Krautgulasch


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Gemüsegulasch ohne Fleisch

Durchschnittliche Bewertung: 4.05
 (42 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. simpel 07.02.2007 184 kcal



Zutaten

für
700 g Weißkohl
200 g Paprikaschote(n)
200 g Zwiebel(n)
250 g Tomate(n), (ersatzweise Pizzatomaten a.d. Dose)
2 EL Öl
n. B. Brühepulver, pflanzliches
3 TL Paprikapulver, edelsüß
2 TL Weizenmehl
150 g saure Sahne
n. B. Thymian
n. B. Zitronensaft
4 TL Petersilie, gehackt

Nährwerte pro Portion

kcal
184
Eiweiß
5,98 g
Fett
10,03 g
Kohlenhydr.
16,66 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Weißkohl waschen und in 2 cm breite Streifen schneiden. Paprika in Streifen schneiden. Zwiebel schälen und in Ringe schneiden.

Zwiebel in Öl glasig dünsten. Paprika und Kohl hinzugeben und einige Minuten schmoren lassen. Die Tomaten evtl. enthäuten, würfeln und hinzugeben. Nach Bedarf würzen. Die saure Sahne mit dem Mehl verrühren, hinzufügen und alles kurz aufkochen. Thymian und Zitronensaft hinzufügen und abschmecken. Mit Petersilie bestreut servieren.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Destitute

Heute gekocht und es hat sehr gut geschmeckt. Zudem ist es ein schnes alltagstaugliches rezept, das je nachdem womit man es isst auch noch kalorienarm und gesund ist. :) Ich hatte mir Nudeln dazu gemacht und es so gegessen, passte auch sehr schön, aber auch und gerade mit Kartoffeln 8aber auch reis) kann ich mir sehr gut vorstellen. Da wird es sicher das nächste Mal eine Variante von werden. Danke für das tolle, einfache und leckere (und vor allem variable) rezept für fleishloses Gulasch. :)

28.07.2015 22:59
Antworten
GourmetKathi

Sehr lecker!!! Ich habe das Ganze in Chiliöl angebraten und noch mit Sambal Oelek abgeschmeckt. Mehl zum Binden war nicht erforderlich, da das Ganze ohnehin nicht so flüssig war! Man sollte es jedenfalls etwas köcheln lassen, damit das Kraut weich wird! Danke für das tolle gesunde Rezept! GLG Kathi

04.01.2015 16:56
Antworten
ninipedia

Sehr leckeres Gulasch, überzeugt auch ohne Fleisch. Allerdings gaben mir die frischen Tomaten nicht genug Flüßigkeit ab. Beim nächsten Mal mit Dosen-Tomaten.

12.11.2014 10:45
Antworten
Alexa74

Dieses Gulasch gab es bei uns diese Woche mit KaPü. Mein Mann hatte noch Fleischküchle dazu. Habe die Grundzutaten gemäß Rezept verwendet, dann aber wie mein normales Gulasch gewürzt. D.h. Salz, Pfeffer, Majoran, Knoblauch, Paprika, etwas Kümmel und Zitronenschale. Sauerrahm und Mehl hab ich weggelassen. Schmeckte auch so schon prima. Nächstes Mal werde ich statt KaPü als Beilage die Kartoffeln gleich mit im Gulasch kochen. Ich denke, das schmeckt noch besser, wenn die Kartoffeln gleich den Geschmack des Gulasch abbekommen Danke für diese Rezeptidee! Wird es sicher mal wieder geben!

16.10.2014 09:28
Antworten
imüh.

Hallo, schmeckt sehr gut. :-) Danke fürs Rezept LG IRIS

01.10.2014 11:32
Antworten
Beccaboo

Ich kann mich dem allgemeinen Lob nur anschließen ... sehr leckere Sache, und dazu noch gesund, fettarm und preisgünstig. Mit anderen Worten: Passt genau in mein (ww-) Kochbuch. ;-) Danke für die schöne Idee. LG von beccaboo

16.05.2009 16:07
Antworten
Unstern

mmmmmhhhh....das war ja mal lecker. Hab das Rezept 1:1 so nachgekocht und alle waren begeistert. Kompliment! Wirklich fein und noch dazu einfach. Gruß

18.05.2008 17:58
Antworten
Herzschlag

hallo eidechse69 danke für die tolle anregung. ich habe gerade das krautgulasch gekocht und auch ein bild hochgeladen, in ein paar tagen müsste es dann hier zu sehen sein. ich habe dein rezept ein bisschen umgewandelt: für eine person habe ich genommen: 1 TL Olivenöl 400 Gramm Weißkohl 1/2 Glas Tomatenpaprika in Stücke 1/2 Dose Pizzatomaten 1 Zwiebel das alles schön angebraten, wie du beschrieben hast und mit Brühe abgelöscht. Statt Mehl und saurer Sahne habe ich 1 TL dunkeln Saucenbinder (Gefro z.b.) genommen und dann einen TL Creme Legere auf das Krautgulasch beim Anrichten gegeben. Gewürzt habe ich mit Zitronensaft, Sambal Olek, Salz, Pfeffer und Petersilie. Ein Gedicht :) Vielen Dank für das tolle Rezept

08.02.2008 13:22
Antworten
eidechse69

Hallo Herzschlag, vielen Dank für die tolle Berwertung und die super Abwandlung! Ich werde es in jedem Fall testen! Habe dieses Rezept aus einem ewig herliegenden Abnehmkurs. Und weil der immer wieder bei uns in der Kohlzeit auf den Tisch kommt habe ichs reingestellt.... Bin gespannt aufs Bild.... :)) lg eidechse69

09.02.2008 10:47
Antworten
MrsWillis

Ich habe dieses Rezept ausprobiert und ich muss sagen,sowas von superlecker. Selbst mein Mann,der Fleischesser,war begeistert!!!

27.02.2007 10:59
Antworten