Hackfleisch - Nudel - Auflauf aus der Mikrowelle


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

ganz schnell gemacht

Durchschnittliche Bewertung: 3.5
 (14 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

10 Min. simpel 31.01.2007 596 kcal



Zutaten

für
150 g Hackfleisch, gemischtes
1 Knoblauchzehe(n)
500 g Tomate(n), gestückelte
100 ml Milch
100 g Käse, geriebener
1 Zwiebel(n)
1 EL Brühe, gekörnte
200 ml Sahne
180 g Nudeln
Salz und Pfeffer

Nährwerte pro Portion

kcal
596
Eiweiß
29,08 g
Fett
29,75 g
Kohlenhydr.
52,07 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 10 Minuten
Die Zwiebel und den Knoblauch schälen und klein schneiden.

Die ersten acht Zutaten aus der Liste zusammen in ein Gefäß geben, welches für die Mikrowelle geeignet ist (z.B. Ultra Plus von Tupperware). Nun die rohen Nudeln dazu geben und alles gründlich verrühren. Mit Salz und Pfeffer würzen.

Zudecken und bei 600 Watt 10 Minuten garen. Das ganze nochmal gut umrühren und wieder 10 Minuten bei gleicher Wattstärke in die Mikrowelle geben. Heiß servieren.

Hinweis: Sollten die Nudeln noch hart sein, einfach erneut für einige Minuten in die Mikrowelle geben.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

melilo

Hallo, das ist mein absolutes Lieblingswohlfühlessen. Und das schon seit Jahren. Vielen Dank dafür. :)

19.02.2022 17:57
Antworten
Bornholt

Hallo, das Rezept ist super, geht einfach und schmeckt gut. Menge passt für 12 Muffins. Mit nur 80 g Zucker schmeckte es uns übrigens trotzdem gut. Danke für das Rezept!

23.02.2017 21:49
Antworten
BennyTH

Hallo zusammen! Ich wuerde gerne von Euch erfahren, welchen geriebenen Kaese ihr nehmt und ob ich die Bruehwuerfel von M.ggi nehmen kann (ist das gekoernte Bruehe?), bevor ich das Rezept ausprobiere. Gruesse aus Thailand, Benny P.S.: Bin leider ein absoluter Neuling, was das Kochen anbelangt.

16.04.2015 11:54
Antworten
Brianna2

Sehr lecker! Vor allem geht es ruckzuck in der Zubereitung - ideales Feierabendessen! Hab diesen Nudeltopf auch schon mittags im Büro "gekocht".

22.05.2012 16:31
Antworten
trishas-welt

Da ich mal wieder auf Diät gesetzt hab ich statt mit Sahne Cremefin genommen und beim kochen akribisch die Kalorien ausgerechnet. Wer also auch mit den Pfunden kämpfen muss, dem sei gesagt, dass 100 gr. von dem Auflauf im Durchschnitt ca. 150 Kcal oder ca. 3 WW-Punkte haben. Ansonsten wirklich sehr lecker. Vielen Dank

13.05.2010 18:01
Antworten
Zwillinge99

Hallo, nur eine kurze Frage, kann mir gar nicht vorstellen, wie das Hack in der Mikrowelle wird? Kann mir das bitte jemand mal hier rein schreiben? Muß eine Woche mit der Mikro überbrücken, da wir eine neue Küche bekommen. LG Zwillinge99

05.09.2008 21:18
Antworten
uli31

Hallo, das Hack wird ganz normal durch, wenn man es nicht weiß, dann merkt man nicht das es aus der Mikrowelle kommt! Einfach mal probieren! Gruß

06.09.2008 09:16
Antworten
ully56

hallo, ich habe schafskäse genommen und in die sahne noch 1 tl italienische kräutermischung gerührt. beim ersten versucht habe ich es mit fusilli versucht, die waren nicht so ideal. probiert es mit den BANDNUDELN von AL...DI, dann klappt alles perfekt. ein schnelles und vor allem leckeres nudelgericht!! von mir gibt es 5 ***** servus aus münchen, ully

08.04.2008 17:38
Antworten
kyla84

Mein Herd ist gestern kaputtgegangen *wein* da ich mir aber in den kopf gesetzt hatte dass es abends was warmes zu essen gibt hab ich mich mal am kochen in der mikrowelle probiert... mit erfolg dank deines rezepts ;) hätte nicht gedacht dass es mit "gekochtem" essen mithalten kann aber jeder kann sich mal irren. rezept wird auf jeden fall für eventuelle spätere notfälle gespeichert.

27.03.2008 13:08
Antworten
maxi_

Habe das Rezept runtergerechnet und für mich allein probiert - hat super geschmeckt und wird in Variationen immer mal wieder gemacht (vorallem wenn der Hunger groß ist und ich keine Zeit habe!!!). Eine gute Variation: man kann anstelle von Hackfleisch auch Soja verwenden - ich habe es fertig gequollen portioniert im TK aufbewahrt. Schmeckt genauso gut! Vielen Dank für das Rezept!

31.10.2007 12:38
Antworten