Gemüsetopf mit Paprika, Hackfleisch, Zucchini und Pilzen


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.23
 (33 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 04.02.2007



Zutaten

für
3 Paprikaschote(n) (bunt)
1 Zwiebel(n)
1 Knoblauchzehe(n)
1 Schälchen Champignons, frische
1 kg Zucchini
2 Dose/n Tomate(n), geschälte (oder 1 große Dose)
1 Tube/n Tomatenmark
½ Liter Fleischbrühe
Salz und Pfeffer
500 g Gehacktes
Olivenöl zum Anbraten
Paprikapulver
Kräuter der Provence

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Das Gehackte mit der Zwiebel und dem Knoblauch krümelig anbraten. Dann Paprika waschen, entkernen und in Würfel schneiden, zugeben. Zucchini waschen und in dünne Scheiben schneiden (große Zucchini halbieren, entkernen und in Würfel schneiden), zugeben. Die Pilze putzen und in Scheiben schneiden. Auch zugeben.

Nun mit Salz, Pfeffer, Paprika und Kräutern der Provence würzen. Geschälte Tomaten in der Dose etwas kleiner schneiden und mit der Flüssigkeit und der Fleischbrühe zugeben. Das Ganze zusammen ca. 15 Min. vor sich hin köcheln lassen.

Dann alles noch mal aufkochen lassen, das Tomatenmark einrühren und fertig.

Schmeckt mit verschiedenen Zutaten sehr lecker: Fladenbrot, Reis, Nudeln oder auch Kartoffelpüree.

Wer es gern scharf und deftig mag, kann noch etwas Sambal Oelek zugeben.
Eine andere Variante: 1 Aubergine in Würfel schneiden und mit dazu geben.

Eignet sich nicht gut zum Einfrieren, schmeckt aber aufgewärmt am nächsten Tag immer noch sehr lecker.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Blaine

Super leckeres Rezept! Aber mit 15 Minuten Kochzeit kommt man da nicht weit. Ich habe das über eine Stunde köcheln lassen, erst dann wurde es richtig sämig, und die ganzen Zutaten sind vernünftig eingekocht

24.09.2020 21:28
Antworten
renhcrik

Ein seeeehr leckeres Gericht! Wobei das halbe Rezept locker für 4 Personen ausreicht. Ich hab noch griechische Kräuter und Feta dran getan, dazu gabs Couscous.

14.08.2019 12:16
Antworten
susi1405

Statt Knoblauch habe ich eine scharfe Jalapeño mit dazu gegeben. Hmmm! Sehr lecker. Es gab Reis dazu und die Menge hätte auch für 6 Personen gereicht.

05.06.2019 14:27
Antworten
kälbi

Auch ich habe das halbe Rezept verwendet und auf die Pilze verzichtet. Für die Schärfe kam noch etwas Chili dazu. Der Gemüsetopf hat der ganzen Familie sehr gut geschmeckt. LG Petra

29.05.2019 14:05
Antworten
hotte12

Extra lecker. Hatte nur Dosenchampignon, dafür aber frische Fleischtomaten. Habe es für 10 Leute gekocht. Alle waren begeistert. Zum Kochwasser für den Langkornreis gebe ich eine geviertelte Zwiebel, einige Pfefferkörner, ein Lorbeerblatt und Kurkuma.

27.08.2018 22:28
Antworten
Rookie111

Zunächst einmal: Sehr lecker :-) Ich frage mich nur bei so manchen Gerichten, wie groß die Pfannen der Leute sind ;-) Ich musste alles auf zwei Pfannen aufteilen... das nächste mal nehme ich vielleicht besser einen großen Topf oder mache nur die Hälfte - die hätte wahrscheinlich auch gereicht... Naja - dafür freuen wir uns heute Mittag auf den Rest von gestern, den wir heute als Suppe essen, weil es mir doch ziemlich flüssig geworden ist ;-) Gestern gab es Reis dazu - war wirklich sehr lecker und wird's auch nochmal wieder geben! Vielen Dank für das einfache aber sehr leckere Rezept!

27.07.2012 10:33
Antworten
Lovis74

Ich habe es mangels Zutaten ein wenig abgewandelt, habe in Chilli eingelegten Knoblauch genommen, 1 Päckchen passierte Tomaten und nur die halbe Portion Tomatenmark und auf die Zucchini hab ich ganz verzichtet. Als Brühe hab ich Hühnerbouillon genommen und zur Abrundung einen halben Becher Créme Fraîche. War sehr lecker :), schnelles gutes Rezept!

14.04.2012 14:27
Antworten
gebäck

Gerade gekocht und es war sehr lecker! Werde es auf jedenfall noch öfters kochen. Allerdings find ich die Mengenangabe ziemlich hoch. Hab die Hälfte gemacht und hab einen großen Topf voll.

22.03.2012 19:33
Antworten
Lotta59

Hallo Habe alles genau so gekocht und es hat allen sehr gut geschmeckt. Wird uns morgen bestimmt wieder gut durchwärmen. Kenne ein ähnliche Rezept mit Kürbis. Tschüß

18.08.2010 17:30
Antworten
förgi

Weil ich noch Hühnerbrüstchen hatte, habe ich die in mundegerechte Stücke geschnitten und statt Hackfleisch verwendet, dann statt Fleischbrühe Hühnerbrühe genommen. War lecker mit Basmati Reis! Gruß förgi

29.01.2010 20:44
Antworten