Bewertung
(2) Ø2,50
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
2 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 28.01.2007
gespeichert: 87 (0)*
gedruckt: 1.289 (3)*
verschickt: 21 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 11.06.2005
1.375 Beiträge (ø0,27/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
Hase(n) - Rücken
Gemüsezwiebel(n)
Möhre(n)
Paprikaschote(n)
2 Stange/n Lauch
100 g Champignons, (Braunkappenchampignons)
50 ml Calvados
100 ml Portwein, rot
1 TL Sambal Oelek
Wacholderbeere(n)
Gewürznelke(n)
10 Körner Piment
  Salz
  Oregano
  Basilikum
  Liebstöckel
150 ml Fond, Demi Glace vom Hirsch
  Crème fraîche
  Butterschmalz
  Stärkemehl, zum Binden
1 TL Berberitzen, getrocknete

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: pfiffig / Kalorien p. P.: keine Angabe

Vorbereitung:
Wurzelgemüse, Zwiebel, Knoblauch, Paprika, Lauch und Pilze putzen und grob würfeln

Zubereitung::
Hasenrücken in heißem Butterschmalz rundum anbraten und herausheben. Im Butterschmalz die Zwiebel und Möhren sehr dunkel rösten. Dann Paprika, Sambal Oelek und Berberitze etwas mit anbraten und Lauch und Pilze dazugeben. Mit Portwein ablöschen, Calvados, Demi Glace und etwas Wasser zugeben, kräftig salzen, und die restlichen Gewürze mit zugeben. Wachholder, Nelke und Piment lasse ich in einem „Teeei“ mitschmoren. Die Hasenrücken dazugeben, Deckel drauf und im vorgeheizten Backofen 45 Minuten bei 160° garen, ab und zu mit der Soße übergießen. Der Rücken ist gar, wenn sich eine Gabel leicht reinstechen lässt.
Den Rücken herausheben, Das Gemüse absieben, Creme Fraiche zur Soße geben und nach Geschmack binden.

Als Beilage Reis oder Spätzle und einen knackigen Salat