Vegetarisch
Dessert
Eis
Europa
Gluten
Italien
Lactose
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Amarettini - Eis

italienische Spezialität, - Rezept für Eismaschine

Durchschnittliche Bewertung: 4.5
bei 105 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. simpel 23.01.2007 397 kcal



Zutaten

für
2 Eigelb
100 g Zucker
200 ml Sahne
250 ml Milch
150 g Keks(e) (Amarettini)
1 Pck. Vanillezucker

Nährwerte pro Portion

kcal
397
Eiweiß
8,02 g
Fett
13,89 g
Kohlenhydr.
59,54 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 10 Minuten
Eigelb und Zucker schaumig rühren. Sahne und Milch dazu rühren. Amarettini fein mahlen und unter die Masse rühren. In die Eismaschine füllen und 20 Min. rühren lassen. In Schälchen füllen und servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

DolceVita4456

Ich habe auch etwas Amaretto in die Eismasse gegeben. Meine Eismaschine hat dafür 45 Minuten gebraucht. Das Eis ist unglaublich lecker und sehr cremig. Dazu gab es noch selbstgemachte Schokoladensauce. Daumen hoch und 5 Sterne für das tolle Eis-Rezept. LG DolceVita

16.07.2019 08:41
Antworten
Hobbykochen

Hallo, super lecker und das werde ich öfters machen. Genau nach Rezept und beim nächsten mal mit etwas Amaretto... LG Hobbykochen

20.06.2019 16:15
Antworten
AstridBlissenbach

Nachdem wir so begeistert beim ersten Verkosten waren, habe ich noch ein wenig experimentiert und 2Eigelb mit 80g Zucker verrührt. Milch, Sahne, 1 Vanilleschote sowie 100g Marzipan in kleinen Stückchen dazu gegeben und das Ganze unter stetem Rühren erhitzt So hat sich das Marzpian aufgelöst. Nachdem alles abgekühlt war, habe ich noch 2 dicke Stücke Blockschokoladeiz einem Messer zerkleinert (ich mag noch gerne die etwas dickeren Stückchen). Dies zusammen mit etwas Krokant in die Masse geben und ab in die Eismaschine. Ein Traum😊

09.06.2019 22:19
Antworten
zotti1964

Ich falle da jetzt ein wenig aus den Kommentaren raus. Das Eis war ok, hat mich aber jetzt nicht wirklich begeistert. Ist aber sicher Geschmacksache...

28.04.2019 15:36
Antworten
AstridBlissenbach

Bisher unser absolutes Lieblingseis. Habe noch einen Schuss Amaretto dazugegeben. Ein Träumchen. Vielen Dank für das tolle Rezept!

28.04.2019 12:45
Antworten
risei

Hallo! Dieses Eis ist absolut köstlich!!!! Ich habe auch die Eier weggelassen, weniger Zucker genommen, dafür etwas mehr Sahne dazu getan...... Man könnte sich glatt reinlegen!!! Vielen Dank für das leckere Rezept! LG Risei

07.04.2008 15:28
Antworten
dreichert1

habe keine eismaschine kann ich es trotzdem machen

10.03.2008 08:39
Antworten
siljawulfsbrida

*dahinschmelz* Sternchen, dieses Eis ist ein Traum! Alle sind total begeistert davon. Dank meiner Vorrednerin habe ich weniger Zucker genommen, sodass es nicht zu süß wurde, denn in den Amarettini ist ja auch noch Zucker. Ich habe es außerdem ohne Ei zubereitet, weil ich arg pingelig im Bezug auf Salmonellen bin und die leider nur bei Hitze, nicht aber bei Kälte absterben, aber das hat dem Eis nicht geschadet. Wie mahlt ihr übrigens die Amarettini? Ich habe leider weder eine Mühle noch eine Küchenmaschine, also musste ich sie aufwändig von Hand zermörsern (in Ermangelung eines Mörsers dann auch mit hoher Plastikschüssel und Bierflasche *g*). Das war es aber wert *g*. Liebe Grüße, Silja

27.01.2008 20:36
Antworten
j-sternchen

Danke für das Lob.Schön das es so gut angekommen ist. Nehme immer eine dicke Plastiktüte, fülle die Kekse rein und zerdrücke sie mit einem Nudelholz.Das geht gut! Liebe Grüsse, J-Sternchen

28.01.2008 16:20
Antworten
baerbelchen

Schmeckt außergewöhnlich gut, so etwas habe ich noch nicht gekauft. Allerdings würde ich zukünftig ein bissel weniger Zucker nehmen. Foto kommt :-) LG baerbelchen

22.07.2007 13:50
Antworten