Thunfischfilet mit gratiniertem Brokkoli


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4
 (5 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

35 Min. normal 23.01.2007 604 kcal



Zutaten

für
2 Fischfilet(s) (Thunfisch) je 150 g bis 200 g
2 Zweig/e Rosmarin
1 Knoblauchzehe(n)
2 EL Sojasauce, dunkle
etwas Rotwein, trocken
80 ml Sahne
Salz
Pfeffer
Olivenöl
300 g Brokkoli, frischer
150 g Käse, geriebener

Nährwerte pro Portion

kcal
604
Eiweiß
49,30 g
Fett
41,94 g
Kohlenhydr.
5,52 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 35 Minuten Gesamtzeit ca. 35 Minuten
Die Thunfischfilets waschen und trocken tupfen. Leicht salzen und pfeffern. Olivenöl in der Pfanne erhitzen, die Rosmarinzweige und den grob gehackten Knoblauch zugeben. Den Thunfisch von beiden Seiten nicht zu heiß (!) anbraten. Jeweils einen Esslöffel Sojasauce auf die Thunfischfilets geben und diese je nach Dicke noch ca. 3 - 4 Minuten von jeder Seite nachbraten.
Anmerkung: Der Fisch sollte auf Fingerdruck noch leicht nachgeben. Wird er zu lange gegart - bis er ganz fest ist - wird er sehr trocken!

Die Rosmarinzweige und den Knoblauch aus der Pfanne nehmen, den Fond mit etwas Rotwein ablöschen und mit Sahne auffüllen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und bis zur gewünschten Konsistenz einkochen. Den Thunfisch auf vorgewärmten Tellern anrichten und etwas von der Sauce darübergeben. Mit dem Brokkoli servieren.

Den Brokkoli als Gemüsebeilage entweder klassisch gekocht oder wie folgt mit Käse gratiniert servieren.
Hierzu den Brokkoli in kleine Röschen zerteilen und mit kaltem Wasser abspülen. Im leicht gesalzenen Wasser mit etwas gekörnter Brühe ca. 5 - 7 Minuten lang bissfest kochen. Den Broccoli gut abtropfen lassen. In eine kleine Auflaufform geben, großzügig mit mildem Käse bestreuen und im vorgeheizten Backofen bei 175°C so lange überbacken, bis der Käse ganz leicht gebräunt ist.

Dazu passen Salzkartoffeln oder Schupfnudeln. Ein halbtrockener Rosé rundet das Gericht wunderbar ab.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Rica_F

War sehr lecker. Danke für das Rezept!

01.09.2019 16:22
Antworten
lalalalalalala

Hallo, ich habe das Thunfisch Filet gestern gemacht. Die Zeit zum Braten der Filet stimmt genau war total lecker. Die Sauce ist nicht meines aber das ist Geschmacksache. Bei mir gab es Kartoffeln und Bohnen im Speckmantel dazu. Gibt es sicher wieder (ohne dieser Sauce) trotzdem 5***** von mir. Liebe Grüße Elfi

09.12.2017 10:18
Antworten
Schneewitchen77

Hallo! Ich muss schon sagen: Supi lecker!!!! Ich bin normal nicht so der Fan von Thunfischfilet, aber nach diesem Rezept ist es echt der Hammer! Hatte heute auf dem Wochenmarkt für zwei Stücke 16 Euro bezahlt und mich schon schwer drüber geärgert.... Aber nachdem es jetzt sowas von lecker war, da war es doch glatt jeden Cent wert ;o) Danke für diese tolle Erweiterung meiner Rezeptesammlung!!! LG Schneewitchen

19.12.2009 19:16
Antworten
Jugendstil

Der Thunfisch und die Soße sind wirklich super geworden!!! Die Zeitangabe hilft enorm, damit er perfekt wird :) Ich war bisher immer skeptisch bei gebratenem Thunfisch, aber dieses Rezept ist die Wucht :))

23.09.2009 19:31
Antworten
ihaeusler4

Habe das Rezept ausprobiert und ich muss sagen es hat mir und meiner Familie ausgezeichnet geschmeckt und darf es auf alle Fälle öfters kochen.

16.02.2007 13:07
Antworten