Kratzete, original badisch


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.39
 (29 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. simpel 23.01.2007 328 kcal



Zutaten

für
150 g Mehl
375 ml Milch
1 Prise(n) Salz
4 Ei(er)
Butterschmalz zum Backen

Nährwerte pro Portion

kcal
328
Eiweiß
14,47 g
Fett
15,65 g
Kohlenhydr.
31,86 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Koch-/Backzeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Mehl, Milch und Salz verrühren, Eier hinzufügen und diesen Teig ganz dünn in wenig heißem Fett, wie zu Pfannkuchen, auf einer Seite goldgelb backen. Den Pfannkuchen wenden und mit Esslöffel und Gabel in kleine Stücke reißen oder kratzen, daher "Kratzete", und anschließend noch recht knusprig backen.

Im Südbadischen darf diese Spezialität bei keinem Spargelmahl fehlen.
Kartzete oder auch Chratzete passen auch zu Fleischgerichten. Gibt man in den Teig klein gewürfelten Speck und Schnittlauchröllchen, so entstehen leckere Pfannkuchen, mit Salat eine schnelle Mahlzeit.


Anmerkung der Redaktion: Im Video "Spargel mit Kratzete und Sauce Hollandaise" fügt Viki zum Teig noch etwas frisch geriebene Muskatnuss und einen Schuss Mineralwasser hinzu. Das Sprudelwasser macht den Teig dabei besonders luftig.
Das Rezept zur Sauce Hollandaise findet ihr hier:
https://www.chefkoch.de/rezepte/1887321306853214/Sauce-Hollandaise.html



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

bijou1966

Hallo, es sollte mal etwas anderes als Kartoffeln zum Spargel sein, und da wir Kratzete aus dem Urlaub kennen, habe ich nach einem Rezept gesucht und bin auf dieses hier gestoßen. Da ich noch ein wenig durchwachsenen Speck hatte, der weg musste, habe ich diesen in Würfel untergehoben. Das Essen bestand dann somit aus Spargel, gekochtem Schinken, Kratzete und selbstgemachter Bärlauchbutter. Es war sehr lecker! Viele Grüße Bijou.... 🤗

17.05.2021 15:20
Antworten
Jemn

Zufällig das Rezept gelesen und statt der ewigen Kartoffeln zum Spargel diese Kratzeten gemacht. Hat uns sehr gut geschmeckt, vielen Dank für das Rezept!

07.05.2021 22:26
Antworten
schaech001

Hallo, zufällig habe ich dieses Rezept entdeckt und sofort ausprobiert. Als Odenwälderin esse ich normalerweise Salzkartoffeln zum Spargel...aber diese Kratzete mag ich nun viel lieber dazu...wird es nun jedes Jahr zum Spargel geben geben. Und mal zwischendurch, wie empfohlen, mit Speck und Kräutern. Liebe Grüße Christine

07.05.2021 14:40
Antworten
Chefkoch_Sofia

Hallo Cachou34, ja, ähnlich wie Kaierschmarrn, aber nicht süß. Kaiserschmarrn ist auch in der Regel nicht so dünn. Viele Grüße Sofia/Team Chefkoch.de

07.05.2021 10:20
Antworten
Hobbybäckerin2711

Kratzete sind zerrupfte salzige Pfannkuchen. Kaiserschmarrn ist zwar auch zerrupft, aber süß und auch dicker und fluffiger.

07.05.2021 10:37
Antworten
narya87

Danke für das Rezept! Ich bin auf der Suche nach einer Beilagenalternative zum Spargel auf dieses Rezept gestoßen. Das Rezept ist gut schnell und einfach! LG narya87

12.05.2011 16:50
Antworten
wingo

Ich muß noch einmal korrigieren: werden die Pfannkuchen bzw. Chratzete zum Spargel gereicht kommen im Originalteig weder Schinkenwürfel noch Schnittlauch vor. Unser Spargelklassiker sieht folgendermaßen aus: Chratzete, Stangenspargel, Sauce Hollandaise, Schnittlauchröllchen, gekochter und roher Schinken. Jeder kann sich dann seinen Teller so zusammenstellen wie er es mag, vegetarisch oder nicht. LG Wingo

15.05.2010 20:39
Antworten
Isi1985

Hallo, am Wochenende habe ich dieses Rezept zu Spargel und Roastbeef serviert. In den Teig habe ich noch Schnittlauchröllchen und Schinkenwürfel gegeben. Leider hatte ich vergessen eine vegetarische Portion für mich vorher abzunehmen, aber meine Gäste haben sehr von dieser knusprigen Spezialität geschwärmt. LG Isi

03.05.2010 14:05
Antworten
Piccoli

Danke für dieses für mich ausgefallene Rezept, das ich noch nicht kannte. Ich hatte eine andere Beilage als Kartoffeln zu Spargel gesucht. Dies werde ich nun ausprobieren. LG Birgit

27.04.2009 19:56
Antworten
eostra

Super Rezept, der Teig ist locker und die Kratzete kratzen sich quasi selbst. Ich empfehle aber gern die Quellzeit, die sonst angegegeben wird, eine halbe bis eine Stunde sollte das Mehl sich insbesondere mit Schinken und Schnittlauchröllchen anfreunden dürfen. Ausbacken macht Spaß, wenn man flink ist, Schmalz muss nicht, Sesamöl macht es auch sehr gut. Merci eos

10.03.2007 18:12
Antworten