Kürbissuppe asiatisch


Rezept speichern  Speichern

raffiniert gewürzt mit Kokosmilch und Currypaste

Durchschnittliche Bewertung: 4.39
 (49 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. pfiffig 15.01.2007 877 kcal



Zutaten

für
500 g Kürbisfleisch, (Muskatkürbis)
1 kleine Zwiebel(n)
2 Stück(e) Ingwer, walnussgroße
400 ml Kokosmilch, ( Dose )
2 TL Currypaste, rote
400 ml Gemüsebrühe
2 EL Kürbiskerne
50 ml Kürbiskernöl
Salz
1 Kartoffel(n), mehlig kochend

Nährwerte pro Portion

kcal
877
Eiweiß
8,85 g
Fett
87,67 g
Kohlenhydr.
16,08 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Kürbis entkernen, Kerne beiseite stellen, Fruchtfleisch würfeln. Kartoffel schälen und ebenfalls würfeln.
Zwiebeln schälen und ganz klein hacken. Ingwer schälen. Ein Stück längs in Scheiben schneiden und beiseite legen. Das anderen Stück fein würfeln.
Von der Kokosmilch 1 EL dicken Rahm abnehmen und ebenfalls beiseite stellen.
Zwiebel, Ingwerwürfel und Currypaste ca. 5 Min. sanft in einer Pfanne schmoren. Nach 3 Min. die Kürbiswürfel dazugeben und mitdünsten. Kokosmilch, Gemüsebrühe und Kartoffeln ebenfalls in die Pfanne geben, leicht salzen. Ca. 20 Min. weich kochen lassen, pürieren.
Öl in einer Pfanne erhitzen und die Ingwerscheiben darin 1-2 Min. knusprig anbraten. Die Suppe in Teller füllen und mit Kürbiskernen, Ingwerscheiben und Kokosrahm garnieren.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Isabel1305

Endlich habe ich ein fantastisches Kürbissuppenrezept gefunden! Super lecker! Habe keinen Ingwer rein, da ich keinen da hatte. War auch ohne Ingwer- Hammer :) Dankeschön!

17.01.2021 19:09
Antworten
meggie

Diese Suppe ist so was von lecker! Wird meine Lieblingskürbissuppe. Ich hab` noch Kaffir-Limettenblätter mitkochen lassen und etwas Fischsoße dazu gegeben . Danke für das tolle Rezept!

01.12.2020 12:42
Antworten
JLkocht

Hervorragend und simpel.

09.10.2020 19:17
Antworten
silamaine

Ich habe dieses Rezept vor Wochen zum ersten mal nachgekocht und seither gibt es keine andere Kürbissuppe mehr. Super Rezept!

22.02.2020 00:22
Antworten
Pinguinek

Sehr lecker. Auf die Ingwerscheiben habe ich verzichtet, sondern habe den kompletten Ingwer mitgekocht und püriert.

09.10.2017 17:47
Antworten
Abeltshauser

Hallo! Wir sind nicht die großen Kürbisfreunde, aber dieses Rezept ist genial. Sogar mein Mann, der nur ungern gebundene Suppen ist, findet sie spitze. Vielen lieben Dank für das super Rezept

28.01.2009 11:26
Antworten
dsara

Hallo! Also, wir lieben alle Kürbis und meinem Mann und den Kindern und mir hat's sehr gut geschmeckt. Ich habe allerdings einiges geändert. Mein Kürbis war viel größer, bestimmt über 1 kg, aber ich mag gerne dicke Suppen, daher habe ich die Flüssigkeit nicht verdoppelt. Ich habe Ingwerpulver und mildes Currypulver genommen und eine kleine getrocknete Chilischote. Die Kartoffel habe ich weggelassen. Ich habe gekaufte Kürbiskerne genommen. Die Kerne vom Hokkaido müßte man erst irgendwie schälen. Die man zu kaufen bekommt, sind schon genußfertig. Bei meiner Kokosmilch war nicht wirklich Rahm dabei. Aber wir sind es sowieso gewohnt die Teller mit Kürbiskernen und Kürbiskernöl zu ergänzen. Danke und schöne Grüße

22.01.2009 19:58
Antworten
bb0502

Hallo, ist es richtig das ich nur eine Kartoffel nehmen soll? lg

11.11.2008 14:38
Antworten
Aennica

Leider lese ich Deine Frage jetzt erst. Auch wenn es Dich nach einem Jahr nicht mehr interessieren wird, vielleicht haben ja andere dieselbe Frage. Ja, es ist nur eine Kartoffel gemeint, die dient ausschließlich dazu, die Konsistenz der Suppe zu verstärken. Wenn Du es lieber dickflüssiger magst, kannst Du natürlich auch mehr Kartoffeln nehmen. LG und sorry Aennica

10.10.2009 14:13
Antworten
Bierfleisch

Eine super einfache Variante einer Kürbissuppe. Die asiatische Note durch die Currypaste, den Ingwer und die Kokosmilch sind einfach genial! Ich habe sie zwar ohne die angebratenen Ingwerscheiben und die Kürbiskerne serviert, die Arbeit habe ich mit erspart, nur mit dem abgeschöpften Kokosrahm. Diese Kübissuppe wurde auch von meinen Gästen so sehr gelobt, daß sie sogar gleich das Rezept wollten. Ich kann diese Kürbissuppe nur wärmstens empfehlen!

06.11.2007 19:09
Antworten