Aufstrich
Frucht
Frühstück
Haltbarmachen
Herbst
Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Herbstmarmelade

aromatische Eigenkreation

Durchschnittliche Bewertung: 3.4
bei 3 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 02.02.2007



Zutaten

für
250 g Kürbis(se), geschält, klein geschnitten
750 g Äpfel, geschält, klein geschnitten
1 Orange(n)
1 Vanilleschote(n)
20 ml Rum, weißer
1 Pck. Gelierzucker, 2:1
100 ml Wasser

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Wasser, Kürbis, Äpfel, Orangenzesten, Orangensaft, Vanilleschoten und Gelierzucker in einen Topf geben und nach Packungshinweis des Gelierzuckers kochen.
Vanilleschoten herausnehmen und alles mit einem Mixstab passieren. Rum zugeben, noch einmal aufkochen lassen und heiß in Gläser füllen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Diana M.

Vielen Dank ;-)

16.09.2014 08:49
Antworten
FranzP

Hallo Diana, kannst natürlich weglassen oder gegen ein Fläschchen Rumaroma ersetzen. Gutes gelingen Franz

15.09.2014 17:38
Antworten
Diana M.

Hallo, ich würde gerne die Marmelade kochen... Kann ich den Rum weglassen oder gegen etwas ohne Alkohol ersetzen? Danke & beste Grüße, Diana M.

14.09.2014 22:10
Antworten
BettyBlue74

Das ist eine wirklich sehr leckere Marmelade! Ich habe einen 13 Kilo Kürbis (gelber Zentner) von meinem Acker geerntet und versuche nun soviel wie möglich daraus zu machen. Äpfel hab ich auch reichlich vom Baum geholt. Ich war erst skeptisch, Kürbis als Marmelade? Aber es schmeckt wirklich sehr gut! Auch meine Familie ist begeistert. Die Orangenzesten musste ich leider weglassen, der Supermarkt hatte leider nur behandelte Orangen vorrätig. Danke für dieses tolle Rezept!

17.09.2012 18:51
Antworten
FranzP

Hallo Marion Ich habe mit dieser Menge ca. 6 Gläser á 175 ml gefüllt. Soweit ich mich erinnern kann. Orangenzesten sind kleine Streifen von der Orangenschale. Mit einem Zestenreißer ( Haushaltswarengeschäft) schabt man sie von der Haut der Orange. Mit dem Orangensaft ist der Saft der Orange gemeint Würde mich freuen von Dir zu hören wie sie dir schmeckt LG Franz

27.07.2007 07:16
Antworten
li_mone

Hallo Franz, das Rezept hört sich wirklich gut an; ich habe jedoch noch ein paar kleine Fragen: Was sind Orangenzesten und kommt nochmals zusätzlich Orangensaft dazu? Kann ich bei den Zutaten nicht finden. Ich muß ca. 40 kleine Gläser (125 ml.) füllen, wieviel Marmelade bekommst Du aus Deinen Mengenangaben heraus, damit ich es für mich hochrechnen kann. vielen Dank für eine kurze antwort. Marion

26.07.2007 09:20
Antworten