Rhabarbersirup


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.56
 (7 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. simpel 02.02.2007 2540 kcal



Zutaten

für
1 kg Rhabarber
600 g Zucker

Nährwerte pro Portion

kcal
2540
Eiweiß
4,70 g
Fett
1,10 g
Kohlenhydr.
609,40 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Rhabarber putzen, klein schneiden (nicht schälen!) und im Dampfentsafter entsaften. 1 kg Rhabarber ergibt in etwa 0,7-1 l Saft.
Pro Liter Saft ungefähr 600-700 g Zucker hinzufügen (je nach persönlichem Geschmack und Säuregehalt des Rhabarbers). Umrühren, bis sich der Zucker vollständig gelöst hat.

Einmal kurz aufkochen (nicht zu lange, damit die Vitamine nicht zerstört werden). Wenn nötig, abschäumen. Sofort in vorbereitete Twist-Off-Flaschen einfüllen und verschließen. Diese so lange auf den Deckel stellen, bis der Sirup abgekühlt ist.

Schmeckt sehr gut mit Wasser oder Mineralwasser gemischt (etwa 1:10) oder über Vanilleeis.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Christa1880

Hallo, Schade die Rhabarberzeit ist schon vorbei . Das Rezept habe ich schon für das kommende Jahr im Rezeptbuch abgespeichert und freue mich auf die nächste Saison und werde dann bewerten . Viele Grüße Christa1880

03.09.2016 10:19
Antworten
Goerti

Hallo! Ich habe dieses Jahr auch mal wieder Rhabarbersirup gekocht. Leider hatte ich nicht so eine große Menge, so habe ich den Rhabarber auf dem Herd in einem normalen Topf gekocht. Auf 1 Liter Saft habe ich dann 500 g Zucker gegeben und zum Abrunden noch ein bisschen Zitronensaft. Der Sirup ist herrlich erfrischend und schmeckt sehr gut in kaltem Wasser mit Eis. Grüße Goerti

29.06.2015 21:25
Antworten
keks78

Hallo, hatte noch soviel Rhabarber vom letzten Jahr eingefroren. Bin dann auf dieses Rezept gestossen, weil hier die ca.-Angaben auch noch mal in Liter angegeben werden. Der Sirup ist super lecker. werde ich bestimmt jetzt immer nach diesem Rezept machen. Ach ja, habe noch 500 g Erdbeeren mit entsaftet. LG keks78

23.02.2014 11:40
Antworten
conny6864

Hab kürzlich auch knapp 30 Flaschen Rhabarbersirup/saft im Dampfentsafter gekocht, oder besser entsaftet, wie immer man es auch nennen mag. Gebe allerdings noch etwas Zimt oder Vanillezucker auf den Rhabarber. Das schmeckt noch leckerer. Knapp die Hälfte der Flaschen ist schon wieder leer. LG,Conny

14.06.2012 23:17
Antworten
Graf_Wronsky

Vielen Dank für das Rezept - der Sirup schmeckt uns sehr gut. LG, Gräfin Wronsky

24.05.2012 08:05
Antworten