Europa
Frankreich
Gluten
Lactose
Vegetarisch
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Tarte au Citron

Zitronen-Tarte

Durchschnittliche Bewertung: 4.26
bei 123 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 28.06.2002 2418 kcal



Zutaten

für
150 g Zucker
140 g Butter
150 g Mehl
2 Eigelb
1 Eiweiß
1 Zitrone(n), davon den Saft
2 Zitrone(n), davon die Schale abgerieben

Nährwerte pro Portion

kcal
2418
Eiweiß
36,28 g
Fett
131,25 g
Kohlenhydr.
265,18 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 15 Minuten
Aus 50 g Zucker, 100 g Butter und 150 g Mehl einen Teig kneten, in Folie wickeln und 30 Min. kühl stellen. Dann (am besten zwischen zwei Lagen Folie) möglichst dünn ausrollen, in die gebutterte Tarte-Form legen, mehrmals mit einer Gabel einstechen. Ungefähr 30 Minuten (150 °C) backen.

Für den Belag 100 g Zucker, Eigelbe und Eiweiß in einem Topf verrühren und erhitzen. Den Zitronensaft und die -schale dazu, vom Herd nehmen. Die Butter separat auslassen, zur Zitronen-Masse geben und alles gut verrühren. Eventuell noch mal erhitzen, die Masse muss schön dickflüssig werden! Das Ganze auf den gebackenen Boden geben und noch mal 30 Minuten bei 150 °C backen. Der Kuchen hat am Ende eine herrliche orange-goldbraune Farbe und schmeckt einfach fantastisch - garantiert! (Hinweis: Ich persönlich mag den Belag gern etwas dicker, mache also die doppelte Menge und gebe davon dann ungefähr zwei Drittel auf den Kuchen, den Rest kann man auch so vernaschen.)

Pro Portion 194 Kcal

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Letternfan

Ich suchte ein Rezept ohne Sahne etc und wurde bei diesem fündig. Dem Teig habe ich ein Ei beigefügt, damit wurde er sehr zart und nicht hart und bröselig. Die Menge für die Zitronencreme habe ich verdoppelt. Das Ergebnis ist nahezu perfekt! Danke fürs Rezept

18.08.2019 17:58
Antworten
maltesumpf

Der Tip das Rezept für die Creme zu verdoppeln sollte nicht als Geheimtipp im Rezept stehen. Doppelte Menge Creme oder du hast zu wenig.

20.07.2019 17:44
Antworten
Cromchen

Die Tarte war für mich als Anfänger im Bereich Backen sehr Gut geeignet, die Konsistenz des Belages, wollte mir Anfangs nicht so recht gelingen, was der wenigen Hitze des Herd´s zu verschulden war. :) Der Geschmack war recht süß-fruchtig, der Familie hat es geschmeckt! Super Rezept, Tolle Anleitung.

03.07.2019 09:26
Antworten
Diekrügers

Im 2. Versuch hat alles super funktioniert. Sehr erfrischend und mit weniger Zucker der Knaller. Die Schale habe ich dieses Mal vorsichtiger entfernt. Danke für die Tipps.

27.05.2019 13:21
Antworten
marie_claire_75

Die Tarte ist ausgesprochen lecker und sieht ansprechend aus! Einziges Problem: Der Teig war etwas blöselig nach dem Backen, es war schwer, ein unbeschädigtes Stück aus der Form zu kriegen. Schmeckt wunderbar zitronig. Die doppelte Menge für den Belag ist ein guter Tipp!!

14.04.2019 13:24
Antworten
renatuca

hallo, hab sie gerade entdeckt, schaut so verlockend aus, dass es "diese tarte au citron" sofort morgen geben wird. danke, auf so ein tolles, französisches rezept habe ich schon lange gewartet. liebe grüße

20.01.2006 19:33
Antworten
Dialog

mmmmmmmmmmm traumhaft.... Hallo, die Tarte ist ein Gedicht!!!!! Vielen Dank, ist echt ein Leckerbissen und so einfach zu machen. LG Dia

18.01.2006 07:43
Antworten
laguiole

Hi Ally, das ist wirklich eine sehr leckere Tarte au citron. Zum Mürbteig habe ich einen El kaltes Wasser zugegeben, sonst hätte ich ihn nicht kneten können, woran's lag, weiß ich nicht. Ach ja, zum Bild von rthm.... bei mir wird der Rand bei 150° nie so dunkel. Werde beim nächsten Mal ein Foto machen, versprochen:-) salut, laguiole

15.08.2005 00:23
Antworten
woudan

Sehr erfrischend, schmeckte sehr gut. LG woudan

11.03.2004 20:01
Antworten
Roxane

Habe die Tarte heute ausprobiert und sie ist echt superlecker geworden. Das Verhältnis von Süße und der Säure der Zitronen ist sehr ausgewogen, bestimmt auch im Sommer schön erfrischend! Grüße Roxane

07.02.2004 20:29
Antworten