Bewertung
(22) Ø4,17
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
22 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 23.01.2007
gespeichert: 536 (2)*
gedruckt: 5.792 (34)*
verschickt: 75 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 05.04.2005
80 Beiträge (ø0,02/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
  Für den Mürbeteig:
350 g Mehl
1 TL Backpulver
Ei(er)
150 g Butter
125 g Zucker
 evtl. Milch bei Bedarf
  Für die Streusel:
200 g Mehl
150 g Zucker (mit Zimt nach Geschmack vermengt)
125 g Butter, kalte
  Für die Füllung:
500 ml Milch
2 Pck. Puddingpulver (Vanille)
150 ml Wasser
4 EL Zucker
Eigelb
500 g Quark oder Frischkäse
150 g Zucker
2 Pck. Vanillezucker
Eiweiß
  Für den Belag:
1 kg Beeren bzw. Obst nach Wahl
  Fett für das Blech

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 40 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Mürbteig aus den angegebenen Zutaten herstellen und kalt stellen. Streusel herstellen, ebenfalls kalt stellen. Obst vorbereiten (waschen, ggfs. schneiden, ggfs. zuckern). Backofen auf 200°C vorheizen.

Milch erhitzen, Puddingpulver mit Wasser, Zucker und Eigelb anrühren. Mit der Milch aufkochen, anschließend abkühlen.
Quark bzw. Frischkäse, Zucker und Vanillezucker miteinander gut verrühren und esslöffelweise unter den Pudding mischen. Eiweiß steif schlagen und vorsichtig unter die Creme heben.

Mürbeteig auf einem gefettetem Blech ausrollen. Quarkmasse auf den Teig streichen. Das Obst gleichmäßig darüber verteilen und zum Schluss die Streusel darauf verteilen.

In vorgeheizten Backofen ca. 45-50 Minuten backen (bis die Streusel schön goldbraun sind).

Vor dem Anschneiden gut auskühlen lassen.

Ich mag den Kuchen am liebsten süß-säuerlich (Rhabarber oder Johannisbeeren schmecken sehr gut darauf).