Backen
Europa
Weihnachten
Festlich
Kekse
Konfiserie
Niederlande

Rezept speichern  Speichern

Holländer - Kirsch - Bissen

feine Gebäckpralinen, ergibt ca. 40 Stück

Durchschnittliche Bewertung: 3.63
bei 6 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

90 Min. pfiffig 07.02.2007



Zutaten

für
1 Paket Blätterteig, frischer
300 g Mehl
100 g Puderzucker
200 g Butter
1 Ei(er)
1 Pkt. Vanillezucker, (Bourbon) ( ich finde das sehr wichtig)
etwas Zitrone(n) - Schale, gerieben

Für die Füllung:

100 g Kuvertüre, weiße ODER
Creme (Vanille-Kirschwasser-Trüffelcreme):
50 ml Sahne
1 Pkt. Vanillezucker, (Bourbon) ( oder besser frische Vanille)
25 g Butter
150 g Kuvertüre, weiße
½ Pck. Kirschwasser

Für die Glasur:

150 g Puderzucker, oder mehr
1 Pck. Kirschwasser
1 EL Marmelade, Kirschmarmelade/-gelee ohne Stückchen
evtl. Wasser
etwas Kuvertüre, geriebene weiße zur Verzierung

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde 30 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 30 Minuten
1. Teig
1 Paket frischer Blätterteig.
Daraus ca. 36 runde Kekse ausstechen und aufs Backblech legen. Die Kreise entweder mit der Gabel mehrmals einstechen oder mit dem Messer etwas einritzen. Das werden die Deckel für die Kekse. Schließlich sollen sie ja nicht zu hoch werden
Diese nach Anweisung der Packung backen, bis sie leicht braun sind.

2. Teig
Das Mehl und den Puderzucker sieben und mit den restlichen Zutaten ( Ei, Butter, Zitronenschale, Zucker und Vanillezucker) zu einem zarten Mürbeteig verarbeiten und dann ca. 1/2 Std. in den Kühlschrank stellen.

Anschließend mit dem gleichen Ausstechförmchen wie beim Blätterteig kl. Kreise ausstechen und im auf ca. 180°C vorgeheizten Ofen für ca. 8-10 Min. backen. ACHTUNG: NICHT ZU DUNKEL WERDEN LASSEN!!!!

Für die Füllung gibt es 2 Alternativen, entweder eine feine Vanille-Kirschwasser-Trüffelcreme oder einfach nur geschmolzene weiße Schokolade.

1. Alternative Füllung: 100-150 g weiße Schokolade schmelzen und auf die erkalteten Mürbeteigplätzchen streichen.

2. Alternative Füllung: Vanille-Kirschwasser-Trüffelmasse
Dafür Sahne mit Zucker aufkochen und die Butter darin schmelzen lassen, anschließend zum Schmelzen die Kuvertüre und das Kirschwasser hinzufügen. Das Ganze schön cremig rühren und kalt stellen.
Diese erkaltete Masse wird dann auf die Mürbeteigkekse verteilt.

Glasur:
Glasur aus den angegebenen Zutaten herstellen und auf die Blätterteigkekse streichen. Anschließend noch mit geriebener weißer Schokolade bestreuen.

ACHTUNG!!!!! Die Kekse mit der Trüffelmasse sollten auch so bald wie möglich verzehrt werden!

Wer sie gerne etwas länger liegen lassen möchte, sollte sich nur für die geschmolzene Schokolade als Füllung entscheiden!

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Bine66

Hallo Tanja, gut, danke - dann hab ich einen Anhaltspunkt! LG Bine66

05.09.2010 20:40
Antworten
karaburun

Hallo Bine, es gab mal kl. Aromatütchen von Schwartau, halt so wie Rum-, Vanille, etc. aromen. Doch ich vermisse diese Tütchen schon. Vielleicht könnte man statt dessen nur 2 TL Kirschwasser nehmen?! lg Tanja

05.09.2010 20:17
Antworten
Bine66

Hallo, wieviel ist eine Packung bzw. 1/2 Packung Kirschwasser für die Füllung bzw. die Glasur? Danke und LG Bine66

05.09.2010 15:04
Antworten
Delphinella

hallo :-) ich möchte mich für dieses tolle rezept bedanken. auch wenn es ein bisschen arbeit macht, aber das resultat lohnt sich! diese kekspralinen gehören zu den absoluten lieblingsrezepten der familie. ich habe auch schon andere füllungen ausprobiert, aber in der ursprünglichen version finden wir es am besten. herzliche grüsse und alles liebe barbara

03.09.2010 22:25
Antworten
ManuGro

Hallo, leider waren die Mengenangaben nicht übereinstimmend. Vom Mürbteig bekommt man ein viel größeres Stück, als der Blätterteig ist. Sie sollten ja eigentlich gleich sein, da man die gleiche Anzahl braucht. Ich habe den Mürbteig dann dicker ausgerollt, war aber dennoch zu viel. Die Trüffelmasse habe ich mit Bourbon-Vanillezucker gesüßt. Leider hat mir dieser Vanillezucker die ganze Masse grau gefärbt, und deshalb habe ich die Masse noch mit mehr weißer Schokolade gestreckt, dass sie wieder heller wird. Hätte aber trotzdem etwas mehr Masse sein können. Geschmacklich sind die Kirsch-Bissen sehr gut. Fotos sind unterwegs. LG ManuGro

23.07.2010 18:41
Antworten
karaburun

Hallo, freut mich, wenn sie Dir denn jetzt doch schmecken. Zum einen damit sie auch mit Freude gegessen werden und zum anderen damit die Zutaten und die Zeit sich wenigstens etwas für Dich gelohnt haben. lg Tanja

25.11.2008 07:49
Antworten
guanoapes

korrektur: habe die kekse jetzt zwei tage im kühlschrank stehen gehabt und der geschmack ist viiiiiiiiiiel besser als frisch nach herstellung!!! also unbedingt gekühlt essen!!!!

25.11.2008 06:27
Antworten
guanoapes

hallo habe dein rezept am wochenende nachgebacken. der zeitaufwand ist nicht zu unterschätzen! ich habe den blätterteig vor dem ausstechen eingestochen, das geht leichter als jedes keks einzeln. dann habe ich den mürbteig ausgestochen und gebacken, dann die füllung hergestellt. beim füllen mit der variante zwei habe ich jedoch gesehen, dass meine blätterteigkekse eingegangen sind. die mürbteigkekse waren grösser, also die deckel aus blätterteig. woher kams? keine ahnung die creme sagt mir leider auch nicht gar so zu.. ich hoff dass die vielen kekse, die doch einiges an zeit gebraucht haben trotzdem weggegessen werden. wäre schade drum tina

24.11.2008 06:12
Antworten
karaburun

Für mich war wichtig mal etwas ausgefalleneres zu kreieren. Leider ist es halt so, wenn mehrere verschiedene Schichten bei einem Gebäck sind, ist der Zeitaufwand erheblich grösser, als bei "normalem" Gebäck. Doch ich finde, dass sich der Aufwand gelohnt hat... für mich jedenfalls **zwiner** lg Tanja

25.02.2007 12:42
Antworten
malina1

Sie sind sehr lecker. Nur für mich ist es zu fiel arbeit.

16.02.2007 16:18
Antworten