Braten
einfach
Hauptspeise
Krustentier oder Muscheln
Meeresfrüchte
Nudeln
Pasta
Schnell
Snack
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Rinces Strohwitwen - Farfalle

Durchschnittliche Bewertung: 3.7
bei 8 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

8 Min. normal 02.02.2007



Zutaten

für
200 g Nudeln, Farfalle
250 g Garnele(n) (King Prawns)
1 Paprikaschote(n), rot
1 Zwiebel(n)
1 Handvoll Oliven, schwarze
2 EL Olivenöl
etwas Tomatenmark
50 ml Wein, rot (evtl. etwas mehr)
Salz
Pfeffer, schwarz
1 Prise(n) Rosmarin
½ TL Zucker

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 8 Minuten Gesamtzeit ca. 8 Minuten
Es ist ein schnelles Gericht. Wenn ihr Zwiebel und Paprika vor dem Kochen schon würfelt könnt ihr bei der Zubereitung alles gleichzeitig machen und habt in 10 Minuten ein warmes Essen auf dem Tisch.

Paprika und Zwiebeln in kleine Würfel schneiden.

Nudeln nach Packungsangabe bissfest kochen. Gleichzeitig Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und Zwiebeln darin glasig dünsten. Das Tomatenmark dazu geben und etwas anrösten lassen. Paprikawürfel hineingeben und ca. eine halbe Minute braten - dann mit dem Wein ablöschen. Mit Pfeffer, Salz, Zucker und Rosmarin (wirklich nur wenig) würzen. Nach 2 Minuten die aufgetauten Garnelen dazu geben sowie die Oliven (entweder ganz oder halbiert) und gar ziehen lassen - das dauert ca. 4 Minuten.

Mittlerweile dürften die Nudeln fertig sein. Abschütten und in die Pfanne zu den Paprika-Garnelen geben. Vermischen, noch mal eine Minuten ziehen lassen, ggf. noch etwas würzen und auf den Tellern verteilen.

Etwas frisches Baguette schmeckt gut dazu!

Rezept von

Gelöschter Nutzer

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Rodo1968

Danke für das tolle Rezept hat uns sehr gut geschmeckt

22.08.2017 06:03
Antworten
AnnatalyaHardy

Ging wirklich schnell und super lecker :) Werde es immer als option bereit halten :)

10.11.2014 12:10
Antworten
eflip

Superlecker - ruckzuck und doch raffiniert. Besten Dank für die tolle Idee!

25.09.2008 12:20
Antworten
serbee

Hallo Ich nochmal: Heute hab ich frische, rote Chillies mit angebraten, und ich finde, das hat dem Ganzen noch einen letzten Pfiff gegeben. Gruesse serbee

11.12.2007 06:50
Antworten
serbee

Hallo Kann mich den Vorschreibern nur anschliessen: Sehr lecker! Habe aber *selbstgepflueckte*gruene Oliven mit Stein genommen. (Da in der gluecklichen Lage, schon jahrelang keine Oliven mehr im Shop kaufen zu muessen!) Werde beim naechsten Mal etwas Chilli mit den Zwiebeln anbraten. Gruesse serbee

19.10.2007 12:43
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo Rince, wir waren auch begeistert; nur habe ich die Paprikaschote durch Tomaten und mehr roten Zwiebeln ersetzen müssen wg. Unverträglichkeit. Wird sicher öfters auf den Tisch kommen! Danke für das schöne Rezept - Foto kommt... Liebe Grüßle von Pietra

02.09.2007 21:20
Antworten
petite_abeille

Huhu! Habe das Rezept schon vor ewigen Zeiten ausprobiert und habe vergessen, ein Kommetnar dazu zu schreiben (Bin durch einen aktuellen Thread wieder darauf gestossen). Ich habe nur Weisswein genommen, anstatt roten, etwas frischen Chili dazu, sonst genau nach Rezept! Ich war erst skeptisch wegen den Oliven... Konnte ich mir gar nicht zu Meeresgetier vorstellen... Passt aber! Wirklich sehr lecker und schnell gemacht.. LG, Roxane

10.08.2007 15:05
Antworten
Sternl

Hallöchen, ich habe die Scampies seperat mit Knoblauch gebraten, da nicht alle bei uns Scampi mögen. Das Rezept war schnell gemacht, sehr leicht und einfach nur lecker. Das gibts bald wieder. Dankeschön! Gruß Michèle

26.02.2007 10:34
Antworten
Gelöschter Nutzer

Als ich es erfunden habe ich es nur für mich gemacht weil ich an diesem Abend allein war ;-) ... natürlich schmeckt es auch in Gesellschaft ... ;-) ... Grüßchen Rince

03.02.2007 20:14
Antworten
knobi-fan

Hallo Rince, ein sehr schönes, schnelles und dabei durchaus raffiniertes kleines Rezept, ganz nach meinem Geschmack. Aber eine kleine Frage: Wenn es für eine(n) Strohwitwe(r) ist, wieso dann für 2 Personen??? :-) Gruß knobi-fan

03.02.2007 20:02
Antworten