Kürbisrösti mit Räucherlachs und Dip


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.67
 (4 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

60 Min. normal 25.01.2007



Zutaten

für
200 g Lachs, geräuchert
400 g Kürbis(se), fest fleischiger (geputzt gewogen)
200 g Kartoffel(n)
100 g Mehl, (möglichst zur Hälfte Vollkorn)
2 Ei(er)
Salz und Pfeffer, Muskat

Für den Dip:

100 g Crème fraîche Légère
100 g Joghurt, fettarmer
1 TL Senf
etwas Dill, frischer, gehackter
Salz und Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde
Kürbis von Kernen und faserigem Fleisch befreien und außen abwaschen (Schale kann bei Sorten wie Hokkaido, Butternut und Muskat und mit verwertet werden).
Kartoffeln unter fließendem Wasser gründlich schrubben (Schale kann auch mit verwertet werden).
Eier in einer Schüssel verschlagen. Kürbis und Kartoffeln grob raspeln und zu den Eiern geben. Mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen und das Mehl dazu geben. Mit den Knethaken des Handrührgerätes oder den Händen gründlich vermengen.
In Olivenöl nicht zu große Röstis backen, bis sie goldgelb sind. Fertige Röstis auf eine mit Küchenkrepp (dient zum leichten entfetten der Röstis) ausgelegte Platte legen und im Backofen warm halten.
Währenddessen alle Zutaten für den Dip miteinander verrühren, mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Röstis mit Lachs und Dip servieren.
Ein Rösti mit Dip bestreichen und ein wenig Lachs darauf legen; so schmeckt mir das am besten.
Man kann natürlich den Dip auch mit Crème Frâiche und normalem Joghurt machen. Ich finde aber, dass bei dem Fettgehalt von Räucherlachs die leichte Variante wesentlich bekömmlicher ist.

Rezept von

Gelöschter Nutzer

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Gewürzjunkie

Uns schmecken die Kürbisrösti auch sehr gut. Ich mache sie auch immer mit 100 g würzigem Bergkäse, einer Zwiebel und ein bisschen Frühlingszwiebel zusätzlich im Teig. Der Kontrast von süßlich-würzigem Rösti und dem Räucherlachs ist sehr lecker.

21.11.2018 18:30
Antworten
Gretewalter

Ein tolles, leckeres Rezept. Haben uns die Bäuche voll geschlagen. Außerdem eine gute Variante, Kürbisse lecker zu verarbeiten. Zu den obigen Rösti-Zutaten habe ich noch eine mittlere Zwiebel, eine Knobizehe und ca 100g Bergkäse gehobelt, dass rundet den Geschmack richtig ab. Grüße Grete

19.01.2014 13:31
Antworten
Töffl

Mhhh.. was soll ich sagen. Mann bin ich satt. War total lecker! Genau nach Rezept zubereitet, hab nur meinen Kürbis und die Kartoffeln geschält, weil ich es so lieber mag... der Lachs passt geschmacklich sehr gut dazu. Werde ich auf jeden Fall wieder machen. Grüßle Töffl

03.10.2007 17:14
Antworten