Gebratener Lachs auf Gnocchi mit Bärlauch - Frischkäse - Sauce


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.31
 (11 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

35 Min. normal 23.01.2007



Zutaten

für
2 Lachsfilet(s)
500 g Gnocchi
10 Blätter Bärlauch
1 Chilischote(n) (Piri-Piri, eingelegt, aus dem Glas)
200 g Frischkäse mit Joghurt (z.B. von Exquisa)
Pfeffer
Salz
Olivenöl

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 35 Minuten Gesamtzeit ca. 35 Minuten
Den Bärlauch waschen und in feine Streifen schneiden. Die Gnocchi nach Packungsanleitung zubereiten (meist in kochendem Salzwasser so lange garen, bis sie oben schwimmen).

Den Lachs pfeffern und salzen und auf beiden Seiten mit Olivenöl anbraten, bis sie durch sind.

Den Frischkäse in einen kleinen Topf geben und zusammen mit etwas vom Gnocchi-Kochwasser, 3/4 vom Bärlauch, Pfeffer und Salz pürieren, bis es eine schön cremige Sauce ergibt. So viel Gnocchi-Kochwasser wie nötig zugeben. Die Piri-Piri-Schote zugeben und noch einmal kurz pürieren, bis die Schote zerteilt ist. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Hälfte der Gnocchi auf jeweils einem Teller anrichten, ein Lachsfilet darauf geben und mit der Sauce übergießen. Mit dem restlichen Bärlauch garniert servieren.

Variationen: Statt Lachs können auch Thunfisch-Steaks benutzt werden. Diese kurz (!) von beiden Seiten anbraten, bis sie in der Mitte noch leicht rosa und saftig sind.
Statt Wasser kann auch Sekt für die Sauce verwendet werden. Dies gibt dem Ganzen einen runden, festlicheren Geschmack.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Käsekrümel

Hallo! es gab deine Gnocchi an Karfreitag für den Sohnemann und mich. Ein schnelles, unkompliziertes und leckeres Mittagessen, auch dem Kleinen hat es geschmeckt! Vielen Dank fürs Rezept. Bei uns gab es die Soße mit normalem Doppelrahmfrischkäse. Ich habe auch weniger Bärlauch in der Soße püriert und dafür mehr Blätter in Streifen geschnitten. Gruß Käsekrümel

15.04.2020 10:08
Antworten
Bali-Bine

Hallo! Wir hatten deinen Lachs - mit kleinen Abwandlungen - letzte Woche, sehr lecker! Erstens: Gnocchi selbst gemacht Zweitens: Für die Sauce hab ich fein gehackte Schalotten angeschwitzt, mit etwas Weißwein abgelöscht und dann Frischkäse, Gemüsebrühe (statt Gnocchi-Kochwasser) und etwas Sahne dazu gegeben und kurz einreduziert. Dann kam noch der gehackte Bärlauch dazu. Drittens: Die restlichen Bärlauchblätter habe ich frittiert, das mag ich total gerne, so hat man noch etwas Crunch! Feines Rezept, mache ich gerne wieder! Danke und GLG, Bali-Bine

07.04.2020 20:03
Antworten
Kuddla4ever

Hallo Danke für das leckere Rezept 😋 5***** Familie war begeistert. LG

09.05.2018 21:05
Antworten
Lidemi74

Sehr gut! Vor allem die Sauce ist der Hit! Ich habe noch Brokkoli dazu gekocht.

13.04.2016 12:32
Antworten
Käsespion

Habe die Soße zu Tortellini getestet. Es war super super lecker!!!

14.04.2016 18:06
Antworten
Chrischtl889

Ein einfaches und schnelles Gericht. Habe den Bärlauch weg gelassen und statt dessen Kräuterfrischkäse genommen und zusätzliche gehackte Petersilie. Das Ergebnis war super!

24.04.2015 14:33
Antworten
Chrischtlpischtl

So einfach und so lecker! Hab nur die Hälfte der Soße gemacht, was wunderbar gereicht hat. Außerdem war ich zu faul zum Pürieren der Soße, aber die Bärlauchstückchen haben sich auch ganz gut gemacht :-)

24.04.2014 22:23
Antworten
heike50374

Hallo, an Stelle von Bärlauch habe ich Petersilie und Dill für die Soße genommen. Hat zwar recht gut geschmeckt, aber auch ziemlich schwer durch den Frischkäse. Danke für die Anregung.

09.06.2013 17:36
Antworten
nici1982

Hallo! Ich habe das Rezept ein bisschen abgewandelt: -statt Gnocchi -> Topinambur (waren in der dieswöchigen Biokiste) geschält, gewürfelt und mit dem Lachs mitgebraten -statt Frischkäse -> 3/4 Becher Sauerrahm War sehr lecker! Foto folgt. Danke für das Rezept! Lg nici

11.04.2013 13:40
Antworten
_catzchen_

War ein gutes Karfreitagsessen! Hab nix zu meckern, außer, dass die Soße ziemlich viel zu viel war! ;) VG, catzchen

17.04.2007 14:23
Antworten