Aufstrich
Deutschland
Europa
Festlich
Hauptspeise
Innereien
kalt
Snack
Vorspeise
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Geflügelterrine

- gut vorzubereiten -

Durchschnittliche Bewertung: 3
bei 1 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

40 Min. normal 08.02.2007 290 kcal



Zutaten

für
3 Zwiebel(n)
3 Zweig/e Salbei
1 Bund Petersilie, glatte
400 g Putenleber
3 EL Weinbrand
500 g Putenbrust
200 g Beefsteak(s) - Hack
200 g Hackfleisch, (gewürztes Schweinhack)
Salz
Koriander, gemahlen
etwas Zitronensaft
1 Dose Tomatenmark, (70 g )
150 g Speck, geräucherter, in dünnen Scheiben

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Zwiebeln abziehen und würfeln, Salbeiblätter und Petersilie abspülen und trocken tupfen. Die Leberstücke in Weinbrand 2 Min. unter Rühren dünsten.
Putenbrust im Blitzhacker zerkleinern oder durch den Fleischwolf geben. Mit Hackfleisch, Zwiebeln und zerschnittenem Salbei vermischen. Mit Salz, Koriander und Zitronensaft abschmecken. Den Fleischteig teilen. Eine Portion mit der Dünstflüssigkeit der Putenleber, die andere Portion mit Tomatenmark verrühren. Eine Terrinen- oder Kastenform (Inhalt etwa 0,7 l) mit Speckscheiben auslegen. Die Fleischteige nochmals teilen und zu Rollen in der Länge der Form drehen. Je eine helle und eine dunkle Rolle nebeneinander in die Form legen und andrücken. Mit Leber und Petersilie belegen. Restliche Fleischrollen darauf legen (helle auf dunkle Rolle). Mit Speck belegen. Die Form mit Deckel oder Alufolie verschließen und in die mit Wasser gefüllte Fettpfanne stellen. In den Backofen schieben, auf 200 Grad / Gas Stufe 3 schalten und eine 1 Std. 30 Min. garen. In der Form abkühlen lassen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

baerbelchen

Das sind Scheiben von einer rosa Grapefruit. Die Dekoration war hier im Rezept nicht mit angegeben, es kann jeder so machen, wie er es möchte. LG baerbelchen

28.08.2009 17:50
Antworten
eifelkrimi

Sind das Blutorangenscheiben auf dem Bild? Hab ich im Rezept gar nichts von gelesen lg eifelkrimi

28.08.2009 15:00
Antworten