Deutschland
Europa
Festlich
Geheimrezept
gekocht
klar
Party
raffiniert oder preiswert
spezial
Suppe
Vorspeise
warm
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Endiviensuppe mit Muskatröllchen

Durchschnittliche Bewertung: 0
bei 0 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

45 Min. normal 24.06.2002



Zutaten

für
500 g Salat (Endiviensalat, kleiner Kopf)
1 Ei(er)
1 Zwiebel(n)
250 g Hackfleisch, gemischt
Salz
Pfeffer
½ TL Muskat, frisch gerieben
Butterschmalz zum Anbraten
750 ml Fleischbrühe, klare
75 g Reis
Salz
Pfeffer
Muskat
Paniermehl oder Semmelbrösel nach Bedarf

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Den Endiviensalat (1 kleiner Kopf) putzen, in feine Streifen schneiden, waschen und trocken schleudern.

Die Zwiebel schälen, in feine Würfel schneiden und mit dem Ei, 2 - 4 EL Paniermehl zum gemischtem Hackfleisch geben. Mit Salz, Pfeffer und gut ½ TL frisch geriebenem Muskat kräftig abschmecken. Alles gut vermengen, zu kleinen Röllchen formen, in Butterschmalz von allen Seiten braun anbraten und warm stellen. In der Zwischenzeit die klare Brühe aufkochen und den Reis hineingeben. Etwa 15 Minuten köcheln lassen. Den Salat hinzugeben und weitere 5 Minuten gar ziehen lassen. Mit Salz, Pfeffer, frisch geriebenem Muskat abschmecken. Die Muskatröllchen in die Suppenteller oder Suppentassen verteilen, die Suppe darüber geben und servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Aurora

Hallo Thomas, Endivien ist ein typischer Spätherbst- und Wintersalat. Jetzt im Frühjahr oder Sommer hat er keine Saison und ist deshalb eigentlich nicht zu bekommen. Liebe Grüße Aurora

16.08.2004 17:40
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo, das ist ja ein sehr appetitanregendes Suppenrezept, das ich unbedingt ausprobieren möchte! Aber leider bekommt man zur Zeit auch im gut sortierten Supermarkt überhaupt keinen Endiviensalat mehr, nur noch Frisee und irgendwelche Neuzüchtungen, die alle nicht so herzhaft und knackig sind wie der gute alte Endiviensalat. Muß ich halt auf dem Markt mein Glück versuchen! Gruß Thomas

11.07.2004 12:40
Antworten
Puschi

wao, das hört sich spitze an, ich werds heute kochen..........

05.12.2002 08:48
Antworten