Schwedische Fleischklößchen


Rezept speichern  Speichern

Sma Köttbular

Durchschnittliche Bewertung: 3.93
 (26 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

40 Min. simpel 01.07.2002 419 kcal



Zutaten

für
400 g Hackfleisch vom Rind
40 g Semmelbrösel
125 ml saure Sahne
125 ml Milch
1 Zwiebel(n), gehackt
2 TL Petersilie, gehackt
Butter
Salz und Pfeffer

Nährwerte pro Portion

kcal
419
Eiweiß
22,24 g
Fett
31,97 g
Kohlenhydr.
11,07 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Semmelmehl mit Milch und Sahne mischen, 15 Min. ziehen lassen.

Hackfleisch mit der Milch-Sahne Mischung, Zwiebel und Gewürzen zu einem gleichmäßigem Fleischteig verarbeiten. Kleine Bällchen formen, in einer Pfanne mit ein wenig Butter von allen Seiten von allen Seiten braten. Als Vorgericht oder als Beigabe zum schwedischen Büffet (Smörgasbord) reichen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

BettinaJS

Ach ja, noch eine Ergänzung.... ich hab auch ein Ei vorher in die Milchmischung gegeben und bzw. aber dann doch nur 3/4 der Mischung in das Hackfleisch gegeben. Die Köttbullar sind nicht auseinander gefallen und waren trotzdem richtig fluffig :-)

03.03.2021 19:53
Antworten
BettinaJS

Mein Mann meint, perfekte TAQ = Teller-Ableck-Qualität ;-) Uns hat's super lecker geschmeckt, die Sahne-Milch-Mischung habe ich etwas abgeändert wegen fehlender saurer Sahne. Habe stattdessen 100 g Creme fraiche (für 500g Rinderhackfleisch) in die Milch gegeben und die Mischung mit Salz, Pfeffer, aber auch viel Paprika und 1 EL Senf gewürzt, mag es gerne etwas deftiger. Aber nachwürzen kann ja jeder immer gern, Geschmäcker sind halt unterschiedlich. Das Basisrezept wie hier angegeben ist auf jeden Fall super gut! Vielen Dank dafür! Liebe Grüße Bettina

03.03.2021 19:50
Antworten
flat-thg

Tipp: Wenn die Bällchen auseinander fallen sollten, dann ist nicht lange genug geknetet worden. Hackfleisch ohne Ei als Bindung muss mindestens 15 Minuten ordentlich von Hand geknetet werden.

13.08.2020 10:09
Antworten
badegast1

Hallo, aus dem Extrakt habe ich eine Sahnesauce mit Preiselbeeren gemacht. Dazu gab es KaPü und Gemüse LG Badegast

08.04.2018 07:52
Antworten
blackjuly

Hallo, Wir haben das Rezept heute ausprobiert. Es war sehr lecker. Leider hatte ich auch eher Fladen statt Bällchen. Ich hab dann mehr Semmelbrösel rein gemacht und dann ging’s super. Danke für das tolle Rezept.

14.02.2018 19:09
Antworten
dariosmama

Hallo, zum wiederholten Male, einfach lecker! Mein Sohn hat auch, wie schon beim letzten Mal richtig reingehauen. Ich habe die Bällchen in der Pfanne nur angebraten, vorsichtig mit einem Löffeln gewendet und dann im Backofen, bei 175 °C fertig gegart. Liebe Grüße dariosmama + Familie

24.09.2006 13:57
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo Julie, hast Du eventuell zum andicken Mehl verwendet? Das ist mir mal passiert, als die Semmelbrösel ausgingen. Da ist auch alles auseinandergefallen! Gruß ELke

29.06.2005 23:44
Antworten
Julie22

Habe das Rezept neulich ausprobiert. Allerdings sind etliche Kloesschen bei mir auseinander gefallen. Waren aber trotzdem sehr lecker, vor allem mit den Preisselbeeren. Werde es bei Gelegenheit nochmal probieren. Danke fuer das Rezept Stefan59. LG Julie

11.12.2004 15:15
Antworten
dariosmama

Super Lecker !!!!!!!!! kam uns super gelegen, mein Sohn ist gerade im Petterson & Findus Fieber. Und findus ist ja auch so gerne schwed. Fleischklöße. Habe auch braune Sauce und Preiselbeergelee dazu gereicht und Salzkartofeln.

24.02.2004 09:28
Antworten
Gelöschter Nutzer

Sind klasse geworden, das mit Sahne und Milch wusste ich nicht. Was man mir aber von profischwedischer Seite sagte ist, daß man die Klöße mit Pü, brauner Sauce und Preisselbeerkompott ißt. Schmeckte jedenfalls sensationell.

05.12.2002 14:02
Antworten