Beilage
Dünsten
einfach
fettarm
Fisch
Hauptspeise
ReisGetreide
Schnell
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Seelachsfilet in Zwiebel - Paprika - Marinade mit Reis

Durchschnittliche Bewertung: 3.29
bei 5 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 24.01.2007



Zutaten

für
4 m.-große Fischfilet(s) (Seelachs)
1 große Zwiebel(n)
1 Paprikaschote(n), rote
2 Limette(n), der Saft davon
4 EL Honig, flüssiger, klarer
4 EL Apfelsaft
2 EL Paprikapulver, edelsüßes
1 Tasse Basmati
Salz
Pfeffer, frisch gemahlen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Geben Sie den Saft der Limetten in ein Gefäß und vermischen Sie es mit dem Honig und dem Apfelsaft. Würfeln Sie die Zwiebel und die Paprikaschote und geben Sie beides in die Flüssigkeit. Schließlich fügen Sie das Paprikapulver und eine nicht zu knappe Prise Salz und Pfeffer hinzu. Rühren Sie diese Marinade nun um und lassen Sie sie 10 Minuten ziehen.

Die Seelachsfilets werden noch gefroren nebeneinander in eine Auflaufform gelegt und mit der Marinade bedeckt. Im vorgeheizten Backofen werden Sie bei 220°C ca. 30 Minuten lang gegart.

Der Reis kann in der Mikrowelle oder im Kochtopf mit zwei Tassen Wasser (ohne Zugabe von Salz oder Brühe!) ca. 10 Minuten lang gekocht werden, bis das Wasser aufgesogen wurde bzw. verdunstet ist.

Der Seelachs wird nach der Zubereitung auf dem Teller neben dem Reis serviert. Die überschüssige Marinade wird noch über dem Reis verteilt.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

manu-71

Der Kühlschrank war leer und der geplante Supermarktbesuch musste ausfallen, trotzdem war die Familie hungrig. Also musste aus den mageren Vorräten etwas gezaubert werden, ansonsten hätte ich dieses Rezept wohl nie ausprobiert. Limette musste ich durch Zitrone ersetzen und die Zutaten für die Marinade reichten nicht zum verdoppeln. Also habe ich 100ml Gemüsebrühe zugegeben, damit die Fischfilets halbwegs bedeckt waren. Es hat uns allen sehr gut geschmeckt, sogar die ansonsten mäkeligen Kinder fanden es lecker. 4 Sterne und vielen Dank, Manu

12.03.2014 12:42
Antworten
Dalaju

Schnelles und einfaches Gericht. Nur leider hat es nicht unseren Geschmack getroffen.

22.02.2011 13:25
Antworten
Goskish

Super Gericht für den Sommer - und vor allem, da es möglich ist, einen Fisch zu verwenden, der nach WWF-Fischführer "akzeptabel" (d.h. nicht aus überfischten Beständen) kommt! Ganz einfach zuzubereiten! Dazu passte ein fruchtiger spanischer Rose (Gavion Rosado vom Weingut Vino Escuderos, Tierra del Vin de Zamora).

03.08.2007 12:58
Antworten
Smokey99

Habe heute das Rezept gekocht. Lecker-schmecker... :-) Habe allerdings etwas weniger Limettensaft genommen. Sehr empfehlenswert.

01.03.2007 19:14
Antworten