Backen
Gluten
Kuchen
Lactose
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Vanillepudding - Muffins

reicht für 12 Stück

Durchschnittliche Bewertung: 4.03
bei 130 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 24.01.2007 3321 kcal



Zutaten

für
150 g Butter
170 g Zucker
150 g Mehl
3 Ei(er)
1 Pck. Vanillinzucker
1 TL Backpulver
1 Pck. Puddingpulver (Vanille)
60 g Zucker
½ Liter Milch

Nährwerte pro Portion

kcal
3321
Eiweiß
55,78 g
Fett
162,05 g
Kohlenhydr.
407,16 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Aus Butter, Zucker, Mehl, Eiern, Backpulver und Vanillinzucker einen Teig herstellen.

Das Puddingpulver nach Packungsanweisung mit der Milch und dem Zucker kochen, danach etwas abkühlen lassen.

Die Muffinförmchen halb mit dem Teig füllen und etwa 1 TL des gekochten Puddings (den restlichen Pudding als Dessert verzehren) darauf geben. Dieser TL sinkt dann beim Backen in die Mitte des Muffins und ergibt somit die Füllung.

Im vorgeheizten Backofen bei 180°C etwa 15 Min. backen.

Vorsichtig aus den Formen lösen und abkühlen lassen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

IngmarNopens

Sinnlos! Viel zu flüssig. Läuft aus den Formen.

01.07.2019 21:41
Antworten
yatasgirl

Hallo Heute hab ich deine Muffins gebacken die sind sehr lecker. Danke für das Rezept liebe grüße yatasgirl

08.05.2019 21:00
Antworten
MoniRigatoni

Irgendwie hat sich der Pudding mit dem Teig verbacken und man hat kaum einen Vanille - Kern in den Muffins gesehen.Vom Geschmack her sind sie super obwohl ich den Zucker um 30gr reduziert habe.Ich werde die Muffins auf alle Fälle noch mal backen aber die Puddingmasse etwas fester gestalten so das man beim reinbeisen auch erkennen kann das Pudding die Füllung ist. Bild wurde hochgeladen MR

28.04.2019 20:53
Antworten
Vicky1311

so ein super Rezept hatte ich schon lange nicht mehr!!! ich habe mich genau an das Rezept gehalten, nur eine Packung Puddingpulver habe ich noch zusätzlich in den Teig mit reingemischt. locker, einfach und sehr lecker!!!

04.12.2018 14:47
Antworten
RAZZ-BERRY

könnte man daraus auch einen Kuchen backen? Wenn ja, welche Backzeit

18.11.2018 18:06
Antworten
wutzifrau

Hallo misshobbit, Ja es wäre durchaus von Vorteil zu warten bis der Pudding härter wird. Tut mir leid, dass ich es nicht genauer geschrieben habe, ich h offe sie haben trotzdem geschmeckt! LG Wutzifrau

28.01.2007 15:51
Antworten
misshobbit

hallo, vielen danke für dieses leckere rezept, die muffins sind super geworden... ich hab nur eine frage wegen dem pudding: soll der pudding kalt sein, wenn er drauf kommt??? den warm ist er ja immer ziemlich flüssig. bei mir war er nicht unbedingt als füllung zu bezeichnen :-)) lg, misshobbit p.s.: hab eine fertigmischung von dr. oetker genommen...

28.01.2007 15:06
Antworten
wutzifrau

@Brenny: Aber sicher doch, denn er hat ja die gleiche Konsistenz, sollte nur nicht zu flüssig sein. Geht auch mIt Wackelpudding;-) @Apfel: Kann ich mir auch sehr gut vorstellen, habe es nur noch mit Sahnepudding versucht. Schön, dass es euch schmeckt!

25.01.2007 19:02
Antworten
apfel

Habe Schokopudding benutzt, die Muffins schmecken super.Danke Gruss aus Seattle Apfel

25.01.2007 18:49
Antworten
brenny

Hi, da kann man doch sicher auch den einfach Pudding von Dr. Ö .... ohne Kochen hernehmen oder ? Gruß brenny

25.01.2007 18:15
Antworten