Fettarme Erdbeermuffins


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.19
 (52 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 31.01.2007 1647 kcal



Zutaten

für
200 g Mehl
60 g Margarine (halbfett)
60 g Zucker
2 Ei(er)
2 TL Backpulver
100 g Erdbeeren
Milch

Nährwerte pro Portion

kcal
1647
Eiweiß
40,03 g
Fett
66,09 g
Kohlenhydr.
219,26 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Die Margarine, den Zucker und die Eier verrühren. Nach und nach Mehl und Backpulver unterrühren und mit der Milch zu einem glatten Teig verrühren.

Dann die Erdbeeren putzen, in kleine Stücke schneiden und unter den Teig rühren.

Teig in Muffinsförmchen füllen und im Ofen bei 180 Grad ca. 15 Minuten backen. Backzeit ist von Ofen zu Ofen sehr unterschiedlich. Am besten man schaut immer mal wieder damit sie nicht zu dunkel werden.

Tipp: Geht auch gut mit anderem Obst!

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

tinavo

Es hat alles gut funktioniert.Super einfach ... Tolles Rezept. Ich habe den Zucker auf 100 g erhöht und Milch nach Gefühl dazugeben damit ein glatter Teig entsteht. Die Erdbeeren klein geschnitten und untergehoben. Als kleines Tüpfelchen noch ein Löffel Nuss-Nugatcreme auf den rohen Teig und mit einem Holzstab verwirbelt.

25.06.2020 15:11
Antworten
renah85

Schönes Rezept! Aber wieviel Milch kommt in den Teig?

28.04.2019 14:14
Antworten
Kreativchen81

Sehr lecker, habe dieses Rezept schon oft gebacken. Dazu immer Puderzucker als Deko. Super! :-D

22.05.2017 19:32
Antworten
LittleMiss67

sie sind sehr gut geworden, sogar mein Mann findet sie lecker ;) Danke für das tolle Rezept!

04.07.2015 11:15
Antworten
Jacey25

Hallo, mir geht es wie chaltu0815, ich finde die Muffins fast ein bisschen zu wenig süß. Habe sie gestern gebacken, leicht abgewandelt: hatte nur Becel Vital da, also 30% Margarine, diese verflüssigt. Habe 100g Mehr durch Dinkelvollkornmehl ersetzt. Habe 200g Erdbeeren verwendet und wie schon erwähnt, jeweils eine Erdbeere ins Förmchen gesetzt, mit der Spitze nach oben. Habe 15 Muffins rausbekommen. Leider habe ich sie ein wenig zu lange in der Form gelassen, sodass sie in bisschen "durchgesuppt" waren, aber prinzipiell lecker, muss noch mit dem Zucker experimentieren, bzw. mal mit Erdbeeren vom Feld probieren. Habe Supermarkt-Erdbeeren genommen und der Eigengeschmack war nicht wirklich vorhanden. Trotzdem gutes und vorallem wandelbares Rezept, mit wenig Kalorien. LG

06.04.2015 13:51
Antworten
Melady

Hallo, das Rezept ist super ! Ich hab es schon mehrfach nachgebacken und die Muffins sind auch gleich darauf wieder weg, so lecker sind sie. Gruss Gabi

30.05.2007 14:54
Antworten
schokoladina

Hallo Jes, habe heute die Muffins probiert und das Rezept gefällt mir sehr gut. Da ich nur noch 1 Ei hatte, habe ich noch ein veganes "Ei" (Sojmehl mit Wasser angerührt) zugefügt. Klappte sehr gut. Milch habe ich soviel zugefügt, dass es ein schöner "feuchter" Teig war. Den Teig habe ich dann auf die Muffinform (12 Stück) verteilt. In die Mitte jedes Muffins habe ich dann eine schöne große Erdbeere (mit der Spitze nach oben) gesteckt. Das sieht nach dem Backen witzig aus und macht sich gut. Zum Schluß habe ich die Muffins noch mit Puderzucker bestäubt. Vielen Dank und Gruß Schoko*ladina

29.05.2007 21:42
Antworten
Luflee

ich habe die muffins ausprobiert und sie sind total lecker geworden. ich habe 12 stk. rausbekommen. ich werde nächstes mal aber noch schokoraspeln und mehr erdbeeren dazu tun.

20.05.2007 17:41
Antworten
Bully1979

Ich habe die Muffins gemacht und mein Freund, so wie ich, waren total begeistert. Wir haben sie alle am gleichen Tag aufgegessen. :o) VlG Bully1979

23.04.2007 08:52
Antworten
Bully1979

Ein echt klasse Rezept, vorallem einfach. Ich hatte eins dafür musste man studiert haben. Ich werde sie gleich heute Mittag machen und werde später Berichten wie sie geschmeckt haben. Noch mals danke für dieses Rezept. VlG Bully1979

18.04.2007 09:52
Antworten