Bewertung
(8) Ø4,20
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
8 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 23.01.2007
gespeichert: 377 (0)*
gedruckt: 3.650 (10)*
verschickt: 44 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 26.12.2002
12 Beiträge (ø0/Tag)

Zutaten

Lachsfilet(s)
500 g Gnocchi
10 Blätter Bärlauch
Chilischote(n) (Piri-Piri, eingelegt, aus dem Glas)
200 g Frischkäse mit Joghurt (z.B. von Exquisa)
  Pfeffer
  Salz
  Olivenöl
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 35 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Den Bärlauch waschen und in feine Streifen schneiden. Die Gnocchi nach Packungsanleitung zubereiten (meist in kochendem Salzwasser so lange garen, bis sie oben schwimmen).

Den Lachs pfeffern und salzen und auf beiden Seiten mit Olivenöl anbraten, bis sie durch sind.

Den Frischkäse in einen kleinen Topf geben und zusammen mit etwas vom Gnocchi-Kochwasser, 3/4 vom Bärlauch, Pfeffer und Salz pürieren, bis es eine schön cremige Sauce ergibt. So viel Gnocchi-Kochwasser wie nötig zugeben. Die Piri-Piri-Schote zugeben und noch einmal kurz pürieren, bis die Schote zerteilt ist. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Hälfte der Gnocchi auf jeweils einem Teller anrichten, ein Lachsfilet darauf geben und mit der Sauce übergießen. Mit dem restlichen Bärlauch garniert servieren.

Variationen: Statt Lachs können auch Thunfisch-Steaks benutzt werden. Diese kurz (!) von beiden Seiten anbraten, bis sie in der Mitte noch leicht rosa und saftig sind.
Statt Wasser kann auch Sekt für die Sauce verwendet werden. Dies gibt dem Ganzen einen runden, festlicheren Geschmack.