gekocht
raffiniert oder preiswert
spezial
Suppe
USA oder Kanada
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Amerikanische Pfeffersuppe

Durchschnittliche Bewertung: 3.76
bei 15 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 21.06.2002



Zutaten

für
2 Paprikaschote(n), grün
1 Stange/n Lauch (Porree)
1 Stange/n Staudensellerie
1 Zwiebel(n) (Gemüsezwiebel)
200 g Schinken, gekocht
100 g Spätzle, gegart
1 Liter Rinderbrühe
50 g Butter
2 EL Pfeffer - Körner, grün
2 EL Petersilie, gehackt
1 Msp. Muskat, gerieben
Salz

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Die Gemüsezwiebel abziehen. Den Sellerie putzen, die harten Fäden entfernen. Den Porree putzen. Die Paprikaschoten halbieren, entkernen und die weißen Scheidewände entfernen.
Das Gemüse waschen und in feine Streifen schneiden.

Die Butter in einem Kochtopf zerlassen. Darin das Gemüse leicht anbräunen, mit Rinderbrühe ablöschen. Hitze reduzieren und bei geringer Hitze etwa 15 Minuten leicht kochen lassen.
Den gekochten Schinken in Streifen schneiden und zusammen mit den Spätzle kurz vor Ende der Garzeit zu der Suppe geben.

Die Suppe mit Pfefferkörnern, Petersilie, Salz und Muskat abschmecken und servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

ConMusica66

Ich gebe volle Punkte. Allerdings musste ich Suppennudeln anstatt Spätzle nehmen. Meine Mädels haben den "Doppeldaumen" gezeigt.

18.05.2019 20:07
Antworten
Rufine

Hallo, die Suppe ist wirklich sehr lecker und wurde sicherlich nicht das letzte Mal gekocht. Ich habe noch TK-Erbsen dazugegeben, der süße Geschmack passt sehr gut zum Pfeffer.

06.07.2015 09:39
Antworten
gisaginz

Habe das Rezept gestern ausprobiert! Die Suppe schmeckt absolut genial. Hab noch 2 Schmelzkäsescheiben reingegeben. Der Wahnsinn!!!! 5 Sterne!

15.09.2014 15:36
Antworten
ostfrees

Hallo, wir haben gestern die Suppe gekocht, es war ein Gedicht !!! Allerdings haben wir sie in 2 Varianten gekocht, da ein Gast kein Schweinefleisch ißt. Da haben wir den Schinken mit angebratenen Putenstreifen ersetzt, ist auch lecker. Und dazu gab es ofenwarmes Zwiebelbrot. Es kam super an, die Suppe wird es des öfteren geben !!! Danke schön !!!!!!! Ein Gruß aus Hannover vom Ostfrees

21.03.2009 09:01
Antworten
anco

Hallo, wir fanden die suppe wirklich sehr lecker, für dieses Rezept gibt es die volle Punktezahl! Gruss Anco

02.07.2008 19:43
Antworten
Schokoliebhaberin

Danke für dieses Rezept. Ich, gebürtige und vom Herzen noch immer Baden-Württembergerin -mittlerweile in Bayern im Exil-, habe diese Suppe meinem nordrheinwestfälischen Freund (Spätzlemuffel, es sei denn sie verstecken sich unter einen riesigen Menge Käse (sprich Kässpätzle) vorgesetzt und der war trotz Spätzlt begeistert. Das lag aber wohl eher am Pfeffer, weil er nun mal gerne scharf ißt! Was ich mir allerdings nicht so ganz erklären kann: Wie kommen die Spätzle in die USA?

25.09.2004 22:43
Antworten
FrauMausE

Sehr delikat --> ich habe allerdings den Sellerie weggelassen, da wir keinen Staudensellerie mögen; ist auch ohne ein Genuss!!! LG Karin

12.09.2004 00:25
Antworten
M4162

Noch besser wir es, wenn die Pfefferkörner vorher im Mörser zerdrückt werden

28.08.2004 19:53
Antworten
suwinni

SUuuuuuuuper lecker, ich habe noch ein/zwei Löffel Sahneschmelzkäse und die Spätzle ungekocht gleich am Anfang mit hinein getan. Die gibt´s nu´öffters. Gruss Su

19.04.2004 09:25
Antworten
suwinni

Ich werde es waagen....Die Pfefferkörner sollen die wohl eingelegt sein? Gruss Su

25.03.2004 11:29
Antworten