Backen
Kuchen
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Bröseltorte mit Kirschen

Ein altes Rezept von meiner Oma, ohne Backpulver

Durchschnittliche Bewertung: 3.86
bei 5 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. normal 27.01.2007



Zutaten

für
4 Ei(er)
220 g Zucker
1 TL Zimt
1 Prise(n) Nelke(n), gemahlen
1 Glas Sauerkirschen oder frische Sauerkirschen (dann 500Gramm)
125 g Semmelbrösel
Puderzucker zum Bestäuben
Fett und Semmelbrösel für die Form

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Ruhezeit ca. 2 Stunden Gesamtzeit ca. 2 Stunden 15 Minuten
Das ist ein schneller, sehr lockerer und einfacher Kuchen, der gut schmeckt.

Die Eier mit dem Zucker schlagen, bis die Masse weißcremig ist. Dann die Gewürze dazu geben. Am Schluss werden die Brösel untergerührt.

Den Teig in eine gut gefettete und ausgebröselte Springform füllen, glatt streichen und die Kirschen darauf verteilen (frische Kirschen vorher waschen, putzen und entsteinen).

Im vorgeheizten Ofen bei 175°C circa ¾ Std. backen.

Nach dem Auskühlen noch mit Puderzucker bestreuen.

Dazu passt Schlagsahne.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

christina-sanja

Ich war auf der Suche nach einem Rezept zur Semmelbröselverwertung und stieß auf dieses. Was soll ich sagen? Ein toller Kuchen! Supereasy und ohne zusätzlichem Fett. Schmeckt auch ohne Nelken, hatte ich nicht da. Ich habe mal eine Variante ausprobiert: Brauner Zucker und 3 kleingeschnittene Äpfel, auch sehr lecker!

24.07.2017 09:46
Antworten
AnikaPeter

Hat schonmal jemand den Kuchen mit anderen Früchten gebacken ? Ich bin kein großer Fan von Kirschen im Kuchen und bin mir nicht sicher was ich noch nehmen könnte und wie viel. Würde den Kuchen gern mal ausprobieren weil er so einfach klingt :)

03.06.2015 19:55
Antworten
Lavendula_

Hallo Rosalilla, vielen Dank für dieses Rezept! Sehr einfach in der Zubereitung und das Ergebnis ist ein sehr feiner lockerer Alltagskuchen für den Nachmittagskaffee unter der Woche. Da ich mit Vemmina backe hatte ich erst Probleme, weil mir der doch sehr fließende Teig aus dem Ring ausgelaufen ist. Schnell alles wieder von der Backfolie aufgesammelt und den Ring außen mit wenig Mehl umrandet und schon blieb der Teig innerhalb des Rings. Gott sei Dank hat diese Aktion dem Teig nicht geschadet und er ist trotzdem locker aufgegangen. LG Lavendula_

24.08.2010 20:44
Antworten
galibema

Hallo Rosa, ein tolles Rezept mit Gelinggarantie!! LG galibema

05.11.2008 22:03
Antworten
Eisibär

Hallo, huch, hab grade gesehen, dass ich das Rezept schon mal gemacht habe. Mann, bei so viel tollen Rezepten kann man schon mal durcheinander geraten :-) Er schmeckt jedenfalls wieder super saftig und ist ruck zuck gemacht. Danke fürs Rezept! LG Eisibär

25.07.2007 17:21
Antworten
Michi74

Hallo Rosalilla, der Kuchen schmeckt sehr lecker und ist superschnell gemacht! Das Herrichten der Zutaten dauert länger, als das Rühren. Außerdem finde ich es gut, daß ich die Zutaten bei mir zu Hause meistens im Vorrat habe. DANKE fürs Rezept! Michaela

23.05.2007 21:44
Antworten
graeflein

Dieses Rezept kenne ich ebenfalls von meiner Oma. Hab ich auch schon öfter gemacht - schmeckt lecker und ist mal was anderes! Danke für die Erinnerung - werd ich am WE machen!!!

29.01.2007 10:16
Antworten