Hauptspeise
Backen
Italien
Europa
Party
Geflügel
Snack
Festlich
Pilze
Geheimrezept

Rezept speichern  Speichern

Blätterteig mit Putenfleisch nach italienischer Art auf Champignonragout

Durchschnittliche Bewertung: 3.91
bei 9 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 13.03.2007



Zutaten

für
2 Pck. Blätterteig, (Rollen), aus dem Kühlfach
4 Putenschnitzel
8 Scheibe/n Schinken, roher würzig
4 TL Pesto
4 TL Tomate(n), gehackte, eingelegte
1 Zwiebel(n)
3 Knoblauchzehe(n)
1 TL Rosmarin, gehackt, frisch
8 EL Balsamico
250 ml Wein, weiß, trocken
2 EL Butter, kalte zum Binden
4 EL Parmesan, frisch geriebener
Salz und Pfeffer
1 Ei(er), für den Blätterteig
Zucker
500 g Pilze (Egerlinge)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Backofen auf ca. 200 C vorheizen.
Dann Blätterteig ausrollen. Das Fleisch klopfen, mit Pesto bestreichen den Schinken drauf legen und die gehackten Tomaten ebenso drauf legen und zusammenklappen. Von außen kräftig mit Salz und Pfeffer würzen und schön mit Blätterteig umwickeln. Wenn noch etwas Teig übrig ist, mach ich die Namenszeichen der Gäste obendrauf

Auf das Backblech legen und für ca. 20 - 25 Min in den Backofen. Und mit dem Ei kräftig bestreichen.
Die Pilze schneiden: kleine in Viertel, große in Achtel ( also grob ) Zwiebel, Knobi und Rosmarin hacken.
Pfanne vorheizen, alles außer Pilze in Olivenöl andünsten dann die Pilze dazu. Kurz anbraten(1-2Min), dann etwas Zucker, Salz und Pfeffer dazugeben und mit Balsamico und Wein ablöschen. Kurz aufkochen lassen, etwas Pesto dazu geben und abschmecken.

Kurz bevor das feine Blätterteigtäschchen fertig ist, die Sauce mit der kalten Butter leicht binden. Wer das nicht mag, kann auch ETWAS Saucenbinder nehmen.
Die Pilze mit etwas Sauce in der Tellermitte anrichten und das Täschchen drauflegen. Den Parmesan außen um den Blätterteig auf die Pilze streuen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Milka72

Hallo Sumi habe das Rezept heute gekocht. Es schmeckt seeeehr lecker! Mein Mann meinte sogar, ich solle das Rezept unbedingt bewerten :) Leider hatte ich kein Pesto eingekauft und habe stattdessen getrocknete Kräuter( Oregano und Tymian) auf die Schnitzel gegeben. Ebenso an die Pilze. Desweiteren habe ich nur einen Esslöffel Balsamico ( bei 250 Gramm Pilzen) zum Ablöschen genommen... vier Esslöffel kam mir etwas viel vor... Vielen Dank für das super Rezept! Gibt's auch mal für Gäste!

25.01.2015 16:49
Antworten
sumi1201

Hallo und guten Morgen, hört sich sehr lecker an. Wer nimt denn bitte Pilze aus der Dose??? Grüssle Sumi1201

13.01.2014 08:09
Antworten
DasGourmetlinchen

Ich hbae das Rezept gestern für Gäste gekocht und ein bisschen abgewandelt. In die Blätterteigtaschen habe ich noch Spinat und ein bisschen Gorgonzala gepackt, das Fleisch klein geschnitten und eine große Rolle daraus gemacht. Das Pilzragout war mir persönlich etwas zu sauer, deswegen habe ich die Säure durch ein wenig Honig und Rohrzucker wieder etwas rausgenommen, ich habe auch frische Champignons genommen und kene aus der Dose. Das Rezept hat sowohl mir als auch meinen Gästen hervorragend geschmeckt :) Echt toll

12.01.2014 20:16
Antworten
Lissi7486

Hallo Ich habe eine Frage wo bekomme ich ein Pesto her, bzw. was ist Pesto?? Kann man das Rezept auch mit Risotto tricolore servieren? Liebe Grüße

15.04.2008 18:27
Antworten
buffy1002

Habe das Rezept gesten vor meiner Silvester Party gekocht (allerdings nur für 2 Personen und einigen Änderungen). Da in den Supermärkten leider kein Putenfleisch mehr zu finden war, haben wir 4 magere Schweineschnitzel genommen, wo ich zunächst sehr skeptisch war. Habe das Fleisch auch nicht in Blätterteig eingeschlagen, sondern mit Pesto eingerieben, Tomaten als "Füllung" und mit Salz und Pfeffer gewürzt. Schweinefleisch brauchte aber im Backofen etwas länger als die Pute (nicht wie im Rezept angegeben, 20 min.). Es hat so ca. 45 Minuten im Backofen geschmort. Hat sich aber gelohnt, denn es war echt suuuper lecker!!! Als Pilze habe ich kleine, weiße Champignons genommen und den Weißwein weggelassen. Dafür aber den Balsamico (3 EL) mit Wasser (2 EL) verdünnt, um diesen kräftigen Balsamico geschmack weg zu bekommen. Als Beilage habe ich noch frisch gemachten Basmati Reis serviert. Ein sehr gelungenes, wenn auch etwas verändertes Menü!!! Mein Freund und ich waren hin und weg!

02.01.2008 00:30
Antworten
Koch-Muffel

Hallo Sumi, das ist ein wunderbares Rezept! Vielen Dank! Meiner Familie hat es prima geschmeckt!

01.01.2008 22:47
Antworten
schnegi

herzlichen dank für deine schnelle antwort. also ich werde es am wochenende für 8 personen ausprobieren. hoffe es klappt alles. danke

10.10.2007 12:37
Antworten
sumi1201

Hey Schnegi, also ich das Putschnitzel roh genommen. Wenn Du es anbrätst läufst Du Gefahr das es zu trocken wird. Und die 500gr sind für bis zu 4 Personen gedacht. Ich mach es wenn viele Pilze drin sind daher nehm ich lieber a bisserl mehr :-) Dazu würd ich nen lecker Salat machen und evtl noch frisches Ciabatta, da ja eigentlich schon alles in der Tasche drin hast ! ! ! Aber erlaubt ist was schmeckt. Gruß Sumi1201

09.10.2007 12:58
Antworten
schnegi

hallo, das rezept scheint wirklich lecker zu sein. möchte das gerne für meine gäste am wochenende ausprobieren. jetzt aber ne (blöde)frage. muss ich denn das putenfleisch zuerst anbraten oder kommt das noch roh in den ofen??die angaben für die pilze(500gr) sind für 4 pers. gedacht? was könnte man dazu servieren?? nudeln, gemüse....?

09.10.2007 12:48
Antworten
susan10

Hallo, es hat uns sehr gut geschmeckt. Für meinen Sohn habe ich den Schinken weggelassen, er ißt nur Geflügelfleisch. Auch das hat geschmeckt. Werde ich öfter kochen. LG Susan

13.03.2007 09:53
Antworten