Blumenwiese


Rezept speichern  Speichern

für alle Pudding - und Wackelpudding - Fans

Durchschnittliche Bewertung: 2.75
 (6 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

40 Min. simpel 25.01.2007



Zutaten

für
2 Pck. Götterspeise (Waldmeister)
1 Pck. Götterspeise (Himbeere oder Kirsche)
1 Pck. Puddingpulver (Vanille)
1 Pck. Puddingpulver (Schokolade)
1 Becher Schlagsahne
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Die Puddingpäckchen werden getrennt voneinander nach Packungsanleitung gekocht. Die grüne Götterspeise wird zum Abkühlen in eine große Schüssel geschüttet, die rote Götterspeise und der Vanille- als auch der Schokoladenpudding werden in kleine Schnapsgläschen, blumenförmige Puddingschüsselchen etc. gefüllt (was ihr da habt und was die Phantasie hergibt). Was übrig bleibt, einfach aufessen.

Wenn alles abgekühlt und fest ist, nimmt man die grüne Götterspeise und hackt sie auf einer Platte in kleine Würfelchen, so daß es wie Gras aussieht. Darauf setzt man dann die kleinen Puddings, daß sie wie Blumen auf einer Wiese aussehen.
Alternative: Einen Teil der roten Götterspeise habe ich dazu in eine flache Form gegeben und kurz in die Tiefkühltruhe gestellt. Dann konnte man aus der leicht gefrorenen Götterspeise mit kleinen Ausstechern Herzen und Blumen ausstechen und verwenden.

Man verziert das Ganze dann mit Sahnetupfen und den ausgestochenen Blumen.

Bei uns ist es der traditionelle Osternachtisch. Aber es ist auch eine Attraktion bei Kindergeburtstagen oder einfach so als Sonntagsnachtisch.

Tipps: Was die Dekoration angeht, sind eurer Kreativität keine Grenzen gesetzt - man kann auch mit Süßigkeiten dekorieren.
Man kann auch aus einer Mandel mittels Mandelblättchen und Sahne kleine Bienen basteln.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Nanuuk

Was für eine süße Idee!!! Das wird getestet!

12.04.2009 08:28
Antworten
pitdieerste

Sooo, dieses Jahr hab ichs dann auch mal geschafft ein Bild zu machen bevors verputzt wurde*g*. Nur meine Blume hats leider zerrissen und das Pilotprojekt mit Pudding der in ausgeblasene Eier gefüllt wurde hat nicht so gut geklappt*g*...aber es vermittelt zumindest eine Idee wie es aussehen kann. Drumrum hab ich diesmal mit baisertupfen verziert, wenn schon Zuckerschock dann richtig*g*. LG Petra

23.03.2008 21:36
Antworten
gabilein03

Hallo, ich kenn das auch so. Meine Ma schüttete immer kurz vor dem Servieren kleine Zuckereier über das "Gras". Darf man aber nicht zu früh machen, sonst lösen sie sich auf. LG gabilein03

22.03.2008 19:53
Antworten
pitdieerste

Nuja, es ist ja auch für mehrere Personen und man kann es durchaus auch kleiner machen. Ich koch nur net gerne halbe Puddings*g*. LG petra

25.03.2007 21:05
Antworten
farki

http://www.chefkoch.de/rezepte/924681197806564/Wackelpudding-oder-Goetterspeise-aus-Tee.html <- mit süßstoff hat fast keine kalorien da tee fast gar keine kalorien hat und gelantine auch nicht erwähenswert viele... dazu http://www.chefkoch.de/rezepte/2074741335339098/Cremiger-Schoko-Pudding.html?ID=2074741335339098 als schokopudding... und wenn man speziell kakao für wasser nimmt, braucht man nicht mal milch, da haben bei mir 500 ml pudding gerade mal 50 kalorien mit wasser, süßstoff, guarkernmehl... ähnlich kann man vanillepudding machen mit milch, vanilleschote und guarkernmehl... sahne weglassen und e vola hat man einen riesigen leckeren nachtisch mit ganz wenig kalorien

25.02.2014 18:50
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hi, eigentlich eine sehr sehr gute Idee, aber die Menge der Lebensmittel macht mich doch gleich paar Kilo schwerer. Aber die Idee ist supergenial. Ist auf jeden Fall aufgenommen. Gruß

25.03.2007 19:37
Antworten