Kofta mit Tomatensauce (indisch)


Rezept speichern  Speichern

Gemüsebällchen in Tomatensauce mit Cashew - Kernen

Durchschnittliche Bewertung: 3.89
 (7 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 11.01.2007



Zutaten

für
2 große Kartoffel(n)
2 große Möhre(n)
200 g Wirsing oder Chinakohl
80 g Käse (Gouda, gerieben)
2 kleine Ei(er)
5 EL Mehl (Weizenvollkornmehl), eventuell mehr
Salz
Cayennepfeffer
4 EL Ghee (Butterschmalz)
50 g Cashewnüsse
1 Zwiebel(n)
2 Knoblauchzehe(n)
½ TL Ingwer, gemahlen
½ TL Kurkuma, gemahlen
2 TL Koriander, gemahlen
500 g Tomate(n), passierte
250 g Schlagsahne
einige Stiele Petersilie

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Je nach Geschmack können die Kartoffeln roh oder gekocht verarbeitet werden. Also nach Belieben die Kartoffeln mit Schale weich kochen und pellen oder rohe Kartoffeln schälen.

Die Kartoffeln und das restliche Gemüse raspeln.

Gemüse, Käse, Eier und Mehl mischen und kräftig (!) mit Salz und Cayennepfeffer abschmecken. Aus dem Gemüseteig kleine Bällchen formen.

3 EL Ghee erhitzen und die Gemüsebällchen darin von allen Seiten 10-15 Min. goldbraun braten bis sie durch sind.

Für die Sauce 2/3 der Cashew-Kerne im Blitzhacker zerkleinern oder mit dem Messer hacken.

Restliches Ghee erhitzen. Zwiebel und Knoblauch abziehen, würfeln und 5 Minuten darin anbraten. Gewürze und gehackte Cashewkerne zugeben und weitere 2-3 Minuten braten.

Passierte Tomaten und Sahne (2 EL zurücklassen) zugeben, mit Salz und Cayennepfeffer abschmecken. 10 Minuten köcheln lassen.

Inzwischen Petersilie fein hacken.

Kofta auf Teller verteilen, die Sauce darübergeben, mit den übrigen Cashew-Kernen und der Petersilie bestreuen und die restliche Sahne darüber träufeln.

Mit Basmatireis oder Fladenbrot servieren!

Ohne Reis auch als kleine warme Vorspeise lecker.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

FriedrichInternational

Diese Tomatensoße passt richtig gut. Meine Variationen: Blumenkohl statt Wirsing, plus eine Handvoll grob gehackte Kräuter (Pfefferminz, Zitronenmelisse, Boretsch, Salbei und Petersilie und ähnliches). Kichererbsenmehl statt Weizenmehl lässt die Kruste schnell goldgelb werden und das innere bleibt schön saftig, Wok. Geschälte, in trockener Pfanne angeröstete ganze Sonnenblumenkerne statt Cashew. Beilage 1 Dose (500 g, preiswert) "Weiße Bohnen mit Suppengrün" auf 1EL zerlassener Butter langsam erhitzen.

07.07.2016 09:01
Antworten
Saily1234

Ich hab die Bällchen zu Weihnachten gemacht .... und sie sind UNGLAUBLICH!! wir hätten uns reinlegen können !! und die soße auch !! soooo lecker!! schade dass sie soviel arbeit sind, sonst würde ich sie sicher noch viiiiel öfter machen!! ich hab auch ein foto gemacht, mal gucken wann ich es hochladen kann!! Liebe Grüße und DANKE für dieses tolle Rezept!!

26.12.2010 13:08
Antworten
wibeke

Hallo, ich habe die Kofta für ein Picknick gemacht, aus Zeitgründen leider ohne die Soße, aber sie waren auch so der Hit und ich wurde von vielen nach dem Rezept gefragt! Die Kofta kammen bei allen unglaublich gut an! Auch bei den Fleischessern! Danke für das tolle Rezept, werde ich sicher noch öfter machen!

14.06.2009 18:45
Antworten