Braten
Fisch
Hauptspeise
Herbst
Mehlspeisen
Pilze
Saucen
Schnell
Sommer
einfach
Rezeptbild hochladen Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Zum Kochbuch

Das Rezept konnte nicht in deinem Kochbuch gespeichert werden.


Lachspfannkuchen mit Pfifferlingrahm

Durchschnittliche Bewertung: 4
bei 3 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

35 Min. normal 27.01.2007



Zutaten

für
200 g Mehl
10 g Mehl
4 Ei(er)
375 ml Milch
Salz und Pfeffer, weißer aus der Mühle
2 Zwiebel(n)
150 g Pfifferlinge, frische
5 TL Öl zum Braten
10 g Butter
100 ml Schlagsahne
3 TL Gemüsebrühe, gekörnte, oder weniger
etwas Zitronensaft
1 Bund Schnittlauch
250 g Lachs (Räucherlachs), in Scheiben
evtl. Zitrone(n) oder Dill zum Garnieren

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 35 Min. Gesamtzeit ca. 35 Min.
200 g Mehl, Eier, Milch und ca. ½ TL Salz zu einem glatten Eierkuchenteig verrühren. Ca. 15 Minuten quellen lassen.

Zwiebeln schälen, fein hacken. Pfifferlinge putzen und evtl. kurz waschen.

Öl in einer Pfanne portionsweise erhitzen und aus dem Teig nacheinander 6 Pfannkuchen backen. Warm stellen.

Butter erhitzen. Zwiebeln und Pilze darin unter Wenden anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen. 1 EL Mehl darüberstäuben, kurz anschwitzen. Mit 200-250 ml Wasser und Sahne ablöschen. Unter Rühren aufkochen und 3 Minuten köcheln lassen. Dann mit Brühe, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken.

Schnittlauch waschen und in Röllchen schneiden. Lachsscheiben auf die Pfannkuchen verteilen, diese aufrollen (dekorativ aufgerollt: Lachs so auf die Pfannkuchen legen, dass er oben etwas überlappt und gut zu sehen ist).

Die Pfannkuchenrollen mit dem Pfifferlingsrahm auf einer Platte anrichten. Schnittlauchröllchen darüberstreuen. Nach Belieben mit Zitrone oder Dill garnieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

mompf

Ein sehr leckeres Gericht. Es ist wirklich schade, dass das Rezept so wenig Beachtung findet. Deshalb habe ich hier das erste Mal in meinem "Chefkoch-Leben" eine Bewertung und einen Kommentar abgegeben. Wenn es was geworden ist, reiche ich ein Foto nach. Das Essen war köstlich und verdient mehr Aufmerksamkeit. Lediglich zum Mehl für die Pfannkuchen habe ich eine gute Prise Backpulver hinzu gefügt - das macht ihn luftiger. Danke für das tolle Rezept. LG Mompf

15.08.2015 16:13
Antworten
GoldDrache

Vielen Dank Carrara, für die schönen Bilder, den netten Kommentar und die großzügigen Punkte. Ich selbst koche dieses Rezept hin und wieder auch gerne wieder nach. Liebe Grüße GD

19.09.2011 21:46
Antworten
carrara

Hallo, die Pfannkuchen habe ich zwar nach meinem Standardrezept zubereitet, weil ich da sicher sein kann, dass sie mir gelingen, ansonsten habe ich mich aber (außer der Zugabe der gekörnten Brühe) an deine Vorgaben gehalten. Es hat uns sehr gut geschmeckt. Bei Gelegenheit lade ich ein Bild hoch. Schade, dass dieses schöne Rezept so wenig Beachtung findet. LG Carrara

31.08.2011 08:39
Antworten