Bewertung
(73) Ø3,97
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
73 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 12.08.2002
gespeichert: 3.463 (0)*
gedruckt: 12.356 (15)*
verschickt: 275 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 17.01.2002
1.819 Beiträge (ø0,3/Tag)

Zutaten

1 Zehe/n Knoblauch
375 g Hackfleisch, gemischt
Ei(er), 1 Banane
3 EL Paniermehl
1 TL Senf
1 TL Paprikapulver, edelsüß
1/2 TL Paprikapulver, scharf
5 Tropfen Tabasco
30 g Butterschmalz
Banane(n)
  Für die Sauce:
1 Pck. Tomate(n), passiert
Mango(s)
Banane(n)
  Salz
  Pfeffer
  Zucker
1/2  Zitrone(n), den Saft
1/2 Bund Petersilie, gehackt
Zwiebel(n)
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 45 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Knoblauchzehe fein hacken oder durch die Knoblauchpresse drücken. Mit gemischtem Hackfleisch, der geschälten und zerdrückten Banane, dem Ei, 2 - 3 EL Paniermehl, Senf, Paprikapulver edelsüß, Paprikapulver scharf, Tabasco, Salz und Pfeffer verkneten. Mit nassen Händen kleine Bällchen formen. Butterschmalz erhitzen. Die Bällchen darin von allen Seiten braun braten, herausnehmen und warm stellen.

Für die Sauce die Zwiebel schälen und im verbliebenem Bratenfett andünsten. Die Packung passierte Tomaten dazugeben. Die Mango schälen, das Fruchtfleisch vom Stein lösen und in kleine Stücke schneiden. Die Banane schälen und in Scheiben schneiden. Obst zur Tomatensauce geben. Mit Salz, Pfeffer, 1 Prise Zucker und dem Zitronensaft abschmecken. Vor dem Servieren die gehackte Petersilie unterziehen. Die Sauce getrennt von den Bällchen servieren.

Beilage: Reis, Baguette

Die Hackbällchen und die Sauce können sowohl warm, als auch kalt gegessen werden. Sie eignen sich auch prima als Fingerfood für eine Party.