden. Den Knoblauch, die Zwiebel, die Tomaten, den Lauch sowie die Zwiebeln miteinander vermengen und anschließend in eine Auflaufform geben. Den Lammbraten darauf legen. 250 ml Wasser mit dem Wein, der Bratflüssigkeit aus der Pfanne, Salz, Pfeffer und den Kräutern verrühren und über den Braten geben.

Dann im vorgeheizten Backofen bei 150 °C 60 Minuten braten.

Anschließend den Braten aus der Form nehmen und die Sauce durch ein Sieb in eine Pfanne geben. Den Schmand in die Sauce rühren und die Sauce noch einmal kurz aufkochen lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Den Braten in Scheiben schneiden und mit der Sauce übergießen.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Gabili24

heute ausprobiert wir waren begeistert! die garzeit hab ich auf 2 Std. verlängert. die Keule war saftig und knusprig und alles gut gewürzt. vielen Dank für das tolle Rezept 🍷

23.11.2019 16:59
Antworten
Hütehund

@ cuxi, wir mögen auch keinen Ziegenkäse. ich nehme statt dessen immer Schafskäse. Mögen wir lieber, ist aber Geschmackssache. liebe Grüße vom Hütehund

21.04.2019 21:19
Antworten
cuxi1

Das hört sich alles super an. Einzig der Ziegenkäse... den mögen wir hier alle nicht. Habt ihr eine Idee, wasich statt dessen nehmen könnte?

21.04.2019 20:36
Antworten
myk1

das Rezept muss halt einen Namen haben

21.04.2019 16:01
Antworten
Herbstzeit

Könnte doch "Feuermohn's Lammkeule" heißen? Übrigens: Mallorca und Knoblauch, der Spanier zerschneidet und zerpresst auch Knoblauch nicht. Entweder wird der ganz Kopf mitgeschmort oder die Zehen bekommen einen Klatsch auf die Breitseite, damit sie etwas aufplatzen..... Ich finde das Rezept übrigens sehr spannend und werde es bei Gelegenheit nachkochen, wird sicher super schmecken! :-)

21.04.2019 19:59
Antworten
schorlchen

ich habe gestern die lammkeule gemacht und sie war superlecker.das fleisch wird sehr zart.danke für das rezept,ich kann es nur weiterempfehlen. schorlchen

31.01.2010 02:48
Antworten
fatzi

Hallo, das Teil schmeckt super gut. Spinat hatte ich vom TK-ohne Rahm. Grüßle Gisela

27.01.2010 17:15
Antworten
frankophil

Muss man ganz bestimmt nicht, man kann ganz einfach weniger nehmen :). Aber für ein mallorquinisches Rezept sind 6 Zehen nicht übertrieben und ganz sicher authentisch. Bleibt denn die Keule noch ein wenig rosa innen? - auf den Fotos sieht es so aus und die im Vergleich zu anderen Rezepten recht kurze Bratzeit lässt das schließen. Dann wird dieses Rezept bald mal ausprobiert - allerdings eher ohne den (für mich typisch deutschen) Schmand. Gruß, frankophil

19.05.2012 20:00
Antworten
MuhamedKüchenchef

Reichlich Knoblauch gehört halt zu typisch mallorquinischen spanischen Küche einfach ausprobieren dann wird man sehen dass man den Eigengeschmack trotz des Knoblauch hat

28.12.2019 17:22
Antworten
MuhamedKüchenchef

Eigentlich bleibt so noch ein bisschen rosa aber wenn ein das nicht schmeckt einfach die Garzeit verlängern so dass sie dann den gewünschten gar punkt hat oder sogar verkürzen wenn man das halt eben rosa oder sogar noch blutig haben möchte

28.12.2019 17:25
Antworten