Backen
Gluten
Kekse
Kuchen
Lactose
Osteuropa
Vegetarisch
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Cupavci

Schoko - Kokos - Würfel

Durchschnittliche Bewertung: 3.68
bei 26 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

60 Min. normal 02.02.2007 7522 kcal



Zutaten

für
3 Ei(er)
125 g Butter
150 g Zucker
1 Pck. Backpulver
300 g Mehl
200 g Butter
250 g Zucker
200 g Kuvertüre (Schokolade-Zartbitter)
10 EL Milch
200 g Kokosraspel

Nährwerte pro Portion

kcal
7522
Eiweiß
95,22 g
Fett
448,53 g
Kohlenhydr.
774,04 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde
Butter mit Zucker und Eigelb schaumig rühren. Eiweiß steif schlagen und unterheben. Mehl und Backpulver mischen, auf die Creme sieben und vorsichtig unterheben.
Teig auf ein Backblech 30 x 20 x 5 geben und bei 200°C 20-30min backen (Stäbchenprobe).

Zucker mit Butter schmelzen. Kuvertüre klein hacken und mit Milch hinzugeben. Alles schön verrühren bis sich alles gebunden hat (wird eine schöne Schokomasse).

Den abgekühlten Boden in 3 x 3 cm große Würfel schneiden.

Nun jeweils einen Teig-Würfel in die Schokomasse tunken (bis von allen 4 Seiten der Würfel mit Schokolade bedeckt ist) und danach in Kokos wenden!

Am besten einen Tag durchziehen lassen!

Tipp: Wer kein Kokos mag, der kann die Würfel auch in gemahlenen Mandeln, Haselnüssen oder Walnüssen wenden!

Rezept von

Gelöschter Nutzer

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Zweifachmama1214

super Rezept! allerdings sollte man die Küche erst anschließend putzen und nicht davor🙈 zumindest sah es bei mir aus wie im Schlachtfeld 😉

01.03.2019 17:16
Antworten
Palatschinka

Ich habe noch ca 100ml Milch in den Teig verrührt, dann sind die fluffiger

23.09.2018 10:29
Antworten
1312kocht

habe eben das Rezept probiert, allerdings ist der Teig so klebrig und fest, dass ich ihn nicht auf dem Blech verteilt bekomme. Woran liegt das? muss das so sein?

29.06.2018 11:00
Antworten
Zvjezdana

Hallo, das Rezept ist einfach nur super! Ich backe Čupavci seit Jahren immer zur Weihnachten wie auch dieses Jahr! Ich verwende keine Kuvertüre stattdessen koche ich Milch mit Zucker und Kakaopulver! Wenn der Kuchen lauwarm ist tunke ich die in Kuchenwürfel in die warme Schoko Sauce und danach in die Kokosraspel, dann bleibt der Kuchen schön weich! Ich und meine Kinder lieben es...

24.12.2016 08:13
Antworten
ASPHYXIATE

Hallo! Das ist ein genialer Kuchen. So unglaublich schlecht für die Figur :D Habe statt normalen Zucker bei der Glasur Puderzucker genommen und auch nicht all zu viel, "nur" 170g etwa. Einfach perfekt!

24.09.2016 09:42
Antworten
Gelöschter Nutzer

DAS REZEPT KENN ICH AUS KROATIEN DAS WIRD IMMER ZU HOCHZEITEN ODER TAUFEN GEBACKEN DAS REZEPT HABE ICH SCHON LANGE GESUCHT UND JETZT HAB ICH S SCHMECKT GENAU SO WIE DAMALS IN DER HEIMAT VIELEN DANK FÜR DAS LECKERES REZEPT GRUß IRENA

08.03.2007 22:37
Antworten
Litschi-chan

Das Rezpet kenn ich unter dem Namen "Lemmington", aber ich bin sicher, dass es unter diesem Namen mindestens so lecker schmeckt! :D Die Kombination Schoko und Kokosnuss ist halt immer noch (beinahe) ungeschlagen! ;)

26.02.2007 17:56
Antworten
IvonneHaber

Hallo. Super. Das kenne ich noch von meiner Oma. Die hat die auch immer gemacht. Rezept wird sofort gespeichert und am WE ausprobiert. Ich liebe diese Minikuchen. Die bleiben auch lange frisch. Gruß, Ivonne

26.02.2007 17:29
Antworten
Julimond1920

Hallo, ein leckeres Rezept zum weiterempfehlen. Das Gebäck schmeckt auch schon direkt nach der Fertigstellung!!!!! Ich hatte etwas mehr Teig gemacht....für ein normal großes Blech. 50 Würfel sind es geworden. Die Schokoladenmasse war genau ausreichend und von den Kokosraspeln habe ich etwas mehr gebraucht. Vielen Dank für das tolle Rezept. lg Julimond

06.02.2007 13:54
Antworten
Xeternia

Hallo Julimond1920, wieviel ist ein bisschen mehr? Würde nämlich auch gern ein ganzes Blech voll machen...also heute Abend? Kannst du so schnell antworten? Gruss Xeti

19.12.2007 17:12
Antworten