Europa
Fleisch
Gemüse
Gluten
Italien
Salat
Sommer
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Brotsalat

Italienische Art

Durchschnittliche Bewertung: 4.48
bei 44 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 03.02.2007 307 kcal



Zutaten

für
12 Scheibe/n Weißbrot, dicke
10 EL Olivenöl
6 Knoblauchzehe(n)
150 g Mandel(n), abgezogene, gestiftelte
2 Paprikaschote(n), rot und grün
4 Fleischtomate(n)
300 g Schinken, roher
20 Oliven, schwarze
5 EL Essig (Weinessig)
Salz und Pfeffer

Nährwerte pro Portion

kcal
307
Eiweiß
13,71 g
Fett
15,42 g
Kohlenhydr.
28,18 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Weißbrot in Würfel schneiden, in erhitzem Öl leicht rösten. Knoblauch abziehen und durch die Presse zum Brot geben. Mandelstifte ohne Fett leicht rösten.

Paprika waschen, entstielen, entkernen und in Würfel schneiden. Tomaten ebenfalls würfeln und den Schinken in Streifen schneiden.

Alle Zutaten mit den Oliven mischen.

Essig mit Salz und Pfeffer verrühren , nach Belieben noch etwas Öl hinzufügen und mit den übrigen Zutaten mischen, durchziehen lassen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Hemdenmatz

Ich habe den Salat für ein Straßenfest gemacht zu dem jeder was mitbringen sollte. Ich habe mich genau ans Rezept gehalten, leider stand der Salat aber zu lange schon angemacht im Kühlhaus und zog daher durch, das Brot war nicht mehr so knackig, der Rucola schon zusammen gefallen. Schade, denn vom Geschmack her ein toller Salat, der hier total unterging.

10.02.2019 10:30
Antworten
murmel63

Hab dein Rezept mit geöstetem Vollkornbrot gemacht .... ganz anders, aber auch superlecker ..... und den Salat mit einer Mischung aus selbstgemachtem Chili-Rosmarin -Öl und selbstgemachtem Zitronenöl ..... ne sehr sommerliche Mischung und bei dieser Hitze echt lecker ;) Und dein Rezept ist wirklich klasse

03.07.2015 13:16
Antworten
coolman0

Immer wieder genial, habe diesmal mit noch mehr Säure " experimentiert" und es war sogar noch leckerer als beim letzten Mal! Absolutes Lieblingsrezept!

25.01.2015 19:07
Antworten
Forelle01

Danke für eure Kommentare. Freu mich schon auf die Grillzeit. Viele Grüße Forelle

24.03.2015 21:21
Antworten
Dacota2006

Hallo, der Salat ist sehr lecker. Wir essen ihn im Sommer als Hauptgericht. Heute Abend gibt es ihn wieder. Das letzte Mal haben wir das Brot vorsichtig ohne Öl geröstet, ging auch und spart etwas Fett. Den Schinken geben wir jetzt erst auf dem Teller kurz vorm Essen, dann schaut er besser aus. Im Dressing bekommt er (unserer Meinung nach) eine unschöne Farbe. Liebe Grüße Dacota2006

31.07.2014 06:33
Antworten
caro99lily

Hallo Forelle, kannte den Salat bereits von Freunden. Hatte ihn auch selber schon ohne Rezept probiert, war aber nicht ganz so . Jetzt bin ich überglücklich das Rezept zu haben!Allerdings habe ich Mehrkornbrot( es mußte aufgebraucht werden!) verwendet. Geht ebenfalls super. Viele Grüße von caro99lily

07.05.2008 21:40
Antworten
Forelle01

Hallo Bine, freut mich, dass dir Salat geschmeckt hat. Für die Grillsaison perfekt. Leider mag mein Freund keinen Knoblauch, und ich kann den Salat nur machen , wenn Gäste kommen. Aber nächstes Wochenende ist es wieder soweit. HMMMM!!! LG Forelle

04.05.2008 20:42
Antworten
Bine66

Hallo Forelle, das ist ein superleckerer Salat, ich habe den Rest (einige wenige Esslöffel) davon zum Frühstück verdrückt ;-). Als Brot habe ich ebenfalls Ciabatta verwendet, da wir (in unserer Vorstellung) lieber noch etwas krosses Brot im Salat haben wollten, habe ich ca. 20 Minuten vor dem Servieren die Croutons untergehoben, das war genau richtig im Biss, nicht mehr ganz knusprig, aber auch nicht superweich. Die Reste am nächsten Morgen waren ganz weich und haben - trotz meiner Bedenken - ebenfalls lecker geschmeckt! Großes Kompliment von Bine66 :-x

04.05.2008 13:55
Antworten
Forelle01

Hi Ciperine, freut mich, dass es dir geschmeckt hat. Ich nehme eigentlich auch Ciabatta, da es einfach herzhafter ist. Auch Pinienkerne kann ich mir sehr gut vorstellen. Balsamico ist allerdings nicht so mein Fall. Aber "Gott sei Dank" sind die GeschmäcKer ja verschieden. LG Forelle

06.07.2007 15:49
Antworten
ciperine

ich habe die Zutaten etwas abgewandelt und es hat mir prima geschmeckt: Statt Weißbrot Kräuter-Ciabatta statt mandeln Pinienkerne statt Weinessig Balsamico Und dann noch ein paar italienische Kräuter dazu. Gruß Ciperine

27.06.2007 20:58
Antworten