Bewertung
(0)
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 24.01.2007
gespeichert: 9 (0)*
gedruckt: 193 (0)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 13.05.2006
4 Beiträge (ø0/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
500 g Hähnchenbrustfilet(s) (ca. 4 Stück)
1 Bund Estragon
450 ml Sahne
  Salz
  Pfeffer
  Paprikapulver, edelsüßes
Knoblauchzehe(n)
2 Beutel Reis
  Öl
 evtl. Saucenbinder, heller

Zutaten in Einkaufsliste speichern

Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Wasser zum Kochen des Reises aufsetzen.

Die Filets etwas flach klopfen und mittig einen Schnitt längs schneiden (dabei nicht ganz durchschneiden). Den Estragon waschen und in den Schnitt geben, so dass dieser ganz damit gefüllt ist. Jetzt die Seiten etwas zusammendrücken, damit der Estragon nicht herausfällt. Mit Salz, Pfeffer und dem Paprikapulver würzen.

Den Reis in das Wasser geben und nach Anleitung zubereiten.

Währenddessen Öl in einer Pfanne heiß werden lassen und die Filets von der ungefüllten Seite anbraten. Mit der Hand die Knoblauchzehen anschlagen und diese dann auch in die Pfanne geben. Noch einige weitere Zweige Estragon zugeben. Nach etwa 4 Minuten die Filets wenden. Auch von der gefüllten Seite nun anbraten, bis sie gar sind. Dann den Herd herunterschalten.

Den Reis von der Kochstelle nehmen, aber im Wasser lassen.

Jetzt in einem anderen Topf die Sahne zum Kochen bringen. 5-6 Zweige Estragon fein hacken und zu der Sahne geben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Nochmals aufkochen und - wenn notwendig - die Sauce mit Saucenbinder nachdicken.

Jetzt den Reis auf Tellern verteilen und jeweils ein Filet dazulegen. Die Sauce über den Reis geben und mit Estragonzweigen garniert servieren.

Anmerkung: Das Gericht heißt "Ricola - Hähnchen", weil der Estragon einen leichten ätherischen Geschmack hat, ähnlich wie die gleichnamigen Bonbons (hat mit Rucola nichts zu tun).