Seitanschnitzel


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4
 (4 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

10 Min. simpel 04.02.2007



Zutaten

für
4 Seitanschnitzel, gekauft oder selbstgemacht
Vollkornmehl zum Wenden
2 EL Olivenöl
1 Knoblauchzehe(n)
Salbei
1 EL Gemüsebrühe
250 g Wasser
1 Zitrone(n)
Sojasauce
Salz und Pfeffer
Petersilie

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Koch-/Backzeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Das Öl zusammen mit der Knoblauchzehe und dem Salbei erhitzen. Knoblauchzehe entfernen.
Die Seitanschnitzel im Mehl wenden und 10 bis 15 Sekunden beidseitig leicht anbraten. Salz, Pfeffer und die Gemüsebrühe mit der Hälfte des Zitronensaftes und der geriebenen Zitronenschale dazugeben. 5 Minuten köcheln lassen, bis die Flüssigkeit cremig wird.
Restlichen Zitronensaft und Sojasoße dazugeben und mit Salz und Pfeffer gut abschmecken.

Seitanschnitzel mit Petersilie garniert servieren. Dazu Reis und oder Gemüse reichen.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Parmigiana

Hallo, habe die Seitanschnitzel nach einem anderen Rezept vorbereitet und dann wie hier beschrieben weiterverarbeitet. Es ist sehr lecker geworden, auch die Sauce war superlecker. Dazu gab es Bratkartoffeln und Salat. Lieben Dank parmigiana

07.03.2020 20:08
Antworten
Svedo

hallo guineesbiggetje, kannst du mir sagen wie lange der seitan gegart werden muss für Schnitzel....hab das heute gemacht und du hast Recht es war wie Gummi....währe dir dankbar für eine Antwort...

27.05.2018 18:52
Antworten
guineesbiggetje

hab ich das richtig verstanden: du wäschst selber seitan aus, formst ihn, wendest ihn in mehl und brätst ihn 15 sek, dann köchelst du ihn 5 min und findest ihn genießbar??? das kann ich mir nach meinen zahlreichen experimenten beim besten willen nicht vorstellen! seitan hat extrem lange garzeiten und sollte einmal gegart, dann abgekühlt und dann erst fertig zubereitet werden, sonst kaut man auf einer schuhsohle rum und hat hinterher nen stein im bauch!^^ mit gekauften seitanschnitzeln funktioniert das rezept bestimmt prima, aber selbstgemachter (auch aus gluten aka seitanfix) hergestelltem seitanschnitzel muss man vorher unbedingt die schnitzel ordentlich garen!

24.05.2018 14:21
Antworten
lalalalalalala

Hallo, ich habe das Rezept nachgekocht mit einer kleinen Änderung ich habe Dinkel- Seitan verwendet ansonsten genau nach Rezept ................kann nur sagen perfekt. Mein Mann war auch begeistert. Gibt es sicher wieder. Danke für das Rezept. LG Elfi

16.06.2014 13:14
Antworten
RChris78

Ich vergebe selten fünf Punkte, aber dieses Rezept hats verdient: Es geht schnell, ist einfach, man braucht keinen Schnick-Schnack einzukaufen und es ist sehr sehr lecker! Ich mache immer einen größeren Vorrat an Seitanschnitzel und friere die Scheiben dann ein. Danach gehts sehr schnell und man hat mit einer Beilage ein tolles Essen! LG Christine

03.04.2014 08:15
Antworten
FrauRatte

Das Ergebnis sieht ja lecker aus! Hast du eine Würzempfehlung für die Seitan-Schnitzel?

15.01.2012 17:14
Antworten
iffy

Hallo Klaus, für Seitan reicht es, das einfachste Weizenmehl zu verwenden, da alles bis auf das Weizenprotein sowieso rausgewaschen wird. Richtig hochwertiges Mehl zu kaufen, wäre demnach Verschwendung. Das Kneten dauert insgesamt vielleicht 20 Minuten. Ich mache es auch etwas anders als Greta: Ich stelle einen Teig her aus einem Kilo Mehl und Wasser (wird dann etwa 400g Seitan). Diesen bedecke ich mit warmen Wasser und lasse ihn 15 Minuten stehen. Dann knete ich ihn etwa eine bis 2 Min. durch bis eben das Wasser sehr weiß ist und gieße es ab. Nun bedecke ich den Teig mit kaltem Wasser und knete ihn, ohne ihn nochmal ruhen zu lassen, gleich durch. (Beim Kneten unter Wasser muß man den Teig mit den Fingern gut zusammenhalten.) Danach wird das Ganze wieder mit warmen Wasser wiederholt, aber auch ohne die Ruhezeit. Die findet nur einmal am Anfang statt. Ja und immer so weiter: Kneten - abgießen - neues Wasser - kneten - abgießen ... und immer im Wechsel warmes oder kaltes Wasser. Am Ende bleibt eben nur der gummiähnliche, gelbliche Klumpen über, der dann in Schnitzel oder Schnetzel zerteilt wird und anschließend in einem Würzsud gekocht wird. Ich hoffe, ich konnte weiterhelfen. Am besten mal ausprobieren. Es funktioniert besser als man denkt und fertiger Seitan macht süchtig... LG, Iffy

03.08.2008 00:05
Antworten
Klaus123

Hallo Greta, löst sich der Teigkloss beim bearbeiten unter Wasser nicht wieder auf ? Welches mehl soll man nehmen, normales 405 , 550 , oder vollkornmehl. Wie lange dauert das Kneten unter Wasser, kann man die Masse einfrieren ? hört sich auf jeden Fall interessant an . mfg Klaus123

26.05.2008 07:20
Antworten
Greta

Hallo ! @Rippchen Gute Frage :-) Es ist ein vegetarischer Fleischersatz aus Weizen oder Dinkel ! Seitan - Herstellung 500g Dinkel - oder Weizenmehl 500g Wasser Alles zu einem Teig verkneten zu kleinen Kugeln formen und in einen Schüssel mit kaltem Wasser geben . Min. 30Min bis zu 2 Std im Kühlschrank stehen lassen In diesem Wasser dann den Teig kneten bis das Wasser eine weisse Farbe angenommen hat Den Teigkloss in einem Sieb abtropfen lassen das Wasser aus giessen und durch frisches ersetzen. Diese solange wiederholen bis das Wasser klar bleibt Bei dem Vorgang wird die Stärke ausgewaschen bis ein faseriger Rest ,das Gluten überbleibt Wichtig zu kurzes Auswaschen lässt das "Seitan nach Teig schmecken zu langes dagegen macht das "Seitan zäh und gummiartig. Dieser "Teig " ist zunächst völlig geschmacksneutral und muss gut gewürzt (mariniert )werden Es wird je nach Verwendungszweck entweder als ganzer Kloss oder in Scheiben ,Würfeln oder Stücken geschnitten gekocht bzw in Öl gebraten oder es wird zu " "Vegaschnitzel","Rollbraten" "Schweinebraten "oder auch "Paprikaschnitzel" verwendet liebe Grüsse Greta

19.02.2007 07:47
Antworten
schälrippchen

Ja, hallo ?! Was sind denn bitte Seitan-Schnitzel ?

05.02.2007 12:18
Antworten