Braten
Hauptspeise
Party
Pilze
Schmoren
Schwein
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Schweinelendchen in Kräuter - Käse - Sauce

Partyrezept aus dem Ofen

Durchschnittliche Bewertung: 3.9
bei 18 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

35 Min. normal 04.02.2007



Zutaten

für
1,4 kg Schweinefilet(s)
4 EL, gestr. Gewürzmischung für Grillfleisch
5 EL Olivenöl
3 Gläser Champignons (je 315 g Abtropfgewicht), in Scheiben geschnitten
400 ml Sahne
200 ml Milch
200 g Schmelzkäse (Kräuter)
etwas Worcestersauce
1 EL Senf (Dijon)
etwas Pfeffer
1 TL, gestr. Currypulver
2 EL Mehl
2 EL Kräuter, gemischte (z.B. Schnittlauch, Petersilie), gehackte

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 35 Minuten Ruhezeit ca. 12 Stunden Gesamtzeit ca. 12 Stunden 35 Minuten
Schweinefilet unter fließendem kalten Wasser abspülen und trockentupfen. Evtl. Fett und Sehnen entfernen. Mit Grillgewürz dick einreiben. Das Fleisch in eine flache Schale legen und zugedeckt über Nacht durchziehen lassen.

Öl in einer großen Pfanne erhitzen. Das Schweinefilet darin von allen Seiten anbraten. Anschließend herausnehmen und 10 Minuten zugedeckt ruhen lassen.
Filet in etwa 3 cm dicke Scheiben schneiden und in eine große Auflaufform oder Fettfangschale legen. Champignonscheiben abtropfen lassen und auf den Scheiben verteilen.

Für die Sauce den Bratensud aus der Pfanne mit Sahne und Milch verrühren. Den Schmelzkäse unterrühren. Mit Worcestersauce, Senf, Pfeffer und Currypulver würzen. Das Ganze unter Rühren zum Kochen bringen. Mehl mit etwas Wasser anrühren und zum Binden in die Sauce geben. Unter Rühren nochmals aufkochen lassen. Die Kräuter unterrühren. Die Sauce über die Fleischscheiben gießen.

Im vorgeheizten Backofen bei 160°C Ober-/Unterhitze ca. 45 Minuten garen.

Als Beilage passen Spätzle oder grüne Bandnudeln und ein gemischter Salat.

Variationen: Dieses Gericht kann auch mit Hähnchenbrustfilet zubereitet werden. Zusätzlich können noch 1 - 2 Bund gewaschene, abgetropfte und in Scheiben geschnittene Lauchzwiebeln mit in die Sauce gegeben werden.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

G4270

habe zu Weihnachten das Rezept nachgemacht, War super

26.12.2015 11:12
Antworten
Bike63

Schmeckt wirklich lecker umd wird garantiert wieder gekocht. Ich habe die Variante mit Hähnchenbrustfilet den frischen Champions und den Frühlingszwiebeln genommen und mit Umluft gegart. Beim nächsten Mal nehme ich aber noch etwas mehr Milch,Sahne und Frischkaese weil wir sehr gerne viel Soße essen. Es gab Ofenkartoffeln und Spätzle dazu. Tolles Rezept :-)

25.05.2014 08:23
Antworten
Erdbeerbaum1988

Habe es für das Geburtstagsmenü meiner Mutter zubereitet und war wirklich begeistert. Es geht einfach und schnell. Ein wenig zu mächtig fanden wir es allerdings und haben es deswegen nur in kleinen Portionen auf Bandnudeln verteilt. Habe frische Champions verwendet und keine Worcestersauce. Es hat allen sehr lecker geschmeckt und wird wieder gekocht.

14.04.2014 22:47
Antworten
curryhuhn38

Habe dieses Gericht an Heilig Abend serviert, es kam sehr gut an. Ich habe allerdings frische Champis genommen, was zur Folge hatte, dass die zuvor angedickte Soße leider wieder total flüssig war. Trotzdem war es sehr lecker. Gruß Curryhuhn38

03.01.2012 16:02
Antworten
koepe50

Morgens alles zubereitet und abend nur noch den Herd angestellt. Somit hatte ich ausreichend Zeit für meine Gäste. Habe ebenfalls Pilze und Lauch vorher angeschmort und Hähnchenbrust-Filet gewählt. Es war megalecker... Unbedingt zu empfehlen.

08.02.2011 22:01
Antworten
Anita0612

Hallo, ich möchte das Rezept gerne am 6.12. für Gäste kochen. Meine Frage hierzu: 45 Minuten garen steht in dem Rezept. Werden die Lendchen auch wirklich nicht trocken, wenn man sie nach dem Anbraten in Schreiben schneidet? Für eine möglichst schnelle Antwort wäre ich sehr dankbar. LG Anita

29.11.2009 15:37
Antworten
Engel88

Hallo! Vielen Dank für das leckere Rezept! Meine Party war gerettet :-) Ich habe die Variante mit Hähnchenbrustfilets ausprobiert und 750g frische Champignons verwendet, die ich mit Frühlingszwiebeln angebraten habe. Das andicken der Soße habe ich weggelassen, ich fand die Soße durch den Schmelzkäse dick genug. Meine Gäste haben sich die Finger geleckt, gut dass ich etwas mehr Hähnchen genommen habe, sonst wäre es knapp geworden. LG Engel88

18.11.2007 13:59
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo driiwer, habe dein Rezept mit frischen geviertelten Champignons, die ich vorher in einer seperaten Pfanne gedünstet hatte, gekocht. Zum Binden habe ich immer ein wenig Mehlbutter im Kühlschrank. Es ist suuper gelungen. Alle waren begeistert. LG Julius23

23.02.2007 09:17
Antworten
heike1276

Hallo driiwer! Ich habe von Ostmann den Steak und Grill Würzer genommen. Schmeckt sehr lecker. LG heike1276

06.02.2007 07:35
Antworten
driiwer

Hallo, Was für eine Gewürzmischung ist das ? Bei meinem Schlachter kann ich etliche Verschiedene kaufen : Paprike,Cürry,Texas,Griechisch etc,,,,,,,,,, Gib doch mal die Richtung an. Danke driiwer

06.02.2007 00:12
Antworten