Hauptspeise
Fisch
Braten

Rezept speichern  Speichern

Forelle Müllerin

Durchschnittliche Bewertung: 4.61
bei 59 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. normal 12.01.2007



Zutaten

für
2 Forelle(n)
1 Zitrone(n), der Saft davon
40 g Mehl
Butterschmalz
n. B. Kräuter der Saison, gehackte
etwas Butter (Teebutter)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Dies ist eine Originalrezept für die Forelle Müllerin. Und sie wird garantiert nicht trocken.

Die Forellen innen und außen mit Salz und Pfeffer würzen, innen mit Zitronensaft beträufeln und mit gehackten Kräutern der Saison füllen. In Mehl wenden und sofort (!) in ausgelassenem Butterschmalz anbraten. Nach 2-3 Minuten (bzw. wenn die Forellen Farbe angenommen haben) wenden, etwas Teebutter dazugeben und zugedeckt ca. 5 Min. durchziehen lassen.

Aus der Pfanne nehmen und sofort mit passenden Beilagen servieren. Beim Anrichten die restliche Butter über den Fisch geben.

Als Beilage passen Petersilienkartoffeln oder Dillkartoffeln.

Tipps: Die Forelle sofort nach dem melieren anbraten, da nasses Mehl keine Farbe abgibt.
Das Anbraten und das anschließende Beifügen der Butter unbedingt befolgen. So wird die Forelle extrem saftig.
Ob die Forelle durch, ist merkt man, wenn man beim Rücken auf der dicksten Stelle drückt und wenn das Fleisch unter dem Finger auf die Seite weicht.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

küchen_zauber

Perfekt, zart und saftig und ruck zuck fertig. So macht kochen Spaß! 5* was sonst? :-)

07.02.2020 20:25
Antworten
Kitchenmichel

Habe die Forelle heute gemacht, sehr zart und saftig, dazu Petersilienkartoffeln, top. Als Kräuterfüllung habe ich benutzt, was ich auf dem Fensterbrett habe (Basilikum, Schnittlauch, Petersilie). Das Rezept ist so einfach, aber so gut, das wird jetzt öfter mal gemacht :-)

02.02.2020 16:57
Antworten
Anaid55

Hallo marcoleyp, diese Forelle war superzart und saftig, kein bisschen trocken, echt spitze. Liebe grüße Diana

19.04.2019 15:57
Antworten
Tody69

Was zum Teufel ist Teebutter?

17.01.2019 01:02
Antworten
Chefkoch_Amelie

Hallo Tody69, Teebutter ist eine österreichische Markenbezeichnung für Butter. LG Amelie (Chefkoch.de / Team Rezeptbearbeitung)

17.01.2019 10:30
Antworten
Piter

Hallo, hab das Rezept mal nachgekocht, muss sagen Top. Für Kräuter der Saison hab ich die Kräutermischung der Provence genommen. Hat sehr gut geschmeckt und es stimmt die Forelle wird nicht Trocken.

21.02.2010 19:26
Antworten
moresan

Also mir hilft das Rezept nicht weiter. Mit "n.B. Kräuter der Saison" kann ich nichts anfangen. Nicht jedes Kraut passt zu Forelle.

04.10.2008 08:51
Antworten
Krollock

Hallo,habe Forellen das erste mal selbst gemacht und bin froh das ich an dieses Rezept gekommen bin! War sehr lecker,hat allen super geschmeckt! Vielen Dank

21.10.2007 07:52
Antworten
esra4

Hallo, ist ja wirklich lecker und wird nicht trocken, herrlich! LG Sabine

24.01.2007 12:41
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo, so bereite ich meine Forelle Müllerin auch zu und sie schmeckt lecker. Viele Grüße bidiru

22.01.2007 13:00
Antworten