Vegane Waffeln


Rezept speichern  Speichern

reicht für ca. 20 Stück

Durchschnittliche Bewertung: 4.12
 (268 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

5 Min. simpel 28.01.2007 3408 kcal



Zutaten

für
500 g Mehl
125 g Zucker oder Rohrzucker
25 g Rohrzucker (Vollrohrzucker / Sucanat) für die Farbe
2 EL Backpulver
1 TL Salz
3 EL Öl
500 ml Sojamilch (Sojadrink) oder Reisdrink mit Vanillegeschmack
100 ml Mineralwasser
etwas Fett für das Waffeleisen

Nährwerte pro Portion

kcal
3408
Eiweiß
128,92 g
Fett
85,33 g
Kohlenhydr.
514,27 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 5 Minuten Gesamtzeit ca. 5 Minuten
Die trockenen Zutaten in eine Schüssel geben und zusammenmischen. Danach das Öl, Sojamilch bzw. Reisdrink und Mineralwasser zugeben und alles zu einem glatten Teig verrühren.

Nun den Waffelteig portionsweise in ein leicht gefettetes Waffeleisen geben und ausbacken.

Tipps: Lecker ist es auch, wenn man noch eine zerdrückte Banane zugibt, allerdings klebt der Teig immer ein wenig mehr davon.
Das Mehl kann auch aufgeteilt werden in Vollkornmehl, z.B. 50% Vollkorn, 50% normales Mehl.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

lizy1989

Richtig tolles Grundrezept! Egal ob mit Vanille, Schokostückchen usw. Die Waffeln gelingen immer! Ich lasse den Teig ohne das Sprudelwasser immer etwas ruhen, dann wird er schön klebrig. Dann mit Wasser die richtige Konsistenz anrühren und los geht's. Ich bin begeistert und auch nicht Veganer überzeugen die Waffeln total :) Danke für das einfache und wunderbare Rezept!!!

02.07.2020 18:00
Antworten
lizzkie

Sehr leckeres Rezept! Ich habe noch eine Packung Vanillezucker und einen Schuss Soja Vanillejoghurt zum Teig gegeben um den Waffeln einen leichten Vanillegeschmack zu geben! Habe den Teig eine halbe Stunde ruhen lassen und die Waffeln wurden sehr luftig

14.05.2020 10:16
Antworten
stephan-mannig

Das Rezept wäre geschmacklich gesehen nicht schlecht, wenn die Waffeln auch Waffeln bleiben würden. Obwohl ich das Waffeleisen richtig eingefettet habe, kleben die Waffeln so doll an dem Eisen, dass man sie raus kratzen muss. Absolut nicht brauchbar. Daher nur ein Stern.

11.05.2020 15:54
Antworten
Fr Fue

Super🌱Easy Rezept 🌱und vor allem lecker🌱schnell und unkompliziert 🌱Danke🌱😊

08.05.2020 17:41
Antworten
MissButtercup

5 *****! Ich hab den Teig durch 4 geteilt, also mit 125 g Mehl und habe genau 3 Herzwaffeln raus bekommen. Die Kinder haben sie quasi verschlungen. Nichts hat geklebt, nicht zu süß, alles perfekt. Habe Sojamilch und 550er Mehl genommen. Vielen Dank für das tolle Rezept :)

06.05.2020 21:33
Antworten
XtinaXposed

leider sind die waffeln alle in der mitte durchgerissen. geschmacklich gut, aber trümmerhaufen zu essen und aus dem eisen zu kratzen ist nicht schön.

26.03.2009 13:56
Antworten
Jeannyyy

Hallo! Ich bin begeistert von diesem Rezept, und überrascht, wie gut die Waffeln auch ohne Ei zusammenhalten! Habe einmal auch normale Sojamilch ohne Vanillegeschmack verwendet, das hat jedoch auch sehr gut geschmeckt, wenn nicht sogar besser. Tausend Dank für dieses schöne Alternativrezept!

21.07.2008 12:42
Antworten
lpet

Ich habe dieses Waffelrezept genutzt weil es eines der wenigen ist bei denen man keine Eier benötigt. Statt der Soja- oder Reismilch habe ich "normale" Milch genommen und etwas Vanillezucker dazugetan. Die Waffeln fand ich ganz lecker, sie sind allerdings nicht so luftig wie andere Waffeln. Aus 0,5 Portionen dieses Rezeptes sind ca. 6-8 von den dicken, quadratischen Waffeln geworden.

01.06.2008 20:34
Antworten
schmidtka89

Ich könnte mir vorstellen, dass am besten helles Weizenmehl geeignet ist. Nach dem Zusammenrühren würde ich den Teig eine halbe Stunde ruhen lassen, dann kann sich der Kleber aus dem Mehl entwickeln. Für vegane Pfannkuchen ("Eier"kuchen) gilt das jedenfalls. Unter www.rezeptefuchs.de gibt es noch andere vegane Waffelvarianten.

07.02.2010 09:51
Antworten
schmidtka89

eben ausprobiert und absolut begeistert! fluffig und nichts klebt am Waffeleisen! ich habe Weizenmehl Typ 550 genommen, 20 min ruhen lassen, dann ist der Teig zähflüssig. Waffeleisen auf mittlere Stufe vorheizen, Boden und Deckel mit Öl einpinseln, Teig mit der Kelle rein und Deckel zu. Nach ca. 3 min ist die Waffel fertig. Vorher vorsichtig und langsam testen, ob der Deckel aufgeht, die fertige Waffel löste sich allein vom Boden, vom Deckel habe ich sie mit einem Holzschaber gelöst. Waffeleisen neu oben und unten einpinseln und nächste Waffel backen.

07.02.2010 11:32
Antworten