Eingelegte Peperoni mit Schafskäse


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4
 (11 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. simpel 25.06.2002



Zutaten

für
Peperoni
Schafskäse oder Schafskäsecreme
Knoblauch, (für 5 Peperoni eine Zehe)
Thymian
Basilikum
Oregano
Pfeffer - Körner
Zitronensaft
Öl (Olivenöl)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 3 Tage Gesamtzeit ca. 3 Tage 30 Minuten
Von den Peperoni den Deckel abschneiden, Kerne entfernen und die Peperoni gründlich waschen, kurz blanchieren.

Mit Schafskäse oder Schafskäsecreme füllen (geht am besten mit einer Spritze zum Tortengarnieren!)

Knoblauchzehen schälen (Richtlinie: für 5 Peperoni eine Zehe), Thymianzweige, Basilikum, Oreganozweige, Pfefferkörner dazu geben. Sind die Peperoni selbst nicht zu scharf, dann Chilischote mit hinein geben.

In ein Glas schichten, mit Zitronensaft beträufeln (nicht zu wenig) und mit gutem Olivenöl auffüllen, bis alles bedeckt ist.

Ca. nach 3 - 4 Tagen verzehrfertig!

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

sylt75

Sehr lecker und einfach zuzubereiten. Gibt es regelmäßig bei uns. Ein Foto ist unterwegs. Eine schöne Adventszeit. 🎅❄💫🎄✨☃️🎆🥂⭐⛄🎍

12.12.2020 18:38
Antworten
garten-gerd

Hallo, Sonja ! Deine eingelegten Peperoni sind einfach nur genial und wirklich super - lecker. Ich habe allerdings keinen Schafskäse, sondern den Frischkäse "Pikante Kräuter" von Arla Buko dafür verwendet. Übrigens habe ich Schoten verwendet, die ich aus dem Samen der Chilis gezogen habe, die man üblicherweise in fast jeder Gemüseabteilung einzeln kaufen kann. Überrascht war ich dann aber, als die sehr üppig wachsenden Pflanzen Früchte zu Tage brachten, die nicht wie ihre "Samenspender" lang und spitz, sondern kürzer und gedrungener waren. Das liegt wohl an den nicht samenfesten (eben diesen gekauften Chilis) F1-Hybriden, die ihre Eigenschaften bei Nachzucht wieder spalten. Ansonsten habe ich fast alles genau nach Rezept zubereitet. Einzige Abweichung außer die mit dem Käse waren, daß ich die Knoblauchzehen zusammen mit den Peperoni auch blanchiert habe, da diese sich dann für meinen Geschmack auch sehr gut zum Verzehr eignen. Außerdem habe ich das native Olivenöl auf ca. 60°C erwärmt, da es sich dann noch besser in den Gläsern verteilt und wohl auch die Aromen aller Zutaten sofort besser aufnimmt. So, nun aber genug geschlaumeiert ! Nach 1 Woche Ruhezeit kam dann heute bei der Verkostung ein wirklich perfektes Ergebnis mit für meinen Geschmack optimaler Schärfe (nicht zuviel, nicht zu wenig) dabei heraus. Es besteht Suchtgefahr ! Werde im nächsten Jahr wohl die Anzahl der Sämlinge mindestens verdoppeln. Vielen Dank für dieses tolle Rezept. Liebe Grüße, Gerd

10.11.2018 17:34
Antworten
Klaudsch

hat jemand mit der Haltbarkeit Erfahrung? Würde sie gerne konsevieren.

20.08.2018 21:07
Antworten
Virginia1985

Da ich noch Glockenpaprika übrig hatte, habe ich ein Rezept gesucht für eingelegte Paprika/Peperoni. Das Rezept hat sich super dafür geeignet, auch wenn die Befüllung bei den Glockenpaprika nicht ganz einfach ist. Super Rezept, wir sind schon gespannt auf den Geschmack :) Bildchen folgt....

12.11.2017 11:35
Antworten
Stilgenbauer

Dankeschön für die schnelle Antwort! Gibt es fürs haltbar machen davon etwa ein Rezept von CK??

17.10.2016 18:42
Antworten
Tine73

Hallo Sonja, das Rezept ist perfekt. Ich habe in meinem Garten noch Peperoni, mit denen werde ich das gleich mal ausprobieren. Lieben Gruß Christine

19.09.2005 06:56
Antworten
Flitzpipe

Hört sich klasse an. Nur weiß ich nicht wieviel ich von allem brauche da keine Mengenangaben dabei sind. Vielleicht kann mir ja jemand weiterhelfen. Gruß Flitzpipe

30.12.2004 06:01
Antworten
M4162

Das perfekte Rezept, genau so is es richtig! LG Manuela

02.09.2004 20:05
Antworten
chefkochmampfi

Genau sowas habe ich gesucht, kann man dies auch mit den Spitzpaprika machen ? LG eva

12.08.2004 19:58
Antworten
Flamehair

Habe zwar das Rezept noch nicht ausprobiert, aber diese Spezialität kenne ich aus einem Laden in der nähe. Nur sind es dort gefüllte Peperoncini. Sie sind wirklich ganz lecker und haben eine schöne Schärfe. War verzweifelt auf der Suche nach dem Rezept und bin zum Glück hier fündig geworden :-)

29.02.2004 12:58
Antworten