Salat
Gemüse
Hauptspeise
Backen
Sommer
Europa
Reis
Griechenland
raffiniert oder preiswert
Schwein
Lamm oder Ziege
Getreide

Rezept speichern  Speichern

Griechischer Hackbraten und Gurkensalat mit Joghurt

Durchschnittliche Bewertung: 4.06
bei 60 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 07.02.2007



Zutaten

für
100 ml Reis
150 ml Wasser
½ TL Salz, grob
250 g Hackfleisch vom Schwein
250 g Hackfleisch vom Lamm oder Rind
1 Ei(er)
100 ml Milch
1 TL Salz, grobes
Pfeffer, frisch gemahlener

Für die Füllung:

2 EL Petersilie, frisch gehackte
½ Knoblauchzehe(n), durchgepresst
1 kleine Zwiebel(n), fein gehackt
100 g Feta-Käse
20 g Butter

Für den Salat:

400 ml Joghurt
½ Knoblauchzehe(n), durchgepresst
½ TL Salz, grobes
Pfeffer, frisch gemahlener
1 Gurke(n), geschält, entkernt, in kleine Würfel geschnitten

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Reis im kochendem Salzwasser bei schwacher Hitze 12 min kochen. Anschließend den Topf vom Herd nehmen und nochmals 12 min stehen lassen.

Hack, Ei, Milch, Salz und Pfeffer vermischen. Den gekochten, abgekühlten Reis hinzufügen.

Für die Füllung Petersilie, Knoblauch und Zwiebeln vermischen, den Fetakäse hinein bröseln. Eine Auflaufform fetten und das Hackgemisch mit Füllung abwechselnd schichten, so dass ein kleiner Laib entsteht. Mit dem Hackgemisch anfangen und auch enden. Im vorgeheiztem Ofen bei 200°C 60 min backen.

Für den Gurkensalat den Joghurt mit Knoblauch, Salz und Pfeffer abschmecken. Gurkenwürfel zufügen und alles gründlich vermengen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Gina-59

Das perfekte Essen bei heissen Tagen, wenn man auch mal was warmes haben möchte. Der Hackbraten war nach 1 Std. Innen saftig und aussen kross. Ich habe die Masse auch gut abgewürzt mit zusätzlichen Majoran und Thymian. Eine kleine Abwandlung habe ich vorgenommen, statt Reis habe ich ein eingeweichtes Brötchen verwendet.

17.07.2019 18:59
Antworten
PhilomenaLecker

Sehr lecker! Ich habe das erste Mal Hackbraten gemacht. Statt Reis habe ich wie in anderen Rezepten das zerdrückte Brötchen verwendet. Er war schön saftig und außen kross! Auch das Zaziki ist lecker und als Soße völlig ausreichend! Wir haben ihn die volle Stunde im Ofen gelassen. Ich wurde sehr gelobt und das Gericht ist in das Familienkochbuch aufgenommen!

03.03.2018 18:02
Antworten
ichwillkuehe

begeistert. Beim nächsten Mal nehmen wir mehr Füllung und deutlich mehr Gewürze.

02.05.2017 18:29
Antworten
ichwillkuehe

Ich habe diesen Hackbraten heute das erste Mal gemacht. Abgesehen davon, dass er etwas trocken war und geschmacköich einige Gewürze fehlten, waren wir vom Ergebnis

02.05.2017 18:28
Antworten
carrara

Hallo, kann man den Braten ggf. auch kalt servieren oder sollte man das besser nicht machen? LG Carrara

01.08.2014 16:38
Antworten
moorhuhn1

HAllo, ich habe ihn heute auch gemacht. Dafür habe ich aber Putenhackfleisch und fettreduzierten Feta genommen. Es war super lecker. Das Hack habe ich in einer runden Auflaufform ca. 24 cm im Durchmesser gemacht. Da betrug die Garzeit auch nur 45 Min. Danke für das tolle Rezept. Das wird es demnächst auch für Gäste geben. LG Petra Frohe Herzen öffnen sich leicht und verstehen einander.(A.Kolping)

16.07.2009 16:18
Antworten
PettyHa

Hallo tiggartatze, auch bei uns gabs gestern diesen leckeren Hackbraten! Ich habe noch mit etwas Piment gewürzt und Thymian in den Teig getan. Die Gurken mögen wir lieber gehobelt statt gewürfelt, schmeckt aber sicher genau so gut. Alles in allem: sehr lecker! Vielen Dank für's Rezept! LG PettyHa

16.07.2009 11:31
Antworten
Hanuschi

Hallo, dies ist ien sehr einfaches Rezept, dass vor allem bei heißen Temperaturen super ist. Wir haben gestern zu dritt (zwei Erwachsene und ein Kind) den Hackbraten mit dem Gurkensalat niedergemacht. Es ist eine tolle Idee, aber ich werde dass nächste mal die Zwiebeln gleich in den Fleischteig geben, um diesen etwas würziger zu bekommen. Danke für die gute Idee. Gruß Hanuschi

16.07.2009 08:48
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo tiggartatze, habe am Wochenende das Hackbratenrezept ausprobiert - allerdings hatte ich nur Gehacktes halb und halb ( Rind & Schwein ). Beim Fetakäse war ich auch sehr großzügig und habe ein komplettes Päckchen ( 250 g ) zerkrümelt und auch etwas mehr Knoblauch und Kräuter genommen. Das ganze dann in einer Tupper-Silikonform in den Ofen. Olivenbaguette und dein Joghurt-Gurkensalat dazu - einfach ein Gedicht. Meine Männer waren restlos begeistert, deshalb wird´s das bei uns demnächst öfter geben. LG Monika

25.03.2008 11:38
Antworten
pierrehh73

Sind grade fertig mit dem Essen Super lecker :-) Dazu noch absolut geeignet für Anfänger (wie mich) :-D

01.03.2008 19:04
Antworten