Backen
Frucht
Kuchen
Sommer
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Keks-Kuchen vom Blech

Durchschnittliche Bewertung: 4.8
bei 405 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 04.02.2007



Zutaten

für

Für den Teig:

250 g Zucker
250 g Margarine
250 g Mehl
4 Ei(er)
1 TL Backpulver

Für die Füllung:

800 g Himbeeren, TK
1 Pck. Getränkepulver (Quench Himbeergeschmack)
3 Becher Sahne
3 Pck. Sahnesteif
1 Pck. Vanillezucker
500 ml Wasser
4 EL Zucker
2 Pck. Vanillepuddingpulver

Außerdem:

1 Pck. Butterkeks(e)
Puderzucker zum Bestreuen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 15 Stunden Gesamtzeit ca. 15 Stunden 30 Minuten
Für den Boden:
Zucker, Margarine, Mehl, Eier und 1 TL Backpulver nacheinander verrühren, auf ein Backblech streichen und im vorgeheizten Backofen bei 180 °C Ober- und Unterhitze ca. 20 min backen. Nicht erschrecken, der Boden wird hart.

Für die Füllung:
Himbeeren ca. 15 min. antauen lassen. Währenddessen von den 500 ml Wasser ca. 2 - 3 Esslöffel abschöpfen und damit das Puddingpulver anrühren. Das Quenchpulver in dem restlichen Wasser auflösen, 4 EL Zucker sowie das angerührten Puddingpulver zugeben und alles aufkochen. Die gefrorenen Himbeeren dazugeben und vorsichtig umrühren. Die Masse auf dem erkalteten Boden verteilen.

Sahne mit Sahnesteif und Vanillezucker gut steif schlagen und auf den Kuchen streichen.
Die Butterkekse komplett auf der Sahne auslegen und dann mit Puderzucker bestäuben. Das Blech mit Alufolie komplett einwickeln und mindestens über Nacht in den Kühlschrank stellen. Der Boden zieht dann gut durch und wird weich und saftig.

Super im Sommer. Ist ein wenig aufwendiger, aber jeder ist begeistert, garantiert.

Quench gibt es in jedem Supermarkt, meistens bei Tee. (Beachten, dass es nicht unbedingt Quench heißen muss).

Der Kuchen kann auch mit Orangen-Quench und Mandarinenbelag abgeändert werden.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Sara3000

Der Kuchen ist echt der Hammer und klappt wirklich immer. alle sind jedes Mal begeistert. Danke für das Rezept

08.09.2019 17:05
Antworten
Toci-Lela

Hallo zusammen, hat den Kuchen jemand auch mit Erdbeeren gemacht?

29.08.2019 15:10
Antworten
MUCK26072014

super lecker und erfrischend. Optimale süsse für gross und klein! Ich habe ebenfalls die kekse mit zuckerglasur dekoriert und die kekse ca. 5 std. vorm servieren auf den kuchen gesetzt, kekse waren weich und sind aber nicht bis zum zuckerguss durchgeweicht (hatte sie auch scho 1x über nacht drauf). Mein Zuckerguss machte ich so: 250g P-Zucker, 2 EL Zitronensaft, 2-3 EL warmes Wasser, speisefarbe und bei Bedarf für den Geschmack 1 Tüte AhoiBrause. lg

16.08.2019 15:10
Antworten
TinaG89

Hallo Ich würde den Kuchen gerne ausprobieren und jeden Keks einzeln verzieren. würdet ihr in trotzdem abends drauf machen oder kurz vorher? hab etwas Angst,das mir die Deko kaputt geht?? Liebe Grüße

15.08.2019 12:25
Antworten
Lehsan

Schon oft gemacht - ein Traum! Ich verwende weniger Zucker und statt Quench 150ml Monin-Himbeersirup mit Wasser auf 500ml aufgefüllt. Ich friere auch gerne immer zwei butterkeksgroße Stücke zusammen in einer Tupperdose ein. Morgens rausgestellt und am Mittag zusammen mit einer lieben Person zum Käffchen genießen! Toll.

13.08.2019 16:00
Antworten
Chrissy1982

Hallo Duni, schon zum 2. Mal gemacht, wieder ein voller Erfolg. Und nun endlich auch mal die absolut verdiente Beurteilung. Super saftig, trotz der Süße der Fruchtmasse immer noch wirklich erfrischend. Danke, danke für das super Rezept. LG Chrissy

19.06.2009 07:51
Antworten
krizzy76

Ganz super Kuchen. Ist immer ratzfatz alle!!!! Hatte ihn für ein Kindergartenfest gebacken. Und er war als erstes leer.

23.04.2009 10:45
Antworten
devilinchen78

Diesen Kuchen muss man probiert haben! Habe den Kuchen zum Geburtstag meiner Oma gemacht und dabei hat mir eine Freundin "geholfen". Seither gibt es diesen Kuchen ständig bei meinen Freundinnen und auch die Schwestern meiner Oma wollten dieses Rezept haben! Der Kuchen schmeckt super frisch! Mein Mann hat gleich sechs (!) Stücken verputzt...

02.08.2007 15:44
Antworten
DatHülse

Hallo duni30, du hast Recht, das Getränkepulver gibt es auch z.B. mit dem Namen "Quick". LG DatHülse

05.02.2007 18:01
Antworten
Bluebird08

Das Getränkepulver wird auch unter den Namen "Bolero" vertrieben

01.02.2013 23:39
Antworten