Bewertung
(3) Ø4,00
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
3 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 31.01.2007
gespeichert: 61 (0)*
gedruckt: 621 (4)*
verschickt: 6 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 29.05.2006
1 Beiträge (ø0/Tag)

Zutaten

1 großer Weißkohl, der im Ganzen eingelegt war
1 große Zwiebel(n), sehr fein gehackt
Knoblauchzehe(n), fein gehackt
  Salz und Pfeffer
2 kg Hackfleisch, gemischtes, außerdem etwas Lammfleisch
200 g Fleisch, geräuchertes für den Geschmack
  Gewürz(e) (Vegeta, Paprika süß und scharf)
700 g Reis, am besten Risottoreis
1 Stück(e) Brot(e), zum Reinkrümeln
Ei(er)
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 50 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Den eingelegten Weißkohl gibt es in Spezialgeschäften, z. B. im türkischen Lebensmittelgeschäft.

Das Hackfleisch mit den Gewürzen (darf ruhig pikanter sein!), dem zerkrümelten Brot, dem Ei, dem Knoblauch, den Zwiebeln (ganz klein geschnitten), dem ganz klein geschnittenen Lammfleisch und dem Reis vermischen.

Das Kraut vorsichtig, damit kein Blatt einreißt, auseinanderzupfen, bis man alle Blätter einzeln vor sich hat, ist ganz einfach.

Je ein Blatt Weißkraut legt man vor sich und gibt ca. 1 Esslöffel Hackmischung in die Mitte des Blattes. Vorsichtig rollt man das Ganze zu einer kleinen Roulade und steckt jeweils die Enden innen rein, damit nichts aufgeht, das Wickeln sollte schon fester gemacht werden, damit nichts herausfallen kann. So verfährt man bis das Fleisch aufgebraucht ist.

In einen großen Topf erst übrig gebliebene Blätter legen, dann die Hälfte der eingerollten Blätter darauf geben und darauf ungefähr die Hälfte des geräucherten Fleisches, dann weiter die eingerollten Blätter rein legen, ordentlich nach einander, nicht einfach reinschmeißen! Ganz oben drauf legt man die zweite Hälfte des Rauchfleisches.

Nun füllt man den Topf, wenn vorhanden, mit Lake vom eingelegten Kohl und dann bis oben hin mit Wasser.

Einen Deckel zur Hälfte drauf legen und ca. 1.5 bis 2 Stunden kochen.

Dazu passt selbst gemachtes Kartoffelpüree oder nur Bauernbrot.