Backen
Europa
Fingerfood
Fleisch
Frankreich
Gluten
Käse
Lactose
Low Carb
Snack
Tarte
Vorspeise
warm
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Quiche Lorraine

Durchschnittliche Bewertung: 3.92
bei 11 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 16.01.2007 293 kcal



Zutaten

für
200 g Mehl
3 EL Wasser, kaltes
½ TL Salz
150 g Butter
Semmelbrösel
150 g Schinkenspeck
250 g Käse (Emmentaler)
125 ml saure Sahne
4 Ei(er)
3 EL Petersilie, gehackt
1 TL Paprikapulver, edelsüß

Nährwerte pro Portion

kcal
293
Eiweiß
11,96 g
Fett
21,10 g
Kohlenhydr.
13,97 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 1 Tag 16 Stunden Gesamtzeit ca. 1 Tag 16 Stunden 30 Minuten
Das Mehl in eine Backschüssel sieben, in die Mitte eine Vertiefung formen, das Wasser zugießen, mit dem Salz und etwas Mehl vom Rand einen Teig rühren. Die Butter in Flöckchen zugeben und alles zu einem glatten Mürbteig verkneten. Dieser soll dann 30-40 Minuten im Kühlschrank ruhen!

Anschließend den Teig ausrollen, in eine gefettete Springform (Durchmesser 24 cm) geben und einen 2-3 cm hohen Rand formen. Die Teigplatte mit Semmelbröseln bestreuen.

Den Speck und den Käse in Würfel schneiden, die Sahne mit den Eiern verquirlen, das Paprikapulver dazugeben und alles vermengen. Die Masse auf den Teigboden gießen und glätten.

Ca. 35-45 Minuten im vorgeheizten Backofen bei ca. 210°C-220°C backen und heiß servieren.

Dazu passt Salat.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Isabelle65

Hallo Küchenfee, die Quiche ist gerade zum zweiten mal im Ofen, ich finde sie ganz großartig! Beim ersten Mal habe ich sie zum Brunch gemacht, sie war weg wie nichts. Morgen dürfen meine Kollegen sich daran erfreuen. 5* für dein Rezept. Lg isabelle

06.03.2016 20:32
Antworten
Bussi47

Kann man den Teig auch am Vortag vorbereiten, oder ist die Ruhezeit dann zu lang? VG, Bussi

31.10.2013 16:37
Antworten
La_Maman

Ein tolles Rezept! Die Quiche hat uns sehr gut geschmeckt. Die Semmelbrösel habe ich weggelassen und statt Schinkenspeck habe ich eine Misching aus gekochtem Schinken und Schinkenspeck genommen. Bei mir war die Quiche bei 200 Grad (Umluft) nach 30 Minuten fertig. Grüße, La_Maman

09.04.2010 10:11
Antworten
Yogi-I

Hallo Küchenfee, ein hervorragendes Rezept. Einfach und lecker und jedermann nimmt gerne ein zweites Stück. Auch kalt serviert ein echter Knaller. Ich habe noch 150g Lauch (10 min. vorgekocht) hinzugefügt und dafür 100g weniger Emmentaler verwendet. Hat prima funktioniert. Nur die Semmelbrösel lasse auch ich beim nächsten Mal weg. Trotzdem genial. Danke MFG Yogi

01.02.2010 11:54
Antworten
Sonne1978

Der Mürbeteig war leider sehr trocken und bröselig. Denke mal, durch das Paniermehl. Das werde ich demnächst weglassen, denn ansonsten war's sehr lecker :-)

19.03.2008 15:22
Antworten
leonie_nina

hallo küchenfee, ich bekomme heute abend besuch und werde deine quiche machen. hab sie schon sehr oft gemacht und sie kommt jedesmal super an. ich könnt mich direkt reinsetzen. meistens mache ich eine vielfache menge des teiges, denn den kann man auch sehr gut einfrieren. die restlichen zutaten hab ich normalerweise immer im haus, ein salat dazu und schwups hat man ein tolles, schnelles essen auf den tisch gezaubert. freu mich schon auf heut abend! vielen dank für das rezept! gruß leö

07.02.2008 12:34
Antworten
chefköchin123

Diese Quiche war einfach perfekt =) Sie war total lecker! (Und ich glaub das fanden alle auf meiner Party auch^^ ) Naja... ich hab weil ich zu wenig SchinkenSpek hatte noch Lauch dazu gegebn, schmekt auch fantastisch Vielen dank für das Rezept MFG Chefköchin123

29.01.2008 09:41
Antworten
Küchenfee1976

Hallo, chaclara! Vielen Dank für Dein Feedback! Ich habe es vor Jahren bei einer sehr lieben Bekannten zum Ersten Mal gegessen und fand es herrlich!!! Habe mir sofort das Rezept geben lassen und seit dem gehört es zu jedem Familien-Brunch oder jedem Buffet einfach dazu! Der ganze Familien-Clan, unser sehr großer Freundeskreis und auch die Nachbarn freuen sich auf unsere alljährliche Geburtstags-Garten-Party, wenn diese Leckerei auf den Tisch kommt. Mittlerweile muss ich sogar 2-3 Backformen machen, damit wenigstens ein Bruchteil etwas abbekommt! ;-) Vielen Dank nochmal, Gruß, Küchenfee1976

24.01.2007 07:51
Antworten
chaclara

Hallo, Küchenfee1976! Genau nach diesem Rezept mache ich schon seit 1976! meine Quiche lorraine!!! Dazu reiche ich schlesische Gurkenhappen oder einen Gurken/Sahnesalat. Das Rezept habe ich schon häufig weitergegeben! Schön, dass du es jetzt hier veröffentlicht hast. Alle, die es noch nicht zubereitet haben, haben etwas versäumt! Dieses Lieblingsrezept hat 5-Sterne verdient! Gruß - chaclara

23.01.2007 22:49
Antworten