Backen
Vegetarisch
Kuchen
Gluten
Lactose

Rezept speichern  Speichern

Mohn-Pudding-Kuchen

Durchschnittliche Bewertung: 4.54
bei 666 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 25.06.2002 5961 kcal



Zutaten

für

Für den Teig:

200 g Zucker
200 g Margarine oder Butter
1 Prise(n) Salz
1 Pck. Vanillezucker
1 Ei(er)
375 g Mehl
1 Pck. Backpulver

Für die Füllung:

750 ml Milch
2 Pck. Vanillepuddingpulver
200 g Mohn
150 g Zucker

Nährwerte pro Portion

kcal
5961
Eiweiß
118,23 g
Fett
280,33 g
Kohlenhydr.
735,75 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 15 Minuten
Die Teigzutaten wie gewohnt verkneten. 3/4 des Teiges in einer Tortenform ausrollen, den Rand circa 3 cm hochziehen.

Für die Füllung Puddingpulver, Zucker und Mohn in der kalten Mich verrühren und unter ständigem Rühren aufkochen lassen. Fünf Minuten quellen lassen!

Die Mohnpuddingmasse in die Tortenform gießen und den restlichen Teig darauf "verkrümeln"

Bei Umluft 180° 40 - 45 Min backen, danach gut auskühlen lassen!

Mein Tipp: Anstatt den Teig auszurollen, lege ich ihn in die eingefettete Form und drücke ihn mit der Hand in die Form! Hört sich merkwürdig an, klappt aber prima!

Viel Spaß!

Rezept von

Gelöschter Nutzer

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

LalaJulia

Ich hab den Boden noch mit Brombeerkonfitüre bestrichen. Gute Kombi mit dem Mohn. Allerdings war mir dieser viel zu knackig. er kocht ja nicht richtig, da der Pudding schnell fest wird. So knackigen Mohn hab ich noch nie gegessen und war so nicht mein Geschmack.

02.06.2020 02:26
Antworten
Pleasie

Hallo, vermutlich war Dein Mohn noch nicht gemahlen? Immer vorher auf die Verpackung schauen.

05.06.2020 09:00
Antworten
Glasherz66

MMMM, ein sehr lecker Mohnkuchen habe aber den Pudding etwas verfeinert nur Mohnback eingerührt und den Zucker weggelassen und 250g Quark untergehoben da dieser weg musste , noch etwas Mandelaroma und Rosinen dazu und ab in den Ofen .für uns der beste Mohnkuchen

16.05.2020 19:47
Antworten
MarGottl

Der Kuchen ist super einfach, geht schnell und gelingt immer. Kam bisher immer super gut an, alle fragen nach dem Rezept :D

08.05.2020 21:50
Antworten
christrose52

Hatte den Kuchen in einer viereckigen Springform gebacken. Kam sehr gut bei meinen Gästen an! Da ich eine Getreidemühle besitze, nahm ich VK-Mehl und ein Ei mehr, da der Teig ein wenig trocken war (wegen des VK-Mehles). Beim Zucker habe ich wohl beim Teig als auch bei der Füllung je 50 gr. Zucker eingespart. Sehr lecker

03.05.2020 17:29
Antworten
cbormann41

eine Frage: muß der Mohn gemahlen werden

17.01.2003 19:26
Antworten
Purzel1985

Damit der Mohn richtig zur Geltung kommt sollte er schon gemahlen werden. Ich mache das jetzt seit kurzem mit einer Mohnmühle. Da ist der Geschmack schön intensiv! Vorher habe ich immer fertig gemahlen Mohn verwendet. Du kannst ihn aber auch ungemahlen verwenden, dann wird er aber nicht so sehr nach Mohn schmecken! Aber dafür würde ich die Füllung länger kochen/quellen lassen. Viel Erfolg!

13.10.2015 10:19
Antworten
Mane

Schließe mich dem allgemeinem Lob mal an....dein Kuchen ist wirklich lecker und unkompliziert! LG Mane

22.12.2002 15:57
Antworten
Baerenkueche

Dieser Kuchen ist wirklich sehr schnell zusammengerührt und gebacken. Er hat der ganzen Familie sehr gut geschmeckt - auch unserem Opa (Schlesier!!).

02.10.2002 18:14
Antworten
Angel_Kessy

Hab den Kuchen ausprobiert und er schmeckt wirklich lecker !! Und er ist schön saftig. Den Teig hab ich auch mit der Hand "geformt" - klappte prima.

24.09.2002 15:54
Antworten