Erdbeer - Rhabarber - Grütze


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.19
 (35 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

25 Min. simpel 24.06.2002 161 kcal



Zutaten

für
500 g Rhabarber
500 g Erdbeeren
2 EL Gelee (schwarzes Johannisbeergelee)
4 EL Wein, rot
2 EL Speisestärke
1 EL Zucker

Nährwerte pro Portion

kcal
161
Eiweiß
1,70 g
Fett
0,65 g
Kohlenhydr.
32,72 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 25 Minuten
Rhabarber und Erdbeeren waschen und putzen. Rhabarber evtl. abziehen, dann in Stücke schneiden. Die großen Erdbeeren halbieren.

Johannisbeergelee in einem Topf schmelzen lassen. Rhabarber, die Hälfte der Erdbeeren, Zucker und 1 EL Rotwein dazugeben. Zugedeckt köcheln lassen.

Wenn der Rhabarber weich ist, Stärke mit 3 EL Rotwein glatt rühren, zu den Früchten geben und nochmals aufkochen lassen. Die restlichen Erdbeeren zugeben und die Grütze kalt stellen.
Dazu schmeckt Vanillesauce.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

jenny_555

Wir mögen diese Grütze sehr gerne :-) Ohne Wein und mit 2-3 EL Zucker.

28.06.2015 19:28
Antworten
Elfengleich

Letztes we bereits zum X-ten Mal in den vergangenen Jahren gemacht. Immer wieder lecker. Danke fürs Rezept. Dafür gibts jetzt auch endlich mal 5 Sternchen. :)

11.05.2015 18:53
Antworten
IngridVo

Ich fands lecker, bin eine große Freundin saurer Dinge! Als Wein habe ich Rosé genommen (der stand halt noch offen rum...) und als Marmelade (Erdbeer-Marmelade (dito). Ja und ich habe je 300g Rhabarber und Erdbeeren genommen (Rest entsprechend angepasst) und die Schüssel dann abends auf der Couch gemütlich alleine leergefuttert :)

03.07.2013 18:44
Antworten
Bambusbluete

Der Rhabarber ist total matschig geworden, da keine Zeitangabe fürs Kochen dabei steht. Und die Zuckerangabe ist total daneben. Habe extra für die Süsse noch eine reife Banane dazu und bestimmt drei EL Zucker, aber es ist trotzdem noch furchtbar sauer. Ich liebe Rhabarber in jeder Form, aber das Rezept ist unzumutbar.

25.05.2013 18:24
Antworten
mdörsch

hallo, stelle gerade fest, dass ich dieses super leckere rezept noch gar nicht bewertet habe, obwohl ich es schon letztes jahr entdeckt habe. gerade habe ich die rote grütze fertig gemacht und in gläser abgefüllt, schon das 2. mal in diesem jahr. danke für das leckere rezept lg manuela

28.04.2013 12:52
Antworten
sannlight

Ist echt super lecker! Wird jetzt regelmäßig gemacht. Gerade jetzt wo der Sommer kommt hat man immer Appetit auf was Fruchtiges. Und danke für die tips zum variieren.

13.05.2005 14:00
Antworten
restleverwerter

Einfach genial gut - schnell gemacht und schmeckt wunderbar! Habe das Rezept schon dreimal gemacht, sogar mit Milchreis als Mittagessen. Kam bei meinen Kinder supergut an.... Heute gibt es die Grütze als Nachtisch bei einer Geburtstagsfeier zusammen mit Mousse au Chocolat. Habe übrigens statt Johannisbeergelee immer Erdbeermarmelade genommen und zum Schluss noch etwas flüssigen Süßstoff dazu. Viele Grüße Elke

13.05.2005 10:32
Antworten
Bill-Tür

schmeckt irre lecker! Auch warm zu empfehlen. Was ich am Rezept geändert habe: Hatte viel mehr Rhabarber als angegeben, aber nur 500g Erdbeeren. Habe dieses Defizit kurzerhand mit Banane aufgefüllt. Machte das Ganze ein wenig natürlicher süss. Konnte so auf den Zucker fast ganz verzichten.

03.05.2005 16:51
Antworten
hierich2

Das hört sich megalecker an , werd ich bald mal ausprobieren !!!!!!!

20.04.2004 09:35
Antworten
mgrasso

Absolute Spitzenklasse. Nicht nur der Geschmack, sondern auch die Farbe sind Klasse. Werde das mit dem Wein und dem Gelee für alle Roten Grützen beibehalten. Weiter so. mgrasso

18.04.2004 14:55
Antworten