Kärntner Käsnudeln

Kärntner Käsnudeln

Rezept speichern  Speichern

sehr berühmte Kärntner Spezialität

Durchschnittliche Bewertung: 2.33
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

45 Min. normal 04.02.2007



Zutaten

für
250 g Mehl
2 EL Olivenöl
250 g Quark
2 Pellkartoffel(n)
einige Stiele Minze
1 kleine Porreestange(n)
Salz

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Für die Bereitung des Nudelteiges wird das Mehl mit reinem Olivenöl und Wasser vermengt, so dass ein geschmeidiger Teig entsteht. Den Teig in zwei gleich große Portionen teilen und etwa 10 - 15 Minuten rasten lassen.

Für die Fülle wird der Bauerntopfen (Quark) mit den geschälten und durchgepressten Pellkartoffeln (die noch etwas warm sein sollten) vermengt. Dann die gehackte Minze, sehr klein geschnittenen Porree und Salz unter die Topfen - Kartoffelmasse mengen und gut durchmischen. Anschließend Kugeln formen (ca. 3 cm Durchmesser).

Den einen Nudelteig dünn auswalken und je eine Käsekugel im Abstand von 3 - 4 cm auf den Teig geben. Dann die zweite Hälfte Teig auswalken und behutsam darüber legen. Mit einem Teigrädchen um jede Kugel rund herum radeln und an den Rändern den Teig fest zusammenpressen, damit keine Fülle herauskommen kann.

Ich dämpfe die Käsnudeln etwa 10 - 12 Minuten über kochendem Wasser in einem Knödelsieb. Man kann sie aber zum Garen auch in kochendes Wasser einlegen.

Serviert werden die sehr leckeren Käsnudeln mit heißer Butter.

Ergänzen Sie diese Speise mit Salaten Ihrer Wahl.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.