Bewertung
(4) Ø3,67
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
4 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 04.02.2007
gespeichert: 71 (0)*
gedruckt: 686 (5)*
verschickt: 3 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 14.04.2006
35 Beiträge (ø0,01/Tag)

Speichern

Zutaten

Portionen
500 g Eicheln

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Eicheln trocknen.
Samen aus den Hüllen nehmen, in kleine Stücke (etwa in der Größe von Kaffeebohnen) schneiden und diese in einer Pfanne unter Rühren und Wenden bei mäßiger Hitze braun rösten.

Nach dem Rösten die Eichelstücke sofort in einem Mörser oder einer Kaffeemühle zu Pulver vermahlen und dieses in einer gut schließenden Dose aufbewahren.

Zur Kaffeebereitung Wasser und Pulver (pro Tasse 1 gehäufter Teelöffel) in einem Topf zum Kochen bringen und etwa 10 Minuten zugedeckt bei geringer Hitze sieden lassen. Dem abgeseihten Kaffee nach Belieben Milch oder Sahne und eventuell ein wenig Zucker zugeben.

Dieser sehr herb schmeckende »Kaffee« diente insbesondere in Kriegs- und Nachkriegszeiten als Ersatz für Bohnenkaffee. Er galt auch allgemein als kräftigendes Getränk und als wirksam bei manchen Magen-Darm-Beschwerden.